Blended Learning zur hausärztlichen Demenz-Fortbildung: Einschätzung durch Nutzer einer cluster-randomisierten Studie

Horst Christian Vollmar, Herbert Mayer, Stefan Wilm, Monika A. Rieger & Thomas Ostermann
Blended Learning kann ein Weg sein, um Wissenslücken in der Gesundheitsversorgung effizient zu überwinden. Das Ziel dieser cluster-randomisierten Studie war der Vergleich zweier Fortbildungskonzepte, um Hausärzten Wissen zum Krankheitsbild der Demenz zu vermitteln: eine Gruppe erhielt während eines Qualitätszirkeltreffens einen Vortrag mit anschließender strukturierter Falldiskussion, die andere Gruppe sollte sich mittels E-Learning auf den Qualitätszirkel-Termin vorbereiten und dann direkt in die Falldiskussion einsteigen. Als primäre Messgröße wurde der Wissenszuwachs vor und nach der Intervention ausgewählt....