428 Works

Leipziger Buchmesse 2003: Kurzfeature in der Sendung MDR Aktuell

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kurz-Bericht in den MDR-Nachrichten über die Leipziger Buchmesse 2003, die vom Irak-Krieg geprägt ist; mit 88000 Besuchern hat die Messe einen Besucherrekord erlebt. Kurzes Statement von Grass zur Leipziger Buchmesse: Autoren werden ernstgenommen, Buch steht im Mittelpunkt, Grass kommt gerne nach Leipzig.

Talkshow mit Alfred Biolek: Gerhard Schröder und Günter Grass - zu Gast bei Boulevard Bio

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gerhard Schröder und Günter Grass - zu Gast bei Boulevard Bio (04. Juni 2002) Teurer Euro Bundeskanzler Schröder zeigte Verständnis für die Sorgen der Bürger wegen der Preiserhöhungen im Zuge der Euroumstellung. "Es gibt in wichtigen Dienstleistungsbereichen den Wunsch, Kasse zu machen", bestätigte er. Die Inflationsrate von unter zwei Prozent zeige aber, dass dies nicht für alle Bereiche gelte. Schröder riet den Verbrauchern "aufzupassen und sich verbraucherbewusst zu verhalten". Außerdem müssten die "schwarzen Schafe benannt...

Das Haus in der Stadt der sieben Türme: Rede zum 10. Todestag von Willy Brandt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Rede "Das Haus in der Stadt der sieben Türme" anlässlich des zehnten Todestages von Willy Brandt im Lübecker Theater am 7. Oktober 2002. Vgl. WA 12 (2007), S. 652-660.

Jahrgang 1927: Fassung 1995

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Originalfassung vom SWF Biographisches Porträt mit zahlreichen Selbstaussagen von Günter Grass, historischen Fotos und Aufnahmen, Ausschnitten aus der Verfilmung der "Blechtrommel" Dargestellt wird u.a.: - Kindheit und Jugend von Günter Grass in Danzig und seine Verblendung durch den Nationalsozialismus; Beginn des Zweiten Weltkriegs in Danzig - Grass' Werdegang nach dem Krieg: Kalibergwerk, Ausbildung zum Bildhauer und Grafiker in Berlin und Düsseldorf - Arbeit an der "Blechtrommel" in Paris - Verfilmung der "Blechtrommel" mit Volker Schlöndorff...

Kalkuliertes Marketing: Telefongespräch mit der Schriftstellerin Tanja Dückers über Grass' Bekenntnis, Mitglied der Waffen-SS zu sein

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Sprecher: im Feuilleton wird über Grass diskutiert; am Telefon Schriftstellerin Tanja Dückers, geboren 1968; ist sie so enttäuscht oder irritiert wie viele andere? Dückers: war überrascht, aber ihr erster Gedanke ist gewesen, dass dies ein sehr guter Marketing-Effekt sei; kaum ein Autor habe es mit seinem neuen Buch in die Tagessschau geschafft; sehr geschicktes Timing; erschreckend, dass solch ein Bekenntnis mit ökonomischem Kalkül vermischt werde; Sprecher: Grass spricht von einer Gewissensfrage; glaubt Dückers ihm dies?...

Runkeln und Gänseklein

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung des Gedichts "Runkeln und Gänseklein" (WA 1, S. 245) (nicht von Grass gelesen) aus "Ach Butt, dein Märchen geht böse aus"

"Zunge Zeigen" als unscheinbares Reisetagebuch: Titel, Thesen, Temperamente: 40. internationale Buchmesse Frankfurt 1988

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bericht von der Frankfurter Buchmesse 1988 von Wilfried F. Schoeller Gespräch mit Peter Härtling über die Entwicklung der Buchmesse, das "Untergehen" des Autors in den Medien; Schoeller: deutsche Gegenwartsliteratur steht im Schatten der ausländischen Literatur; neue Literaturlexika (Wilpert, Kindler, Killy u.a.) werden auf der Buchmesser vorgestellt; Stargast auf der Buchmesse ist der DDR-Autor Stefan Heym und hat zahlreiche Pressetermine, zahlreiche O-Töne von Heym; Grass' neues Werk "Zunge zeigen" wird als "bescheidenes Tagebuch" bezeichnet; Ausschnitt aus...

Grass - Treffen mit Höppner und Tschiche

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Der Schriftsteller Günter Grass hat erneut, wie schon einmal für Willy Brandt, seine 'windstille Werkstatt', seine Papiere und sein Schreibpult verlassen, um Wahlkampf zu machen: für eine rotgrüne Koalition. Dabei gilt seine Empfehlung für 'Rote und Grüne, Gerhard Schröder und Joschka Fischer', sich an dem Bundesland Sachsen-Anhalt zu orientieren, in dem sich rotgrüne Politik allen Schwierigkeiten zum Trotz bewährt hat.

Das sechsundsechziger Jahr. Zeitgedicht

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Vermutlich Lesung des Gedichts "Sechsundsechzig", vgl. WA 1 (2007), S. 200.

PEN-Kongreß in Moskau: Wochenspiegel

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass kritisiert bei PEN-Kongress Tschetschenien-Krieg Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat zum Auftakt des 67. Internationalen PEN-Kongresses in Moskau am Dienstag den russischen Feldzug in Tschetschenien verurteilt. «Wir müssen ein Ende des Krieges gegen das Volk der Tschetschenen fordern», sagte Grass in einer Rede vor etwa 300 Teilnehmern des Kongresses. Er forderte eine von den Vereinten Nationen überwachte Untersuchung der Kriegsverbrechen sowohl der russischen Truppen als auch der Rebellen in der abtrünnigen Kaukasus-Republik. «Wir begegnen einander in...

Mein Jahrhundert - Auszüge: Text- und Toncollage

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Mein Jahrhundert" in hundert Minuten das geht nicht mal im Schnelldurchlauf. Günter Grass und Günter "Baby" Sommer haben sich aus Grass' Rückblick bedient für eine Text- und Toncollage, die das vergangene Dezennium auf ganz eigene Weise Revue passieren läßt. Zeitgeschichte, die ganz große und die im menschlichen Maßstab, verdichtet sich, umspielt von von den organischen Klängen verschiedener Schlaginstrumente, zu einem literarisch-geschichtlichen Bilderbogen vom zwanzigsten Jahrhundert. (Pressetext) CD 1 enthält 6 Ids mit einer Länge von...

Günter Grass liest zu Ehren von Walter Höllerer: Maxhütte, Sulzbach-Rosenberg

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Der hoffnungsvolle Anfang nach dem Schluss" Beeindruckende Lesung "Zu Ehren Walter Höllerers" von Günter Grass in der ausverkauften Maxhütte Von Stefan Voit Sulzbach-Rosenberg. Dieser Abend hätte Walter Höllerer wohl gefallen: ein ausverkauftes Haus, Literaturinteressierte aus der ganzen Oberpfalz, aus allen Altersschichten und nicht zu vergessen ein Nobelpreisträger, der mit der "Blechtrommel" Welterfolg erlangte. Zu seinen Ehren - und an seinem 81. Geburtstag - war Günter Grass nach Sulzbach-Rosenberg gekommen und zog, fast wie ein Popstar,...

Kommt Grass' Geständnis zu spät?: Kommentar von Stefan Lohr

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kommentar von Stefan Lohr: Grass hat sich mit dem Interview in der FAZ keinen Gefallen getan; die FAZ hat die Gelegenheit zu einer "effektvollen Medieninszenierung genutzt"; die Mitgliedschaft zur Waffen-SS hat die FAZ zu einer "isolierten Nachricht" gemacht; Diskussionen an allen Fronten; die meisten kritischen Stimmen beziehen sich auf Grass' langjähriges Schweigen; alle Diskussionen stehen jedoch im "luftleeren Raum", solange das Buch nicht erschienen ist; Grass hat die Sperrfrist für das Buch selbst durchbrochen; Grass...

Ehe: Aus: Deutsche Liebeslyrik

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung des Gedichtes

Offizieller Arbeitsbeginn der Bundeskulturstiftung (Stiftung) in Halle (Sachsen-Anhalt)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Vom Mut, dicke Bretter zu bohren - Kulturstiftung des Bundes nimmt offiziell Arbeit auf Halle. Zum Arbeitsbeginn der neuen Bundeskulturstiftung hat Günter Grass eine multikulturelle Perspektive der neuen Einrichtung gefordert. Die Stiftung solle allen in den Grenzen Deutschlands lebenden Menschen gewidmet sein, gleich welcher Herkunft, welcher Hautfarbe oder welchen Glaubens, sagte der Literatur-Nobelpreisträger in seiner Festrede gestern in Halle. Der Begriff Nation müsse heute in Deutschland weiträumiger als je zuvor gefasst werden. Sie umfasse viele...

MDR AKTUELL - Grass im Bild - Gewerbesteuer?: Ausgeweitet Gewerbesteuer für Freiberufler

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die Geldprobleme der Kommunen sollen durch einen ausgeweitete Gewerbesteuer gelöst werden, die auch Freiberufler und Selbstständige zahlen sollen; dies ist von der rot-grünen Regierung unter Bundeskanzler Schröder beschlossen worden; über diesen Entschluss ist eine Diskussion entbrannt. Kurzbericht: Auch Grass wird wohl von der neuen Gewerbesteuer betroffen sein, der fragt (kein O-Ton), ob Dichten ein Gewerbe sei.

Gesprächzeit am Sonntag

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zu Gast in der Gesprächszeit bei Jörg-Dieter Kogel ist Gerhard Steidl, Verleger Frage: Wie kam Grass zum Steidl-Verlag (ab 1986)? Steidl: war bei Ausstellungen von Grass verwundert, dass es keine Literatur zum bildkünstlerischen Werk gab; nach Anfrage bei Grass ergab sich als erste Veröffentlichung das Gesamtverzeichnis des graphischen Werkes von Grass unter dem Titel "In Kupfer, auf Stein"; Frage: Probleme, Grass vom Luchterhand Verlag weg zu bekommen? Steidl: nach Veröffentlichung einer Grafik-Mappe mit Zeichnungen und...

75. Geburtstag: dabei ab 2 (Zwei)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
GÜNTER GRASS zum 75. Geburtstag Freunde lesen Grass Mit Beiträgen von Siegfried Lenz, Adolf Muschg, Fritz J. Raddatz, Peter Rühmkorf, Armin Sandig und Günter Grass Donnerstag, 19. Dezember 2002, 19.30 Uhr Eintritt: € 8,00 / erm. € 6,00 Am 16. Oktober dieses Jahres feierte Günter Grass seinen 75. Geburtstag. Die Freie Akademie der Künste schenkt ihrem langjährigen Mitglied aus diesem Anlass einen eigenen Abend: "Freunde lesen Grass". Das auf Wunsch des vielgefragten Nobelpreisträgers etwas zeitversetzte...

Unkenrufe - Zeit der Versöhnung: Nach der gleichnamigen Erzählung von Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Aus : www.unkenrufe-derfilm.de Die deutsch-polnische Verfilmung der Günter-Grass-Erzählung "Unkenrufe" hat am Sonntag in Danzig (heute Gdansk) Weltpremiere. Der gleichnamige Kinofilm behandelt teils satirisch das Thema Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg und die deutschpolnischen Beziehungen anhand der Gründung einer "Deutsch-Polnischen Friedhofsgesellschaft". Zur Premiere werden neben Grass und seiner Tochter Helene auch Schauspieler Matthias Habich erwartet. Kinostart ist am 22. September. Der Film erzählt sanft-ironisch eine melancholische Liebesgeschichte: Ein deutscher Professor für Kunstgeschichte (Habich) und eine polnische...

Goethe und Grass als Landschaftszeichner: Diesseits und Jenseits von Arkadien

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass hat ein kollegiales Verhältnis zu Goethe, auch er ist Augenmensch. Die Landschaftszeichnungen von Grass werden in einer Ausstellung mit Goethes Arkadien-Darstellungen gegenübergestellt. Die meisten haben wenig miteinander gemein. Grass' Zeichnungen haben Warncharakter.

Unkenrufe: Lesung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung von "Unkenrufe" Track 1: 58'41'' Track 2: 49'07'' Track 3: 55'13'' Track 4: 54'13 Track 5: 44'46'' Track 6: 63'01'' Track 7: 56'57'' Track 8: 51'53'' Track 9: 59'32'' Track 10: 53'10''

Titel, Thesen, Temperamente – Deutschland monumental: Ein weites Feld: Enstehung "Ein weites Feld"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Arbeit in der Druckerei von Steidl in Göttingen am neuen Grass-Roman "Ein weites Feld"; sensationelle Start-Auflage von fast 100 000 Expemplaren; Presse und Öffentlichkeit sind erwartungsvoll und neugierig; Blick in die Werkstatt des Schriftstellers: erste handschriftliche Fassung stammt aus dem Jahr 1993 und ist illustriert; ursprünglicher Titel: "Die Treuhand oder die Unsterblichen"; Hauptfiguren: Fontane-Kenner und dessen "Tagundnachtschatten", ein "ewiger" Spitzel; komplexer Roman mit vielen Handlungssträngen als Herausforderung an den Leser; Grass: möchte den Leser eine...

50 Jahre Bremer Literaturpreis: Aberkennung des Preises an Grass 1959/1960

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Der Bremer Literaturpreis wird seit 1954 vergeben. Seinen größten Skandal erlebte er, als der Bremer Senat sich 1959/60 weigerte, der Entscheidung der Jury den Preis für das Jahr 1960 zu folgen und die Auszeichnung Günter Grass für seinen Roman "Die Blechtrommel" zu verleihen. Begründung der damaligen Jugendsenatorin Annemarie Mevissen: Einige Kapitel der "Blechtrommel" gehörten auf den Index jugendgefährdender Schriften und sie könne nicht einerseits einer Preisverleihung an Grass zustimmen und andererseits das Werk für Jugendliche...

Registration Year

  • 2018
    428

Resource Types

  • Sound
    255
  • Audiovisual
    173

Data Centers

  • Günter Grass Stiftung Bremen Medienarchiv
    428