Multimodale pharmakologische Therapieinterventionen bei einem Mausmodell für polyzystische Nierenerkrankungen

Lukas Sandner
Für Patienten mit einer polyzystischen Nierenerkrankung gibt es trotz intensiver Forschung bis heute keine pharmakologischen Therapiemöglichkeiten. Da bei dieser Erkrankung die Aktivität des Proteins mTORC1 pathologisch erhöht ist, sind anti-proliferativ wirksame mTORC1-Inhibitoren große Favoriten für eine konservative pharmakologische Therapie. In zwei Patientenstudien mit den mTORC1-Inhibitoren Everolimus und Sirolimus konnte jedoch die Nierenfunktion beim Menschen nicht verbessert werden. Deshalb war es das Ziel dieser Doktorarbeit, die Wirkung von Everolimus in einem Mausmodell für die polyzystische Nierenerkrankung...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.