Erste Erfahrungen mit zirkulierenden Endothelzellen als modernem Marker der Endothelschädigung in der wenig invasiven Koronarchirurgie: Ist die Mini-HLM äquivalent zum OPCAB-Verfahren?

Anton Sabashnikov
Einleitung. Patienten, die mit Hilfe einer Herz-Lungen-Maschine operiert werden, entwickeln eine systemische inflammatorische Reaktion (SIRS). Zu deren Vermeidung wurden in den letzten Jahren mehrere technische Optimierungen der extrakorporalen Kreisläufe implementiert. Hauptsächlich um den Kontakt des Blutes mit Fremdoberflächen zu minimieren, tendiert man aktuell zur Verkleinerung bzw. kompletten Vermeidung des kardiopulmonalen Bypass. Als einer der wichtigsten Prozesse in der Entwicklung des SIRS wird die Endothelaktivierung und Endothelschädigung betrachtet. Zirkulierende CD 146 positive Endothelzellen (CECs) haben sich...