Musiktherapie bei depressiven Jugendlichen

Daniela Antony, Barbara Fröschl, Alexander Eisenmann & Isabella Röhrling
Wissenschaftlicher Hintergrund: Die Musiktherapie ist Teil der „Künstlerischen Therapien“. Sie wird in Deutschland in aktiver und rezidiver Form im intra- und extramuralen Bereich angeboten. Jugendliche gelten für Musiktherapie als besonders empfänglich, da sich die Art der Therapie mit dem besonderen Interesse Jugendlicher an Musik deckt. Die Musiktherapie wird besonders häufig bei Jugendlichen mit psychischen und Verhaltungsstörungen zusätzlich zur Standardtherapie eingesetzt. Forschungsfragen: Zur Anwendung der Musiktherapie an depressiven Jugendlichen wird deren Effektivität in Kombination mit der...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.