Mutter – Kind – Modul in einer Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie an einem Klinikum der Maximalversorgung

Klaus Stöhr, Petra Vogel, Heike Künzel, Hans-Ludwig Schmidt, Thomas Pollmächer & Andreas Schuld
Die gemeinsame stationäre Aufnahme einer psychiatrisch erkrankten Mutter mit ihrem Kleinkind wurde in Deutschland 1975 erstmals praktiziert. In Zentrum für psychische Gesundheit am Klinikum Ingolstadt werden seit Anfang 2005 regelmäßig Mütter gemeinsam mit ihren Kindern stationär behandelt. Die vorliegende Arbeit beschreibt Charakteristika der Inanspruchnahme und zeigt die Notwendigkeit dieses Angebotes.