4,540 Works

Vergleichende Wahlstudie 1990: Policy-Optionen zur deutschen Einheit

Max Kaase, Hans-Dieter Klingemann, Manfred Küchler & Franz U. Pappi
Parteiwahrnehmung durch die Medien. Themen: Kodierte Erfassung von Beiträgen in den Printmedien im Hinblick auf die Bundestagswahl: Kodierte Erfassung von Positionen zur Finanzierung der Kosten der Einheit sowie der Einführung der Marktwirtschaft in den neuen Bundesländern sowie der sogenannten Ausprägung, also Ablehnung oder Zustimmung zu dieser politischen Streitfrage; Angabe des Vertreters dieser Äußerung sowie Angabe, ob der Akteur in direkter oder indirekter Rede erfaßt wird oder ob es einen Positionszuschreiber (Journalisten) für diese Äußerung gibt;...

Politbarometer (Februar 1989)

Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim

Soziale Erfahrungen Jugendlicher beim Übergang in die Berufswelt 1989 (Facharbeiter)

Abteilung Bildungssoziologie An Der Akademie Der Pädagogischen Wissenschaften, Berlin
Alltagswerte, Zukunftserwartungen und Zufiedenheit mit der Berufswahl. Themen: erlernter Beruf; Tätigkeit im erlernten Beruf; Zufriedenheit mit dem Beruf; Berufswechsel und Gründe dafür; Tätigkeit im Lehrbetrieb; Gründe für den Wechsel des Betriebes; Arbeitswerte (Skala); Schichtarbeit und Bereitschaft, im Schichtsystem zu arbeiten; Beziehungen im Arbeitskollektiv; Rolle der FDJ (Skala); freie Meinungsäußerung im Betrieb; Bereitschaft zur Mitarbeit in Kommissionen und Gremien; Vorbereitung der Schule auf Anforderungen im Leben; Schulwissen als solide Grundlage für Berufsausbildung und berufliche Tätigkeit; Bedeutung...

Bürgerorientierungen gegenüber den soziopolitischen Vermittlungsstrukturen und dem politischen System der Bundesrepublik (Oktober 1994)

Henry Kreikenbom
Politische Orientierungen, Mitgliedschaften und Beurteilung von Parteien. Themen: Wohnsitz in der DDR vor der Wende; politische Diskussion während der Jugendzeit im Elternhaus und Einbezogenheit der Kinder; politische Grundeinstellung der Eltern in der Jugendzeit des Befragten; Bezugspersonen bzw. meinungsbildende Personen in der Jugend und Angabe der politischen Grundeinstellung dieser Personen; detaillierte Erfassung von Mitgliedschaften in Vereinen, Berufsverbänden und Parteien während der DDR-Zeit; eigene Funktionsträgerschaft in diesen Vereinen, Verbänden oder Parteien; Bewertung der Organisationen auf einem Positiv-Negativ-Kontinuum;...

Nachwahlbefragungen zur Bundestagswahl 1949-2005 (Kumulierte Variablenauswahl)

Erich Reigrotzki, Erwin K. Scheuch, Rudolf Wildenmann, Gerhard Baumert, Manfred Berger, Max Kaase, Uwe Schleth, Dieter Fuchs, Hans-Dieter Klingemann, Franz Urban Pappi, Manfred Küchler, Holli A. Semetko, Matthias Jung, Jürgen W. Falter, Oscar W. Gabriel, Hans Rattinger, Steffen Kühnel, Oskar Niedermayer, Bettina Westle, Dieter Roth, Wolfgang G. Gibowski, Edelgard Gruber, Wolfgang Schulte, Institut Für Demoskopie, Allensbach, Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim … & Zentralarchiv Für Empirische Sozialforschung, Universität Zu Köln
Kumulation von ausgewählten Variablen aus Nachwahlbefragungen zu Bundestagswahlen von 1949 bis 2005. Themen: Wahljahr; Alter; Geschlecht; Bildung; Einkommen; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Beruf (EGP); Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Kirchgangshäufigkeit; Konfession, Wahlbeteiligung und Wahlverhalten (Zweitstimme). Zusätzlich verkodet wurde: Gewichtungsfaktor.

International Social Survey Programme: Environment II - ISSP 2000

ISSP Research Group
Einstellung zum Umweltschutz. Präferierte staatliche Maßnahmen zum Umweltschutz. Themen: Privates Unternehmertum als beste Möglichkeit zur Lösung der ökonomischen Probleme; Verantwortung der Regierung zur Verringerung der Einkommensdifferenzen bei den Bürgern; Postmaterialismus-Index; perzipierte Wissenschaftsgläubigkeit der Bevölkerung; Bewertung von Wissenschaft (Skala); erwartete Lösung der Umweltschutzprobleme durch die Wissenschaft; Sorge um die Zukunft der Umwelt; Heiligkeit der Natur; Umweltzerstörung und modernes Leben; Einschätzung der Auswirkung des Populationszuwachses auf der Erde; übertriebene Umweltempfindlichkeit; Beurteilung des Gegensatzes von Umweltschutz und ökonomischem...

Diplomnoten und Abiturnoten

Gerhard Brinkmann
Abitur- und Diplomprüfungsnoten von Kölner Studenten der wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Themen: Prüfungstermin; Art der Prüfung; Semesterzahl; Anzahl der nicht bestandenen Prüfungen; Note in der Diplomarbeit; Gesamtnote der Diplomprüfung; Abiturnoten in Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Griechisch, Physik und Chemie. Demographie: Alter; Geschlecht.

Attitudes to the European Community

St. Augustin Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut Der Konrad-Adenauer-Stiftung
Einstellung zur europäischen Einigung. Themen: Identifikation als Europäer (Skalometer); Vorteilhaftigkeit der Mitgliedschaft der Bundesrepublik in der EG; Kenntnis und Beurteilung des Europaparlaments; Einstellung zur Unterstützung ärmerer EG-Länder, selbst bei entstehenden wirtschaftlichen Nachteilen für die Bundesrepublik; Einstellung zu einer europäischen Zentralregierung unter Wegfall von Landesregierungen; perzipierte Fortschritte oder Rückschritte in der europäischen Einigung; wichtigste Motive und Ziele einer europäischen Einigung; Präferenz für eine rein wirtschaftliche oder auch politische Einigung Europas; EG-Politik gegenüber den USA; gewünschte Betätigungsfelder...

Die Entwicklung des Fleischverbrauchs in Deutschland 1816 bis 2000.

Hans J. Teuteberg
Die Studie fasst die wichtigsten Ergebnisse zur Forschung der Geschichte des Fleischkonsums in Deutschland zusammen. Die ersten brauchbaren Erhebungen über den Fleischkonsum pro Kopf der Bevölkerung und Jahr in Deutschland stammen von den preußischen Statistikern Carl Friedrich Wilhelm Diderici und Georg von Viehbahn sowie dem „Statistischen Bureaus“ aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Auf diesen Resultaten basieren die ersten historischen Arbeiten von Gustav Schmoller, Rudolf Martin und Joseph B. Esslen. Alle anderen Autoren, die sich...

Alleinstehende 1989

Zentralinstitut Für Jugendforschung (ZIJ), Leipzig
Lebensbedingungen und Vorstellungen Alleinstehender zu Fragen der Lebensgestaltung in der DDR. Themen: Mietverhältnis; Größe der Wohnung; Anzahl der Haushaltsmitglieder; Grundausstattung der Wohnung; Charakter des Wohnhauses; Zufriedenheit mit Grundausstattung und Größe der Wohnung, Sauberkeit und Ausmaß von Umweltbelastungen im Wohngebiet, Kulturveranstaltungen, Einkaufsmöglichkeiten, Stadt- bzw. Nahverkehr, Dienstleistungseinrichtungen, finanzieller Situation; Wunsch nach Wechsel des Wohnorts; Voll- oder Teilzeitbeschäftigung; Schichtarbeit; Behandlung als Single durch Leiter und Kollegen; Zufriedenheit mit Arbeitstätigkeit, Kollektivklima, Leistungsbereitschaft und -fähigkeit des Kollektivs; Belastung durch Arbeit...

Schülerintervallstudie Persönlichkeits- und Kollektiventwicklung 1983 bis 1985 (Welle 1 bis 3)

Zentralinstitut Für Jugendforschung (ZIJ), Leipzig, Pädagogische Hochschule Zwickau & Karl-Marx-Universität Leipzig
Prozeßorientierte Analyse einiger Aspekte der Persönlichkeits- und Kollektiventwicklung älterer Schüler. Themen: Wertorientierungen und Lebensziele wie Wissen aneignen, Solidarität leisten, Verantwortung für andere übernehmen, Frieden erhalten, Beteiligung am politischen Leben, Beteiligung an der Leitung der Gesellschaft, angenehmes Leben führen, schöpferisch sein, viel Geld verdienen, Höchstleistungen anstreben; politische Grundeinstellungen; gesellschaftliche Tätigkeit wie Teilnahme an FDJ-Mitgliederversammlungen, am FDJ-Studienjahr, an Jugendstunden, an politischen Gesprächen, an Einsätzen des FDJ-Objekts und in Arbeitsgemeinschaften; Ausübung einer Funktion; Mitarbeit im Schulklub und der...

Lebensbedingungen und Förderung hochbegabter Schüler 1985 Elternbefragung 1988

Zentralinstitut Für Jugendforschung (ZIJ), Leipzig
Lebensbedingungen besonders befähigter Schüler und der Wirkungen von schulischen und familiären Fördermaßnahmen. Schüler- und Elternbogen, Zusatzbogen zum Begabungsfach und ein praktisch-technischer Verständnistest. Themen: Schülerbogen: Lebensziele (Skala); präferiertes Alter für Aspekte selbständiger Lebensgestaltung; Möglichkeiten für selbständige Lebensgestaltung und Zufriedenheit damit (Skala); Berufswunsch; Bedeutung zukünftiger Tätigkeitsanforderungen (Skala); Bewertung eigener Stärken in Studium und Beruf; Ähnlichkeit des gewünschten Studienfaches mit dem Beruf der Eltern; Teilnahme an Leistungsvergleichen auf DDR-Ebene in unterschiedlichen Fächern; Bewertung von Fähigkeiten und Verhaltensweisen auf...

Sofortresonanzen DDR Fernsehen 34. Woche 1985 (SFR 34/85)

Staatliches Komitee Für Fernsehen Beim Ministerrat Der DDR, Abteilung Soziologische Forschung, Berlin
Zuschauerbeteiligung und Fernsehverhalten. Themen: Sehbeteiligung und Bewertung der Sendungen in der Woche vor der Befragung; Zusatzfragen: Heitere Darstellung und Realitätsgehalt des Films MÄNNERWIRTSCHAFT sowie Gesamteindruck; Interesse an Unterhaltungssendungen und Gründe dafür; Sendehäufigkeit von verschiedenen Sendungsarten; Interesse an Fernsehserien, deren Sendehäufigkeit und Qualität; Umschaltverhalten; präferierte Jugendsendung am Donnerstag um 18 Uhr. Demographie: Haushaltsgröße; Alter; Geschlecht; Schulbildung; Tätigkeit; Weiterbildung; Neuerertätigkeit; Parteimitgliedschaft; Ehrenamt; Empfangsbedingungen.

Politische Einstellungen (Vorwahluntersuchung, September 1969)

Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut Der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfter/Bonn
Beurteilung der Parteien, der Kanzlerkandidaten und der Wahlkampfwerbung. Themen: Beurteilung von Bundeskanzler Kiesinger und der Großen Koalition; gute und schlechte Seiten der Kanzlerkandidaten; präferierter Bundeskanzler; eigene Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl und Wahlabsicht bei der kommenden Bundestagswahl; Parteipräferenz (Sonntagsfrage und Rangordnungsverfahren); eigene Meinungsführerschaft bzw. Meinungsgefolgschaft in politischen Fragen; politisches Interesse; Zuordnung von Werbeslogans zu Parteien; erwarteter Wahlgewinner; Bekanntheit von Wahlprognosen; Beurteilung der Preisentwicklung; allgemeine Lebenszufriedenheit und Zukunftsorientierung. Demographie: Alter (klassiert); Geschlecht; Familienstand; Konfession; Religiosität; Schulbildung;...

Hochschulbarometer (Befragung von Lehrenden an Hochschulen, Sommersemester 1974)

INFRATEST, München
Berufliche Situation, Karriereverlauf und Beurteilung der Situation an den Hochschulen aus der Sicht der Lehrenden. Themen: 1.) Lehrtätigkeit und Lehrsituation: Art und Umfang der Lehrtätigkeit im laufenden Semester; haupt- oder nebenberufliche Lehrtätigkeit; Lehrfächer; Beginn der Lehrtätigkeit nach Studienabschluß und Art der Unterbrechungen der Lehrtätigkeit; Anforderungsprofil an Hochschullehrer; Anzahl der Vor- und Nachbereitungsstunden zu abgehaltenen Lehrveranstaltungen und Teilnehmerzahlen im gegenwärtigen Semester; Art der Unterstützung durch Mitarbeiter oder Kollegen; Entscheidungskompetenz bei Festlegung des Lehrangebots; Prüfungsberechtigung; allgemeine Charakterisierung...

Unemployed in East Berlin 1993

Berlin Privatinstitut Für Angewandte Demographie
Aktuelle soziale Situation Arbeitsloser. Themen: Dauer und Gründe für Arbeitslosigkeit; ausgeübte Tätigkeit, Wirtschaftszweig und Arbeitsort vor 1989; Arbeitsplatzwechsel und ausgeübte Tätigkeiten nach 1989; Art des Beschäftigungsverhältnisses vor Arbeitslosigkeit; Häufigkeit und Dauer der Arbeitslosigkeit nach 1989; Anzahl der Arbeitslosen im Haushalt; Arbeitsplatzchancen; präferierter Arbeitsbereich und Beruf; Anzahl der Bewerbungen; Informationsquellen; Anzahl der laufenden Bewerbungen; Wichtigkeit von Tätigkeitsmerkmalen bei der Arbeitsplatzsuche; Teilnahme an Umschulungsmaßnahmen; Gründe für Nichtteilnahme; Beschäftigung in einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme; Dauer und Bereich dieser Maßnahme; Arbeitswerte...

Flash Eurobarometer 102 (Special Target: Teachers - Internet at School 2)

Europäische Kommission
Nutzung von Computern und dem Internet an Schulen. Themen: Wöchentliche Nutzungsdauer des Internets und des Computers zu Unterrichtszwecken nach Schulstufen; Gründe für die Nicht-Nutzung des Internets: fehlender Bezug zwischen Internet und Lehrprogramm, kein Zugang zu Computern, kein Zugang zum Internet in der Schule bzw. im Klassenzimmer, ungenügende Internetkenntnisse der Schüler, Informationen aus dem Internet nicht in deutscher Sprache verfügbar, eigene ungenügende Internetkenntnisse; Beurteilung des Internets als Hilfsmittel zur Unterstützung des Lehrprogramms; Einschätzung der Veränderungen des...

Ausländer in Deutschland 1988

MARPLAN, Offenbach
Die soziale und wirtschaftliche Situation der ausländischen Arbeitnehmer in der Bundesrepublik. Themen: Derzeitige und beabsichtigte weitere Aufenthaltsdauer in der BRD; Geburtsort in Deutschland; Heimatbesuche in den letzten Jahren; geplanter Heimaturlaub in diesem Jahr; benutzte Verkehrsmittel beim Heimaturlaub; Familienangehörige in der BRD; Anzahl und Alter der Kinder aus der eigenen Familie, die in Deutschland leben; Haushaltsgröße; Anzahl der berufstätigen Familienmitglieder; in der Heimat lebende Familienmitglieder sowie Anzahl und Alter der dort lebenden Kinder; Präferenz für Ausrichtung...

Urban Development Data Collection (1968)

Städtebauinstitut Nürnberg (SIN), Nürnberg
Wohnzufriedenheit, Wohnsituation, Freizeitaktivitäten und Beschreibung des sozialen Umfelds in ausgesuchten Neubaugebieten. Themen: Entfernungen im sozialen Umfeld; Qualität, Verwendung und Benutzung von Funktionen des sozialen Umfelds; Bewertung der Siedlung; Nachbarschaft; Zufriedenheit mit der Wohnung und Wohnsituation; Ausstattung der Wohnung und Heizsystem Aufwendungen für Wohnung und Nebenkosten; Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen; Teilnahme an Volkshochschul- bzw. Fortbildungskursen; benutzte Verkehrsmittel; Tierhaltung; Freizeitaktivitäten und -kontakte; Wochenendausflüge; empfundene Störungen durch Lärm; Einkaufsgewohnheiten; Religiosität; politisches Interesse. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Familienzusammensetzung; Kinderzahl;...

Flash Eurobarometer 88 (Internet and the General Public 1)

Europäische Kommission
Internetnutzung. Themen: Kenntnis von öffentlichen Internetzugangsmöglichkeiten in der Wohngegend (in der Bibliothek, im Gemeindezentrum, im Rathaus, in der Post, bei der Arbeitsagentur); Internetzugang im Haushalt; Gründe für fehlenden Internetzugang im Haushalt; Art des Internetzugangs (z.B. ISDN, ADSL, via Kabel-TV oder WAP); Anzahl der Internetnutzer im Haushalt; monatliche Kosten des Internetzugangs, Kostenentwicklung im Vergleich zum Vorjahr sowie Gründe für gesunkene bzw. gestiegene Kosten; Nutzungsorte für das Internet; Zeiten der Internetnutzung; Nutzungshäufigkeit; aufgetretene Sicherheitsprobleme bei der Internetnutzung...

Central and Eastern Eurobarometer 1990-1997: Trends CEEB1-8

Karlheinz Reif, George Cunningham, Louis Hermson & Jacques Vantomme
Einstellung zur EU und zu aktuellen politischen und wirtschaftlichen Fragen im Land. Bewertung der demokratischen und wirtschaftlichen Reformen. (Trend 1990-1997) Themen: Beurteilung der allgemeinen politischen und wirtschaftlichen Entwicklung und der erwarteten Entwicklung des Landes; Beurteilung der eigenen finanziellen Situation; Einstellung zur Marktwirtschaft; Beteiligung an politischen Diskussionen; Beurteilung der Wirtschaftsreformen; Zufriedenheit mit der Demokratie; Menschenrechte; Identität als Europäer; Einstellung zur europäischen Integration; wichtigste Informationsquelle bezüglich der EU; Meinung zur EU-Mitgliedschaft, zum Beitrittstermin und zu Vor- und...

Stieffamilien in Deutschland - Übersicht, Lebenssituation, Perspektiven (Familiensurvey)

Deutsches Jugendinstitut (DJI), München
Die Lebensverhältnisse und Kommunikationsstrukturen in Stieffamilien. Befragung von Müttern, Vätern und Kindern. Themen: 1. Fragen an die Kinder: Geschlecht; Geburtsdatum; Ausbildungsstand; Nennen des Stiefvaters gegenüber Fremden; Alter des Kindes beim Kennenlernen des jetzigen Freundes der Mutter; Erinnerung an die Zeit, als die Mutter den neuen Partner kennenlernte und eigene Empfindungen dabei; Umzug, als Stiefvater Partner der Mutter wurde; eigene Empfindungen beim Umzug; veränderte Kontakthäufigkeit zum leiblichen Vater; derzeitige Beurteilung des neuen Partners der Mutter; Aktivitäten...

Hörbeteiligung und Gesellungsform Oktober 1984 Zusatz: Phonotechnische Ausstattung

Staatliches Komitee Für Rundfunk Beim Ministerrat Der DDR
Hörbeteiligung, Senderwahl, Gesellungsform und Hörverhalten am Wochenende. Themen: Radiohören am Vortag; Sender und Zeitangabe, Gesellungsform; Arten von Rundfunkgeräten; Phono- und Fernsehgeräte; Besitz eines Stereo-Rundfunkgerätes; stereofones Hören von Rundunksendungen; Kunstkopf-Stereo-Sendungen; Alter des Radiogerätes; Antennenanschluss; Wellenbereiche des Radiogerätes, Radiohören auf verschiedenen Wellenbereiche; Radiohören am 4. Oktober zwischen 4.35 Uhr und 8.30 Uhr; Sender und Musikrichtung; Hören des Frühprogramms auch an anderen Tagen; Hören des Berliner Rundfunks. Demographie: Alter; Geschlecht; Kinderzahl; Ortsgröße; Bezirk; Schulbildung; Berufsausbildung; Ehrenamt; Tätigkeit; Vollzeit/Teilzeitbeschäftigung;...

Security Issue Survey (West Germany)

United States Information Agency (USIA), Washington
Einstellung zu aktuellen sicherheitspolitischen Fragen Themen: Wichtigstes Problem der BRD; Informationsquelle über Ereignisse in der BRD; Fernsehsender als Informationsquelle über Probleme in der BRD; wichtigstes Ziel der BRD; Hilfestellung der BRD bei der Demokratisierung in anderen Ländern; ausländischer Einfluß auf die Kultur der BRD; amerikanische Kultur als Gefahr für die deutsche Kultur; Einstellung zur Sowjetunion und Michail Gorbatschow; Einstellung zu den USA und George Bush; Vertrauen in die USA; Verteidigungsausgaben der BRD; militärische Bedrohung durch...

Political Attitudes (Moscow Trip of Adenauer)

Washington USIA
Zufriedenheit mit der Regierung Adenauer und Einstellung zum Moskaubesuch kurz nach der Reise Adenauers. Themen: Einstellung zu Adenauer und zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit der Sowjetunion; Kenntnis des Moskaubesuchs und Einschätzung des Verhandlungsgeschicks der Sowjets; Beurteilung des Erfolgs der Moskaureise; Einstellung zur Wiedervereinigung sowie Einschätzung der Wiedervereinigungschancen; Einfluß der Moskaureise auf das Ansehen Adenauers; Beurteilung und Kenntnis der Details des Abkommens zum Gefangenenaustausch; Einstellung zur Wiederbewaffnung der BRD; Kenntnis der Konferenz über Atomfragen und des...

Registration Year

  • 2010
    4,540

Resource Types

  • Dataset
    4,530
  • Text
    10