10,594 Works

Wetteiferspiel zwischen zwei Kindern von vier und fünf Jahren

Suitbert A. Ertel, Heinz Heckhausen & Irmgard Kiekheben-Roelofsen
Verhalten eines vier- und eines fünfjährigen Jungen beim Gewinnen und Verlieren im Spiel. Das Erfolgs- und Mißerfolgsverhalten der Kinder wird in Haltung und Mimik verdeutlicht.

!ko-Buschmänner (Südafrika, Kalahari) - Sprungspiel der Männer »//oli« (Heuschrecke)

Dieter Heunemann & Hans-Joachim Heinz
Gespielt wird nach einem festen Rhythmus, der durch Fußstampfen und heftiges Exhalieren erzeugt wird. Dieser Rhythmus bestimmt, wann einer der Spieler über den Mann, der gebückt in der Mitte steht, mit einem seitlichen Sprung hinwegspringen darf.

Erfolgs- und Mißerfolgsverhalten bei zwei- bis sechsjährigen Kindern

Suitbert A. Ertel, Heinz Heckhausen & Irmgard Kiekheben-Roelofsen
Kinder verschiedener Altersstufen spielen mit einer Versuchsleiterin, die sie abwechselnd gewinnen und verlieren läßt. Unterschiedliche Reaktionen der Kinder auf Erfolg und Mißerfolg in den einzelnen Altersstufen.

Haminea hydatis (Opisthobranchia) - Embryonalentwicklung

Karl Gottlieb Grell
Habitus der bis zu 11 mm großen marinen Schnecke. Eigelege, Spiralfurchung und beginnende Epibolie, Entwicklung der Veligerlarve, Rotation der Larve in der Eihülle, die Veligerlarve kurz vor und nach dem Ausschlüpfen, junges Bodenstadium, Adultus.

Tikar (Äquatorialafrika, Kameruner Grasland) - Totengedenkfest für die Königsmütter in Oku - 1. Die Musik von Kwifon

Hans-Joachim Koloss
Das erste und bedeutendste der alljährlichen Totengedenkfeste im Königreich Oku ist die vom Palast veranstaltete Zeremonie. Das Fest beginnt mit dem Teil, den die Geheimgesellschaft Kwifon bestreitet. Zunächst veranstaltet Kwifon in ihrem Gehöft eine geheime Zeremonie, die "Musik von Kwifon". Dabei werden die geheimen Musikinstrumente gespielt und Mabuh, die Läufermaske von Kwifon, tritt auf.

!ko-Buschmänner (Südafrika, Kalahari) - Feuerbohren und Tabakrauchen

Dieter Heunemann & Hans-Joachim Heinz
Drei Buschmänner machen mit einem Feuerbohrer und etwas Zunder Feuer. Danach zünden sie eine Pfeife aus Wasserrohr an. Jeder nimmt einige Züge und reicht die Pfeife an seinen Nachbarn weiter.

Echinostelium minutum (Myxomycetes) - Plasmodial Phase (Protoplasmodium)

Edward F. Haskins
Mitose von ein-, zwei- und vierkernigen Protoplasmodien; Migration und Plasmatomie der Protoplasmodien; Phagozytose; Enzystierung und Zystenkeimung; Bildung von Sporophor und Sporen, Kern- und Zellteilungen im Sporangium. Zeitraffung.

Erstarren von Metallschmelzen - Kristallisation der Aluminium-Silizium-Legierungen AlSi 18 und AlSi 12,5

Karl Löhberg & St. Justi
Wachstum von Silizium-Primärkristallen in übereutektischen Schmelzen. Langsame und schnelle Abkühlung, Dotieren der Schmelze mit Phosphor. Eutektische Reaktion. Erstarren einer mit Natriumsalzen veredelten eutektischen Al-Si-Legierung. Vergleich mit einer unveredelten Legierung. Mit Zeitdehnung und Zeitraffung.

Rhinoceros unicornis (Rhinocerotidae) - Trab

Paul Leyhausen
Indisches Panzernashorn. Mit Zeitdehnung.

Mantis religiosa (Mantidae) - Paarungsverhalten

Hans-Wolfgang Helb
Paarungsverhalten im Freiland (Kaiserstuhl) und im Labor. Das Männchen folgt dem Weibchen mit leicht schaukelnden Bewegungen. Auffliegen auf das Weibchen in antiparalleler Stellung. Drehen auf dem Weibchen und Festklammern. Das Männchen führt sein Abdomen von rechts (asymmetrische Kopulationszangen) zur Geschlechtsöffnung des Weibchens.

Ma'dan Araber (Westasien, Südiraq) - Gebärdensprache

Sigrid Westphal-Hellbusch
Begrüßungszeremonien. Gebärden während eines Gesprächs zur Unterstreichung oder näheren Bestimmung des Inhalts der Rede. Bewegungsablauf einzelner Gesten.

Mantis religiosa (Mantidae) - Kannibalismus

Hans-Wolfgang Helb
Begegnung zweier weiblicher adulter Gottesanbeterinnen. Kurzer Kampf mit gegenseitigen Fangschlägen und Drohverhalten. Das erfolgreiche Weibchen frißt das unterlegene am Kopf beginnend bis hin zu den Flügelansätzen. Abtrennen des Kopfes, Fallenlassen des Restkörpers, Putzen.

Rhinoceros unicornis (Rhinocerotidae) - Schritt

Paul Leyhausen
Indisches Panzernashorn. Seitliche Schlenker- und Supinationsbewegungen der Vorder- und Hinterbeine in der Schwingphase. Mit Zeitdehnung.

Mantis religiosa (Mantidae) - Beutefangverhalten

Hans-Wolfgang Helb
Fangen verschieden großer Stadien von Wanderheuschrecken durch Männchen und Weibchen der Gottesanbeterin. Beutefang im Sitzen und Hängen, Anschleichen, Beutesprünge, Fehlschläge, Fehlverhalten. Mit Zeitdehnung.

Echinostelium minutum (Myxomycetes) - Amoebal Phase

Edward F. Haskins
Sporenkeimung; Phagozytose; Zellteilung der Myxamöben; Umwandlung einer Myxamöbe in eine Schwarmzelle, Resorption der Geißeln; Enzystierung der Myxamöben und Zystenkeimung; Kernverschmelzung in einer Myxamöbe; Kernteilung im einkernigen Protoplasmodium. Zeitraffung.

Tripedalia cystophora (Cubozoa) - Metamorphose

Gerhard Jarms
Der Polyp wandelt sich vollständig zur Meduse um. Er schmilzt die Polypententakeln ein und bildet an deren Stelle Sinneskörper. Die Meduse schwimmt davon, nur der Peridermbecher bleibt zurück. Medusententakeln werden jeweils zwischen den Sinneskörpern neu gebildet. Zeitraffung.

Leucorrhinia rubicunda (Libellulidae) - Fortpflanzungsverhalten

Georg Rüppell
Nordische Moosjungfer. Paarungsverhalten, Konkurrenz der Männchen um die Weibchen, Eiablageverhalten bei hoher und bei geringer Männchendichte. Mit Zeitdehnung.

Zerspanen von Stahl C 45 W 3

Günter Warnecke
Mit zunehmender Spanungsdicke wird die Fließspanbildung und damit auch die Struktur im Span gleichförmiger. Die Werkstoffbeanspruchung ändert sich mit der Spanungsdicke, erkennbar an der Ausbildung der Aufbauschneide. Geringe Zeitdehnung.

Zerspanen der Aluminium-Legierung AlCuMgPb

Hans-Georg Wiebach & Günter Warnecke
Spanentstehung beim Orthogonalschnitt an einer polierten und geätzten Probe der Al-Knetlegierung AlCuMgPb. Unregelmäßig wechselnde Spanbildung wegen des grobkristallinen Gefüges, Einfluß des Spanwinkels auf das Verhältnis von Stauch- und Keilwirkung.

Mitteleuropa, Oberösterreich - Floßbau an der Enns

Hans Schratter & Josef Eisner
Anläßlich des 10jährigen Bestandesjubiläums des Flößermuseums Weyer-Kastenreith wird die Herstellung eines Ennsfloßes nach überlieferter Methode von der Schlägerung über die Holzbringung bis zum Bau des Floßes selbst sowie die Floßfahrt dargestellt.

Mitteleuropa, Rheinland - Der Ringofen: Abbau von Lehm, Formen und Brennen von Ziegeln. Meckenheim 1988

Berthold Heizmann
Nach dem Abbau des Lehms, dem Pressen des Strangs, dem Abschneiden und Trocknen der Kuchen kommen die Ziegelrohlinge in den Ringofen. Im Ringofen läuft das Feuer innerhalb von 8 Tagen einmal rund. In zwei Kammern werden die Rohlinge gesetzt und die gebrannten Ziegeln ausgefahren, in den anderen 12 Kammern vorgewärmt, gebrannt und abgekühlt.

Partikelbewegung und Zerkleinerungsvorgänge in einer Turbomühle

Dierk Landwehr & Manfred H. Pahl
Partikeln - als Versuchsgut dient weißer Pfeffer - werden in verschiedenen Bereichen der Turbomühle beansprucht: beim Einlauf in die Mühle, bei der Vorzerkleinerung an den Schlagleisten des Rotors bzw. durch eine Schlagscheibe und im rotierenden Gutring zwischen Rotor und Mahlrost (mit und ohne Mahlbacken). Schließlich erfolgt der Austritt durch den Mahlrost (Zeitdehnung 8000 B/s).

Mitteleuropa, Salzburg - Gasteiner Perchtenlauf 1986

Franz Simon & Otto Koenig
Die Teilnehmer des alle vier Jahre durchgeführten Mittwinterbrauches sammeln sich am 5. Januar in Badgastein zum Umzug. Der Perchtenzug hält vor den Häusern, die Perchten begrüßen die Bewohner durch einen Tanz und erweisen ihnen die Ehre durch eine Verneigung. Nach Segenswünschen des Perchtenhauptmannes zieht die Gruppe weiter. Am Umzug beteiligen sich außer der "schönen" Perchten auch Schreckgestalten, wie der maskierte und pelzbekleidete Klaubauf, aber auch sonstige Brauchsfiguren wie Bärenführer, Hanswurst, Habergeiß, Händler, Schleifersmann, Zapfmandel und...

Mitteleuropa, West-Mähren - Teppichweben am Trittwebstuhl

Vlasta Svobodová & P. Knáva
Ein 69jähriger Landwirt und Weber webt auf einem zweischäftigen Trittwebstuhl einen buntgestreiften Läufer in Leinenbindung. Die Webkette stellt er aus Leinenzwirn her, als Schußfaden verwendet er schmale, aneinandergenähte Streifen verschiedener farbiger Stoffe. Der Vorgang der Fachbildung und des Webens wird in allen Stadien und aus verschiedenen Blickrichtungen eingehend gezeigt.

Mittelchile, Küstenkordillere - Gewinnung von Palmhonig im Ocoa-Tal

J. Aguilera & Pablo Weisser
Fällen von Honigpalmen (Jubaea chilensis) im August; Entfernen des Palmwedelschopfes im Oktober, Anschneiden der Stammspitze, Zusammenbinden der Enden; Auffangen des heraustropfenden Palmsaftes zweimal täglich, dabei erneutes Anschneiden der Tropfstelle, Eindampfen zu Sirup, Abtransport zur Konservenfabrik.

Registration Year

  • 2007
    10,594

Resource Types

  • Audiovisual
    1,718