Vergleich von Bewertungsinstrumenten für die Studienqualität von Primär- und Sekundärstudien zur Verwendung für HTA-Berichte im deutschsprachigen Raum

Maren Dreier, Birgit Borutta, Jona Stahmeyer, Christian Krauth & Ulla Walter
Gesundheitspolitischer Hintergrund Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Studien bilden die Grundlage für evidenzbasierte gesundheitspolitische Entscheidungen. Wissenschaftlicher Hintergrund Zur Einschätzung der Glaubwürdigkeit von Studien sind Qualitätsbewertungen von Studien immanenter Bestandteil von HTA-Berichten (HTA = Health Technology Assessment) und systematischen Übersichtsarbeiten. Diese prüfen, inwieweit die Studienergebnisse systematisch durch Confounding oder Bias verzerrt sein können (interne Validität). Es werden Checklisten, Skalen und Komponentenbewertungen unterschieden. Forschungsfragen Welche Instrumente zur Qualitätsbewertung von systematischen Reviews, Interventions-, Beobachtungs-, Diagnose- und gesundheitsökonomischen Studien gibt es,...