5,709 Works

CT-Koronarangiografie versus konventionelle invasive Koronarangiografie bei der KHK-Diagnostik

Vitali Gorenoi, Matthias P. Schönermark & Anja Hagen
Wissenschaftlicher Hintergrund Zur Diagnose der koronaren Herzkrankheit (KHK) werden verschiedene Verfahren eingesetzt, darunter die konventionelle invasive Koronarangiografie und die nicht invasive computertomografische (CT) Koronarangiografie. Fragestellung Es stellen sich Fragen nach der klinischen Wirksamkeit, der diagnostischen Genauigkeit, der prognostischen Güte, der Kosten-Wirksamkeit sowie nach ethischen, sozialen und juristischen Implikationen der CT-Koronarangiografie vs. invasive Koronarangiografie bei der KHK-Diagnostik. Methodik Eine systematische Literaturrecherche wird im Oktober 2010 in elektronischen Datenbanken (MEDLINE, EMBASE etc.) durchgeführt und durch eine Handsuche...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Föderale Strukturen der Prävention von Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen

Dieter Korczak
[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Unilateral, recurrent exudative retinal detachment in association with pansinusitis

Ali Osman Saatci, Zeynep Ozbek Soylemezoglu, Ozlem Barut Selver, M. Cenk Ecevit & Emel Ada
Aim: To report a patient with unilateral exudative retinal detachment due to pansinusitis. Methods: Case report. Results: A 65-year-old woman with a two-month history of blurred vision, red eye and lid swelling in her left eye was referred to us. Her best-corrected visual acuity was 20/20 in the right eye and 20/200 in the left. Conjunctival vessels were engorged in the OS. Funduscopy revealed a 360° exudative detachment in OS and computerized tomography (CT) imaging...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Haftungsrisiken in der primären Hüftendoprothetik – eine Analyse der Entscheidungen der Gutachterkommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe von 2005 bis 2010

Thomas Lichtinger, Wolfram Teske, Christoph Schulze Pellengahr & Joachim Block
Fragestellung: Die Gutachterkommissionen (GAK) der Länderärztekammern überprüfen seit 1975 Behandlungsfehlervorwürfe auf ihre Berechtigung. In der weit überwiegenden Anzahl der Fälle konnten hierdurch Streitigkeiten außergerichtlich beigelegt werden. Anhand der[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Zuverlässigkeit von Fremddiagnosen in der Orthopädisch-Rheumatologischen Begutachtung

Jürgen Hettfleisch & Laura Hettfleisch
Fragestellung: Nicht selten wird der Leistungsanspruch an eine Privat- oder Sozialversicherung mit einer rheumatischen Gesundheitsstörung begründet. Für dessen Anerkennung muss die Erkrankung in der Regel vollbeweislich zu sichern sein und zudem eine maßgebliche Funktionseinbuße[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Risikofaktoren für die Coxarthrose. Ergebnisse eins systematischen Literatur-Reviews und Meta-Analyse aus Längsschnittuntersuchungen

Gunter Spahn, Michael Kaiser, Rainer Schiele & Gunther O. Hofmann
Fragestellung: Vor dem Hintergrund der geplanten Berufskrankheit Coxarthrose (bislang wie BK) sollten aus bisherigen Längsschnittuntersuchungen Risikofaktoren für die Coxarthrose ermittelt werden. Methodik: Zum Stichtag 15.02.2011 wurden die Datenbanken PubMed, EMBASE, Cochrane und web-of-sciencedurchsucht[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Morbus Scheuermann – welche quantifizierbaren radiologischen Parameter korrelieren mit veränderter Schmerzwahrnehmung oder Funktionalität?

Per Trobisch, Amer Samdani, Joshua Pahys, Randal Betz, Baron Lonner & Patrick Cahill
Fragestellung: Der Morbus Scheuermann (M.S.) führt nicht selten zu Rückenschmerzen sowie einer verminderten Funktionalität. Patienten beklagen häufig Schmerzen im Bereich des Apex der thorakalen Hyperkyhose oder knapp kaudal davon. Es existieren diverse Theorien über die Kausalität[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

CD 133: Verbesserung der Knochenheilung durch lokale Transplantation von peripheren Blutzellen in einem intraoperativen Setup

Bernd Preininger, Hinnerk Gerigk, Katharina Schmidt-Bleek, Carsten-Frank Perka & Georg N. Duda
Fragestellung: Das Potenzial der aus dem peripheren Blut gewonnener endothelialen Vorläuferzellen (pbEPC) zur Verbesserung der Angiogenese gewinnt zunehmend an Aufmerksamkeit. Ausreichende Angiogenese ist während der Geweberegeneration entscheidend; so auch während der Knochendefektheilung.[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

VEPTR-Behandlung bei Skoliose: Welche Korrektur kann erreicht und gehalten werden, und wie reagiert die Compliance der Lunge auf die Behandlung?

Markus Konieczny, Hüseyin Senyurt & Rüdiger Krauspe
Fragestellung: Bei der Behandlung von Kindern mit drohendem oder manifestem Thoracic Insufficiency Syndrome (TIS) bei infantiler Skoliose hat sich die Behandlung mit VEPTR (Vertical-Expandable-Prosthetic-Titanium-Rib-Implant) sehr bewährt. Es werden positive Effekte auf die Form von Wirbelsäule[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Minimal invasiver anterolateraler versus konventionell-lateraler Zugang bei Hüftendoprothesen

Stefan Landgraeber, Henning Quitmann, Sebastian Güth, Marcel Haversath, Hansjörg Heep & Marcus Jäger
Fragestellung: Ziel der minimal-invasiven Hüftendoprothetik ist die Reduktion des operativen Traumas. Sie soll damit eine Verbesserung gegenüber der Standard-Technik darstellen. Derzeit besteht jedoch noch eine starke Kontroverse ob und in wie weit die minimal-invasive Hüftendoprothetik[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Einfluss des Gelenkkapselerhaltes auf die frühfunktionellen Ergebnisse nach minimalinvasivem anterolateralem Zugang zur Implantation einer Hüftendoprothese

Robert Hube, Tina Leichsenring, Philipp Von Roth & Hermann O. Mayr
Fragestellung: Die vorliegende Arbeit untersucht, ob der Erhalt der anterioren Kapselanteile bei Durchführung eines minimalinvasiven anterolateralen Zuganges Unterschiede hinsichtlich frühfunktioneller Ergebnisse gegenüber der Resektion mit sich bringen. Methodik: Dabei wurden zwei[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Risikofaktoren für das CTS. Mögliche konkurrierende Faktoren für die künftige BK

Gunter Spahn, Juliane Wollny, Bernd Hartmann, Rainer Schiele, Hans-Michael Klinger & Gunther O. Hofmann
Fragestellung: Vor dem Hintergrund, das Karpal-Tunnel-Syndrom (CTS) als Berufserkrankung zu definieren wurde eine Meta-Analyse durchgeführt, die die Bestimmung signifikanter Risikofaktoren zum Ziele hatte. Methodik: Zum Stichtag 15.02.2011 erfolgte in den Datenbanken PubMed, EMBSA, Cochrane[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Ergebnisse nach Implantation eines Oberflächenersatz versus Kurzschaftprothese bei jungen Patienten mit Coxarthrose

Thomas Fritz & Wolfgang Miehlke
Fragestellung: Während die Popularität des Oberflächenersatzes rückläufig ist, nimmt die Zahl implantierten Kurzschaftprothesen in den letzten Jahren zu. Bisherige Studien verglichen meist den Oberflächenersatz mit einer konventionellen HTP. Ziel der vorliegenden Studie[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Vergleich der frühfunktionellen Ergebnisse nach minimalinvasiver Implantation von Fitmore ® und CLS ® -Schäften über einen anterolateralen Zugang

Robert Hube, Friedrich Ziebula, Hermann O. Mayr & Georg Matziolis
Fragestellung: Bei der Implantation eines Geradschaftes werden im Bereich des Trochanter major durch die notwendige Präparation die Ansätze der Glutealmuskulatur diskriminiert. Die vorliegende Arbeit untersucht, ob die Implantation eines Kurzschaftes bei Durchführung eines minimalinvasiven[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

11 Jahres Ergebnisse der Collum Femoris Preserving (CFP) Kurzschaftprothese – Eine retrospektive Studie anhand 147 Patienten

Daniel Kendoff, Claus Egidy, Matthias Gebauer & Thorsten Gehrke
Fragestellung: Bisherige mittel- bzw. langfristige Ergebnisse sog. Kurzschaftprothesen sind aufgrund der prinzipiell jüngeren Entwicklungen dergleichen nur für sehr wenige Implantattypen möglich. Oft werden dabei maximale Standzeiten von maximal 7 Jahren berichtet, mit wechselndem Erfolg.[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Das sagittale Schaftalignment in der Hüftendoprothetik – Einfluss auf die Antetorsion und den Bewegungsumfang

Michael Müller, Markus O. Heller, Carsten-Frank Perka & Stephan Tohtz
Fragestellung: Ein adäquates Schaftalignment ist zur Vermeidung von Luxationen oder Impingement von grundlegender Notwendigkeit. Ein Faktor der bisher noch kaum untersucht wurde ist die sagittale Schaftverkippung (sagSV). Entsprechend theoretischen Überlegungen sollte die sagSV einen Einfluss[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Der zementfreie GHEs-Kurzschaft – 5-Jahre Ergebnisse nach 440 Operationen

Mohamed Ghanem & Georg Freiherr Von Salis-Soglio
Fragestellung: In den vergangenen Jahren ist eine zunehmende Zahl von Kurzschäften in der Hüftendoprothetik entwickelt und eingeführt worden, die Verankerung erfolgt in der Metaphyse und im proximalem Bereich der Diaphyse.Die Zielsetzung der eigenen Untersu-chungen bestand darin, die [for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Einfluss unterschiedlicher Hilfsmittel (Kinesiotape, Tape, Bandage) auf die Kinematik des chronisch instabilen Sprunggelenks

Benita Kuni, Johannes Mussler, Eva Kalkum, Nikolaus Streich, Holger Schmitt & Sebastian Immanuel Wolf
Fragestellung: Ziel der Studie war es, erstmals mittels eines segmentalen Fußmodells in einer 3D Bewegungsanalyse zu untersuchen, ob und welchen Einfluss gängige Hilfsmittel (Kinesiotape, klassischer Tapeverband, Bandage) auf die Fußkinematik und die dynamische Gleichgewichtskontrolle[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Zwei-Schalen-Orthese in Innenschuhtechnik zur Nachbehandlung von Arthrodesen am Rückfuß

Kristian Michnacs, Annette Götz, Frank T. Beil & Wolfgang Rüther
Fragestellung: Arthrodesen des oberen oder der unteren Sprunggelenke verlangen die mehrwöchige Ruhigstellung, für die im Wesentlichen Hartgipsverbände, Walker-Orthesen und orthopädische Maßschuhe verwendet werden. Die Hilfsmittel haben Vor- und Nachteile, meistens sind Kompromisse[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Analyse der periprothetischen Knochenumbauprozesse nach Implantation des Metha ® Kurzschaftes anhand eines DEXA-validierten Finite Element Modells

Matthias Lerch, Nelly Weigel, Agnes Kurtz, Patrick Wefstaedt, Bernd-Arno Behrens, Anas Bouguecha, Christina Stukenborg-Colsman & Henning Windhagen
Fragestellung: Die Finite-Element-Methode (FEM) stellt eine zeit- und kostensparende, sowie patientenfreundliche Möglichkeit dar, die Interaktion zwischen Femurknochen und dem Hüftimplantat zu betrachten. Eine Validierung des FE-Modells ist allerdings notwendig um in Zukunft die Auswirkung[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

High Activity Scores nach Knie-TEP

Jean-Yves Jenny & Yann Diesinger
Fragestellung: Die Auswertung der Ergebnisse nach Kniegelenkersatz kann durch klinische und funktionelle Scores oder durch vom Patienten ausgefüllte Quality-of-Life-Fragebögen, die eher allgemein oder Knie-spezifisch sein können, erfolgen. Möglicherweise können klassische Bewertungssysteme[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Die METHA ® -Kurzschaftprothese induziert eine physiologische Krafteinleitung auf das proximale Femur

Thilo Flörkemeier, Jens Gronewold, Sebastian Berner, Gavin Olender, Christof Hurschler, Henning Windhagen & Gabriela Von Lewinski
Fragestellung: Die Implantation einer Hüftendoprothese zählt zu den erfolgreichsten Operationen des vergangenen Jahrhunderts. Verschiedene Entwicklungen haben dazu beigetragen. In den letzten Jahren wurden zunehmend Kurzschaftprothesen entwickelt. Hintergrund dieser Entwicklung ist insbesondere[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Einfluss von Silikonlinern auf den Prothesenhub bei Oberschenkelamputierten

Stefan Schüling, Kerstin Tiemeyer, Markus Hildebrandt, Tymoteusz Budny, Melanie Horter & Hans H. Wetz
Fragestellung: Welchen Auswirkungen auf die Stabilität des Stumpf-Schaft-Interface hat der Einsatz von Silikonlinern bei Oberschenkelprothesen im Vergleich zur jahrzehntelang standardmäßig verwendeten Haftschafttechnik? (Abbildung 1 [img:Bild 1]) Methodik: In einer prospektiven[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Extremitätenamputationen im Kindesalter: Kausalität, Modalität und psychosoziale Entwicklung

Melanie Horter, Wiebke Ada De Boer, Heide Kirch, Tymo Budny, Stefan Schüling, Kiriakos Daniilidis, Heinzl-Günther Büsch & Hans H. Wetz
Fragestellung: Extremitätenamputationen im Kindesalter sind glücklicherweise selten, bedeuten aber einen irreversiblen und großen Einschnitt in das Leben des Kindes und seiner Eltern. Was sind die häufigsten Ursachen? Wie sehen die Nachbehandlung, die Hilfsmittel- und Prothesenversorgung[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Effektivität von Ganzbeinquengelorthesen in der Behandlung von Kniebeugekontrakturen bei juveniler idiopathischer Arthritis

Kristian Michnacs & Nikolay Tzaribachev
Fragestellung: Bei Patienten mit einer juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA) zeigen sich häufig Beugekontrakturen der Gelenke, die zu Funktionseinschränkungen führen. Neben den pharmakologischen Therapieoptionen werden unterschiedliche Formen der mechanischen Versorgung mittels Orthesen[for full text, please go to the a.m. URL]
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.

Registration Year

  • 2012
    5,709

Resource Types

  • Text
    5,709