Effektivität und Kosteneffizienz von Phosphatbindern in der Dialyse

Barbara Fröschl, Sophie Brunner-Ziegler, Cora Hiebinger, Alice Wimmer & Johannes Zsifkovits
Gesundheitspolitischer Hintergrund Die Prävalenz chronisch niereninsuffizienter Menschen betrug 2006 in Deutschland 91.718 Menschen, 66.508 Patienten wurden dialysiert. Die Tendenz ist deutlich steigend. Wissenschaftlicher Hintergrund Chronische Niereninsuffizienz führt zu einem gestörten Mineralhaushalt. Dadurch kommt es u. a. zu Hyperphosphatämie, der stärkste unabhängige Risikofaktor für die Mortalität bei Nierenkranken. Eine Einschränkung der Phosphatzufuhr durch die Nahrung und die durch Dialyse ausgefilterte Phosphatmengen sind meist nicht ausreichend, um die Serumphosphat-Werte auf die empfohlenen Richtwerte zu senken. Deshalb werden...