Eine obligatorische longitudinale Ausbildung von Studierenden in 530 Grundversorgerpraxen

Mireille Schaufelberger, Sandra Trachsel, Andreas Rothenbühler & Peter Frey
An der Medizinischen Fakultät der Universität Bern wurden im Herbst 2007 neue Ausbildungsmodule in Hausarztmedizin implementiert. Diese obligatorischen Praktika ermöglichen allen Studierenden der Humanmedizin während der ersten vier Studienjahre einen kontinuierlichen Kontakt zu einem Lehrarzt in der Grundversorgung. Die Studierenden absolvieren im Bachelor-Studium acht halbtägige Praktika pro Jahr, im Masterstudium einen dreiwöchigen Praktikumsblock. Die Praktika sollen das Ausbildungsspektrum erweitern, das Interesse der Studierenden an der Grundversorgung wecken und den Aufbau einer Mentorbeziehung zu einem Hausarzt...