1,253 Works

Gespräch mit Journalisten in Straelen Europäisches Übersetzer Kollegium: Der Autoren bester Leser - Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass zu Gast im Europäischen Übersetzer-Kollegium

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Als "Der Autoren beste Leser" kennzeichnet der Literaturnobelpreisträger Günter Grass seine Übersetzer. Für Grass sind Übersetzer wichtige Mittler des Kulturbetriebs. Eine Zusammenarbeit mit seinen Übersetzern ist für ihn eine Selbstverständlichkeit. Der bekannteste lebende deutschsprachige Autor informiert deshalb bei seinem Besuch des Europäischen Übersetzer-Kollegiums nicht nur, sondern ruft auch deutlich zu einem stärkeren Dialog zwischen Übersetzer, Autor und Leser aus. Am Nachmittag des 3. Juni gibt Grass in einer nicht-öffentlichen Veranstaltung einen einmaligen Einblick in seine...

Porträt-Film 1988: Ton-Rohmaterial

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Teil 1: Gespräch mit Lech Walesa über aktuelle politische und wirtschaftliche Situation in Polen (Versorgungslage, Wiederaufbau und Zerfall, westliches Kapital, polnische Arbeitskräfte in der Bundesrepublik, Solidarnocs, katholische Kirche); (ab 36:33) Spaziergang durch Gdansk mit Statements zu Heimatbegriff, Geschichte Danzigs, Nationalsozialismus in Danzig, seinen Besuchen in Gdansk, Rezeption in Polen); Teil 2: (ab 26:27) Lesung in Gdansk aus "Der Butt" und "Die Rättin"; Auseinandersetzung mit Publikum, weil die Lesung auf deutsch stattfindet; Teil 3: weiter Lesung...

Ein weites Feld - Radio Bremen produziert die Autorlesung des Romans von Günter Grass: Günter Grass liest

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Roman in 5 Büchern und 37 Kapiteln. DB 0354-001 bis DB 0354-012 enspricht CD 1: Erstes Buch. Kapitel 1: Bei den Mauerspechten (Track 1-6); Kapitel 2: Annähernd schottisch (Track 7-12). Länge: 79'23''. DB 0354-013 bis DB 0354-023 entspricht CD 2: Kapitel 3: Wie von Liebermanns Hand (Track 1-6); Kapitel 4: Viele Vaterunser lang (Track 7-11). Länge: 78'10''. DB 0354-024 bis DB 0354-034 entspricht CD 3: Kapitel 4 Fortsetzung (Track 1-2); Kapitel 5: Im Sofa versunken...

MedienGrass: Begrüßung zur Eröffnung im Rathaus zu Bremen: Begrüßung durch Carmen Emigholz und Dieter Berghöfer

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
1. Carmen Emigholz 2. Dieter H. Berghöfer (ab 00:07:40)

Über das Zeichnen und Schreiben - Eine Dokumentationsausstellung des Goethe-Instituts in der Bremischen Bürgerschaft: Eröffnung (Mitschnitt)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Über das Zeichnen und Schreiben - Dauerausstellung in der Stadtwaage Die Plakatausstellung in 30 Bild- und Texttafeln informiert - in vier Sprachen übersetzt - über Leben und Werk des Nobelpreisträgers Günter Grass. Beginnend mit einem Blick auf Grass' Geburtsstadt Danzig, widmet sich die Ausstellung in einem ersten Abschnitt der Kindheit des späteren Autors, beschäftigt sich mit den Kriegsjahren ebenso wie mit seinen Studien- und Lehrjahren in der Nachkriegszeit. Neben dem Künstler beleuchtet die Ausstellung auch...

Aus dem Tagebuch einer Schnecke: Interview mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Vor dem Hintergrund des gerade veröffentlichten Textes "Aus dem Tagebuch einer Schnecke" äußert sich Grass zur SPD-Politik; er lobt die Erfolgsbilanz in der Deutschland- und Friedenspolitik, kritisiert mangelnde Sicherheit in der Personalpolitik, Opportunismus, Korruption (Joachim Raffert), schleppendes Tempo von Reformen, verkommen von Reformen zu Reförmchen; verweist auf seinen Vortrag "Vom Stillstand im Fortschritt", den er in Nürnberg gehalten hat; reflektiert über die Wechselbeziehung von Melancholie und Utopie und über politische Resignation (in sozialistischen Staaten, in...

Theater in Deutschland

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Dokumentation über das Theater in Deutschland nach dem Krieg, angefangen mit Aufführungen in Trümmern, Borcherts "Draußen vor der Türe", über Brecht, Gründgens, dem Neubau diverser Spielstätten, der Entwicklung im Bühnenbild und der Regie bis 1970. Hierin: Pressekonferenz mit Günter Grass, der 1967-70 Berater der Städtischen Bühnen Frankfurt am Main war.

Szenen vom Weltmarkt Literatur - Sprech-Schallplatte mit Lesungen von Günter Grass: Literarische Nachrichten aus der Politik

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Deutsche Literatur steht auf der Buchmesse im Schatten der Übersetzungen; Ausnahme: "der einzige Autor von Weltrang", Günter Grass; Erscheinen der 10bändigen Werkausgabe Interview mit O-Ton Grass: Band mit Essays, Reden und Briefen sind für Grass ein "aufregendes Stück Literatur", da sie Grass' "Zeitgenossenschaft" und Geschichte der Bundesrepublik belegen; auch manche Irrtümer gehören dazu; Grass fühlt sich seit dem Tod Heinrich Bölls alleingelassen in der Position, sich in der Literatur mit Politik auseinanderzusetzen; anhaltendes politisches Engagement...

Entspannungspolitik auf Kosten von Meinungsfreiheit?: Interview mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Erfolgte die Absage der Lesung von Grass in Moskau auf persönliches Geheiß des deutschen Botschafters Ulrich Sahm oder in Absprache mit dem auswärtigen Amt? Grass: ist der Meinung, dass die Absage seiner Lesung in der Deutschen Botschaft in Moskau in Absprache mit dem auswärtigen Amt erfolgt ist; das Telegramm des deutschen Botschafters Ulrich Sahm habe er vom auswärtigen Amt bekommen; Grass will dies an die Öffentlichkeit bringen, da vor einer Fehlentwicklung in der Entspannungspolitik...

Günter Grass im Gespräch mit Stephan Lohr: Teil 1-3

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Teil 1 am 12.08.2006, Teil 2 am 19.08.2006, Teil 3 am 26.08.2006

Fundsachen für Grass-Leser

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Fundsachen für Grass-Leser. Zum 75. Geburtstag von Günter Grass Eine Ausstellung der Akademie der Künste, Berlin »Schreib keinen Brief. Brief kommt ins Archiv. Wer den Brief schreibt, unterschreibt, was von ihm übrigbleibt«. (»Hundejahre«, 1963) Mit dieser Ausstellung zum 75. Geburtstag des Nobelpreisträgers Günter Grass präsentiert die Akademie der Künste ausgewählte Materialien aus dem Gesamtwerk des Schriftstellers von 1950 bis zur Gegenwart. Damit wird das 1990 erworbene Günter-Grass-Archiv erstmals in größerem Rahmen öffentlich vorgestellt und die...

Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Fortsetzung des Gesprächs DB 1127 Raddatz: Gefühl eines möglichen Verlassenwerdens im "Vatertag": In lesbischer Liebe sind Männer nicht mehr zu gebrauchen; Grass: Protest gegen Ausbruch aus Rollen, vgl. Dorothea von Montau,die nur in die Hexen- oder Heiligenrolle ausbrechen kann; Fluchtverhalten der vier Frauen im "Vatertag", vor allem von Sybille Mielau; Raddatz: Bewältigung des geschichtlichen Materials des "Butt", z.B. beim Dorothea-Kapitel Grass: Briefwechsel mit Richard Stachnick, Grass' alter Lateinlehrer, der in "Hundejahre" schon erwähnt ist, war...

Die Verzweiflung arbeitet ohne Netz: Gespräch mit Heinz Ludwig Arnold (Rohmaterial)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Track 1: (Ab 00:14) schriftstellerische und politische Bilanz der letzten fünfzehn Jahre (insbesondere in Bezug auf die Gruppe 47), politisch auf Grass´ Wahlkampfengagement und Willy Brandt als Kanzler bezogen; (ab 21:50) Grass´ politische Zukunft (Ausstieg aus der Wählerinitiative, Arbeit mit Gewerkschaften); (ab 25:00) über den Umgang mit Ruhm und der Auswirkung dessen auf das Schreiben und das Privatleben; (ab 28:00) Kritik an Kroetz und Walser, Opportunismus zum Kommunismus, Toleranz; (ab 36:00) zum Radikalenerlaß, Kommunisten in...

Diskussion der Notstandsgesetze

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Diskussion um die Verabschiedung der Notstandsgesetze vor der dritten Lesung im Bundestag. Veranstaltung von Angehörigen der deutschen Linken.

Leipziger Buchmesse 2003: Kurzfeature in der Sendung MDR Aktuell

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kurz-Bericht in den MDR-Nachrichten über die Leipziger Buchmesse 2003, die vom Irak-Krieg geprägt ist; mit 88000 Besuchern hat die Messe einen Besucherrekord erlebt. Kurzes Statement von Grass zur Leipziger Buchmesse: Autoren werden ernstgenommen, Buch steht im Mittelpunkt, Grass kommt gerne nach Leipzig.

Telefoninterview mit Adam Krzemiński: DLR Kultur - Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass ist Ehrenbürger von Danzig ebenso wie Friedensnobelpreisträger Lech Walesa; Walesa sagt, er würde sich in dieser Nähe zu Grass nicht mehr wohlfühlen und legt Grass nahe, die Ehrenbürgerwürde selbst abzugeben. Interview mit Adam Krzemiński (polnischer Publizist, telefon.): Frage: Debatte um Grass in Polen? Repräsentative Meinung Lech Walesas? A.S.: Debatte beruhige sich und erinnere an "stille Post"; Lech Walesa habe es so verstanden, dass Grass sich freiwillig zur SS gemeldet habe; der Danziger Bürgermeister Adamowicz...

Lesung zum 60. Geburtstag

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Steidlville: Ein Besuch beim Grass -Verleger in Göttingen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bericht über den Verlag und die Druckerei Gerhard Steidls von Carsten Schollmman und Jörg-Dieter Kogel Herausragend aus den Künstlern, die Steidl verlegt, ist Günter Grass; hoher Stellenwert von Grass für Steidl; das Haus des Steidl-Verlags in der Düsteren Straße in Göttingen soll daher "Günter Grass Haus" werden; Umbau und Renovierung des alten Hauses, das eines der ältesten Häuser in Deutschland überhaupt ist; in einem über alle Etagen des Hauses reichenden Buchregal sollen alle Werke von...

In der Petrikirche: Gespräch und Lesung mit Günter Grass und Heide Simonis

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Benefizlesung zugunsten der Landesbibliothek. Den Anfang macht ein Gespräch zwischen Heide Simonis und Günter Grass über die Bedeutung des Buchhändlers Eckart Cordes, für den er 14 Lesungen gemacht hat, und des Cordes-Archivs. Grass spricht über seine erste Lesung in Kiel, 1963, zu dem er seine Zwillinge mitbringt. Er wollte damals Cordes kennenlernen sowie seinen Söhnen den Amtsrichter Mannsen zeigen. Er hat wohl aus "Hundejahre" gelesen. Die Briefe waren immer sehr besonders, Grass liest aus einem...

Talkshow mit Alfred Biolek: Gerhard Schröder und Günter Grass - zu Gast bei Boulevard Bio

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gerhard Schröder und Günter Grass - zu Gast bei Boulevard Bio (04. Juni 2002) Teurer Euro Bundeskanzler Schröder zeigte Verständnis für die Sorgen der Bürger wegen der Preiserhöhungen im Zuge der Euroumstellung. "Es gibt in wichtigen Dienstleistungsbereichen den Wunsch, Kasse zu machen", bestätigte er. Die Inflationsrate von unter zwei Prozent zeige aber, dass dies nicht für alle Bereiche gelte. Schröder riet den Verbrauchern "aufzupassen und sich verbraucherbewusst zu verhalten". Außerdem müssten die "schwarzen Schafe benannt...

Das Haus in der Stadt der sieben Türme: Rede zum 10. Todestag von Willy Brandt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Rede "Das Haus in der Stadt der sieben Türme" anlässlich des zehnten Todestages von Willy Brandt im Lübecker Theater am 7. Oktober 2002. Vgl. WA 12 (2007), S. 652-660.

Jahrgang 1927: Fassung 1995

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Originalfassung vom SWF Biographisches Porträt mit zahlreichen Selbstaussagen von Günter Grass, historischen Fotos und Aufnahmen, Ausschnitten aus der Verfilmung der "Blechtrommel" Dargestellt wird u.a.: - Kindheit und Jugend von Günter Grass in Danzig und seine Verblendung durch den Nationalsozialismus; Beginn des Zweiten Weltkriegs in Danzig - Grass' Werdegang nach dem Krieg: Kalibergwerk, Ausbildung zum Bildhauer und Grafiker in Berlin und Düsseldorf - Arbeit an der "Blechtrommel" in Paris - Verfilmung der "Blechtrommel" mit Volker Schlöndorff...

Kalkuliertes Marketing: Telefongespräch mit der Schriftstellerin Tanja Dückers über Grass' Bekenntnis, Mitglied der Waffen-SS zu sein

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Sprecher: im Feuilleton wird über Grass diskutiert; am Telefon Schriftstellerin Tanja Dückers, geboren 1968; ist sie so enttäuscht oder irritiert wie viele andere? Dückers: war überrascht, aber ihr erster Gedanke ist gewesen, dass dies ein sehr guter Marketing-Effekt sei; kaum ein Autor habe es mit seinem neuen Buch in die Tagessschau geschafft; sehr geschicktes Timing; erschreckend, dass solch ein Bekenntnis mit ökonomischem Kalkül vermischt werde; Sprecher: Grass spricht von einer Gewissensfrage; glaubt Dückers ihm dies?...

Romareisen: Günter Grass auf der Ausstellungseröffnung in der Kunsthalle Emden

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Der dänische Photograph Joakim Eskildsen zeigt Bilder über die Roma an Rand der europäischen Städte; Grass ist zur Eröffnung der Ausstellung ("The Roma Journeys") des Photographen nach Emden gekommen Grass: man merkt den Bildern an, dass der Photograph in verschiedenen Ländern zusammen mit den Roma gelebt hat; bestürzende Intimität der Photos; Grass ist Gründer einer Stiftung für die Roma; Grass: von den Roma kann man viel lernen; Roma als "Grenzüberschreiter" und eigentliche Europäer; die Kuratorin...

Registration Year

  • 2016
    22
  • 2017
    568
  • 2018
    428
  • 2019
    235

Resource Types

  • Sound
    917
  • Audiovisual
    336

Data Centers

  • Günter Grass Stiftung Bremen Medienarchiv
    1,253