Hydrotherapie – Hintergrund und Standards in deutschsprachigen Verbrennungszentren

C. Herold, R. Ipaktchi, A. Gohritz, P.M. Vogt & H.O. Rennekampff
Hintergrund: Wasser wurde schon seit dem 18. Jahrhundert routinemäßig zur initialen Kühlung und Wundreinigung nach Verbrennung verwendet, später wurde schwere Fälle auch durch kontinuierliche Hydrotherapie in speziellen Wannen, manchmal über viele Monate, behandelt. Heute wird die Hydrotherapie hauptsächlich bei der Aufnahme und intermittierend zur Wundbehandlung in fest installierten Badewannen oder fahrbaren Duschwägen angewendet. Ziel dieser Umfrage war es den aktuellen Stand der Hydrotherapie in den deutschsprachigen Verbrennungszentren festzustellen. Ergebnis: Alle 23 kontaktierten Verbrennungszentren im deutschsprachigen...