8 Works

Verbesserte Abschätzung von Vulkanemissionen mit Satelliten und Supercomputing

Philipp Franke, Anne Caroline Lange, Sabine Griessbach & Lars Hoffmann
Mit besonders schnellen Computern, wie es sie am Forschungszentrum Jülich gibt, lassen sich Satellitendaten und Atmosphärenmodelle kombinieren, um so die Ausbreitung von Vulkanasche und Vulkangasen noch besser vorauszusagen.

Open Access Monitor Deutschland – Technik

Philipp Pollack, Dirk Ecker & Sonja Rosenberger
Der Open Access Monitor Deutschland, ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Allianz der Wissenschaftsorganisationen gefördertes Projekt, unterstützt den Transformationsprozess des Publikationswesens hin zu Open Access. Dazu werden aus diversen Quellen Daten zu Publikations- und Zitationszahlen, Publikations- und Subskriptionsausgaben sowie Nutzungsstatistiken aggregiert und dargestellt. Die Datenbank wird in Kooperation mit dem Nationalen Open-Access-Kontaktpunkt (OA2020-DE) aufgebaut. Der Beitrag setzt sich mit den technischen Aspekten des Monitors auseinander, wobei sowohl die Datenquellen und deren...

Wenn es brennt: Feuer weltweit

Martin Schultz
Die vielen, weltweit verteilten, großen und kleinen Vegetationsfeuer stellen eine Belastung der Atmosphäre dar.

Data from: High rates of carbon and dinitrogen fixation suggest a critical role of benthic pioneer communities in the energy and nutrient dynamics of coral reefs

Florian Roth, Denis Karcher, Nils Rädecker, Sönke Hohn, Susana Carvalho, Timothy Thomson, Franziska Saalmann, Christian R. Voolstra, Benjamin Kürten, Ulrich Struck, Burton Jones & Christian Wild
1. Following coral mortality in tropical reefs, pioneer communities dominated by filamentous and crustose algae efficiently colonize substrates previously occupied by coral tissue. This phenomenon is particularly common after mass coral mortality following prolonged bleaching events associated with marine heatwaves. 2. Pioneer communities play an important role for the biological succession and reorganization of reefs after disturbance. However, their significance for critical ecosystem functions previously mediated by corals, such as the efficient cycling of carbon...

Unobtrusive tracking of interpersonal orienting and distance predicts the subjective quality of social interactions

Juha M Lahnakoski, Paul AG Forbes, Cade McCall & Leonhard Schilbach
Interpersonal coordination of behavior is essential for smooth social interactions. Measures of interpersonal behavior, however, often rely on subjective evaluations, invasive measurement techniques or gross measures of motion. Here, we constructed an unobtrusive motion tracking system that enables detailed analysis of behavior at the individual and interpersonal levels, which we validated using wearable sensors. We evaluate dyadic measures of joint orienting and distancing, synchrony and gaze behaviors to summarize data collected during natural conversation and...

Die SARS-CoV-2-Reproduktionszahl „live“

Laura Helleckes, Michael Osthege & Dierk Spreen
Der Rtlive-Monitor errechnet für Deutschland tagesaktuelle Schätzungen des R-Wertes der SARS-CoV-2-Infektion.

Partizipative Governance und nachhaltiger Strukturwandel. Zwischenstand und Handlungsmöglichkeiten in der Lausitz und im Rheinischen Revier

Jeremias Herberg, Jan-Hendrik Kamlage, Julia Gabler, Ute Goerke, Konrad Gürtler, Tobias Haas, David Löw Beer, Victoria Luh, Sonja Knobbe, Julia Reinermann, Johannes Staemmler & Sandra Venghaus
Die Bundesregierung hat den Kohleausstieg bis zum Jahr 2038 beschlossen und beschleunigt so die Transformation in den Kohleregionen. Die Ausgangslagen für den Wandel in den Revieren und umliegende Gemeinden der Lausitz und des Rheinlands sind dabei sehr unterschiedlich. In beiden Regionen stehen Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor der Aufgabe, Lösungspfade und Transformationskorridore zu finden, die ökologisch verantwortlich, sozial gerecht, wirtschaftlich vielversprechend und demokratisch getragen sind. Das IASS Potsdam veranstaltete im Frühjahr 2020 gemeinsam mit...

Frühwarnsystem für gefährdete Staudämme

Oliver Jorzik & Henning Kraudzun
Weltweit sind viele Staudämme durch Erosionsprozesse, Materialermüdung oder Erdbeben ihr ihrer Standfestigkeit gefährdet. Ein deutsch-kirgisisches Forscherteam will mögliche Schäden frühzeitig erkennen und entwickelt dazu ein innovatives Überwachungs- und Frühwarnsystem.

Registration Year

  • 2020
    8

Resource Types

  • Text
    6
  • Dataset
    2

Affiliations

  • Forschungszentrum Jülich
    8
  • Helmholtz Association of German Research Centres
    3
  • Helmholtz Centre Potsdam - GFZ German Research Centre for Geosciences
    2
  • Leibniz Center for Tropical Marine Ecology
    1
  • King Abdullah University of Science and Technology
    1
  • Institute for Advanced Sustainability Studies
    1
  • Institute for Advanced Study in the Humanities
    1
  • École Polytechnique Fédérale de Lausanne
    1
  • University of Vienna
    1
  • Max Planck Institute of Psychiatry
    1