Gemeinnützige Bauvereine im Wohnungswesen der Weimarer Republik.

Michael Drupp
Die Studie untersucht die gemeinnützigen Bauvereine im Wohnungswesen der Weimarer Republik, die sich in den 20er Jahren zu den Hauptträgern wohlfahrtsstaatlicher Förderungsmaßnahmen entwickelt haben. Das Wohnungswesen in der Weimarer Republik war ein zentrales Politikfeld im Rahmen der neuen entfalteten wohlfahrtsstaatlichen Aktivitäten. Mieterschutzvorschriften, öffentliche Wohnraumbewirtschaftung, Mietpreisfestsetzung und finanzielle Wohnungsbauförderung stellten wesentliche Bestandteile des staatlichen Instrumentariums dar. Von nicht zu unterschätzender Bedeutung für den relativen Erfolg der Weimarer Wohnungspolitik dürften jedoch auch Art und Umfang der Trägerschaft...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.