Umfang und Struktur der öffentlichen Ausgaben in säkularer Sicht, Deutschland 1872 – 1972.

Horst C. Recktenwald
Besonders Horst Claus Recktenwald und Otto Weitzel haben in den 60er Jahren am Institut für Wirtschafts- und Finanzpolitik (unter der Leitung von Prof. Dr. Horst Claus Recktenwald, Universität Erlangen - Nürnberg) auf der Grundlage finanzstatistischer Unterlagen eine statistische Verifizierung des Wagner’schen Gesetzes („Gesetz der wachsenden Staatstätigkeit“, erstmals 1863 von Adolph Wagner aufgestellt) gegeben. Das „Wagner’sche Gesetz steigender Staatsquoten postuliert eine ökonomische „Gesetzmäßigkeit“, wonach das Wachstum der Staatsausgaben nicht proportional, sondern überproportional zum Wachstum des (nominellen)...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.