5,992 Works

Science, Science Signaling, and Science Translational Medicine – AAAS Special Collection on Cancer Research, March 2011

Katherine H. Forsythe
The National Cancer Act, signed in 1971, aimed to eliminate cancer deaths through a massive increase in research funding. The American Association for the Advancement of Science, the publisher of Science, Science Signaling, and Science Translational Medicine, observed the 40th anniversary of the Cancer Act in 2011, with special research articles and features, found in all three journals, on the state of cancer research 40 years later. This collection of articles explores both breakthroughs and...

Preface

Roland Laszig
[for full text, please go to the a.m. URL]

The transnasal approach to the skull base. From sinus surgery to skull base surgery

Martin Wagenmann & Jörg Schipper
The indications for endonasal endoscopic approaches to diseases of the skull base and its adjacent structures have expanded considerably during the last decades. This is not only due to improved technical possibilities such as intraoperative navigation, the development of specialized instruments, and the compilation of anatomical studies from the endoscopic perspective but also related to the accumulating experience with endoscopic procedures of the skull base by multidisciplinary centers. Endoscopic endonasal operations permit new approaches to...

Imaging in cochlear implant patients

Antje Aschendorff
Imaging procedures are a mainstream tool in the daily ENT workflow. Cochlear Implant patients are representing a special population with specific demands for imaging. There are different imaging techniques available for pre-operative evaluation, surgery and postoperative controls with different indications and consequences. High-resolution computed tomography and magnetic resonance imaging are mainly used in the evaluation process. New procedures, as digital volume tomography, are increasingly used intra- and postoperatively. Especially the intracochlear positioning in malformations of...

Molecular biology of hearing

Timo Stöver & Marc Diensthuber
The inner ear is our most sensitive sensory organ and can be subdivided into three functional units: organ of Corti, stria vascularis and spiral ganglion. The appropriate stimulus for the organ of hearing is sound, which travels through the external auditory canal to the middle ear where it is transmitted to the inner ear. The inner ear houses the hair cells, the sensory cells of hearing. The inner hair cells are capable of mechanotransduction, the...

Perspectives in vestibular diagnostics and therapy

Arneborg Ernst
Vestibular diagnostics and therapy ist the mirror of technological, scientific and socio-economics trends as are other fields of clinical medicine. These trends have led to a substantial diversification of the field of neurotology. The improvements in diagnostics have been characterized by the introduction of new receptor testing tools (e.g., VEMPs), progress in imaging (e.g., the endolymphatic hydrops) and in the description of central-vestibular neuroplasticity. The etiopathology of vestibular disorders has been updated by geneticists (e.g.,...

Smell and taste disorders

Thomas Hummel, Basile N. Landis & Karl-Bernd Hüttenbrink
Smell and taste disorders can markedly affect the quality of life. In recent years we have become much better in the assessment of the ability to smell and taste. In addition, information is now available to say something about the prognosis of individual patients. With regard to therapy there also seems to be low but steady progress. Of special importance for the treatment is the ability of the olfactory epithelium to regenerate.

Paragangliomas and paraganglioma syndromes

Carsten Christof Boedeker
Paragangliomas are rare tumors of neural crest origin. They are benign in the majority of cases and are characterized by a strong vascularisation. In the head and neck region they most commonly occur as carotid body tumors. Jugulotympanic and especially vagal paragangliomas are seen less frequently. Complete surgical resection represents the only curative treatment option even though resection of locally advanced tumors regularly results in lesions of the lower cranial nerves and major vessels. Appoximately...

Functional organ preservation in laryngeal and hypopharyngeal cancer

Petra Ambrosch & Asita Fazel
The principles of open versus laser microsurgical approaches for partial resections of the larynx are described, oncologic as well as functional results discussed and corresponding outcomes following primary radiotherapy are opposed. Over the last decade, the endoscopic partial resection of the larynx has developed to an accepted approach in the treatment of early glottic and supraglottic carcinomas thus leading to a remarkable decline in the use of open surgery. Comparing the various surgical approaches of...

Implication of stem cells in the biology and therapy of head and neck cancer

Barbara Wollenberg
The progress which has been made in the therapy of patients with head and neck cancer in recent years mainly concern the HPV associated HNSCC and the quality of life. The overall survival of patients carrying non HPV associated HNSCC during the last thirty years has not experienced any significant improvement and must be referred to as static [ref:2], [ref:1]. The problem of the illness remains unchanged in the frequent and poorly controllable relapse situation....

Leistungsorientierte Mittelvergabe an der Medizinischen Hochschule Hannover: Praxisbericht der Bibliothek

Markus Schmiel
Seit dem Jahr 2008 sammelt die Bibliothek der Medizinischen Hochschule Hannover die Publikationsdaten der Hochschulangehörigen und bearbeitet diese für die Berechnung Leistungsorientierter Mittel für den Bereich Publikationen. Der Praxisbericht schildert die dabei anfallenden Routinen von der Datensammlung bis zur Berechnung der Gelder.

Innovativ denken, strategisch planen, praktisch umsetzen – Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) e.V. vom 19. bis 21.09.2011 in Köln

Iris Reimann & Sonja Fräntz
Vom 19. bis 21. September 2011 fand in der Uniklinik Köln die jährliche Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen e.V. statt. Der diesjährige Gastgeber war die Deutsche Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED). Besondere Programmpunkte waren neben der Firmenausstellung, den Vorträgen, Product Reviews und Workshops die Neuwahl des AGMB-Vorstandes und der Arbeitskreisleiter. Zum ersten Mal fanden 5-Minuten-Kurzvorträge statt, während die AGMB-Treffpunkte sich wachsender Beliebtheit erfreuten. Kernthemen der Veranstaltungen bildeten einerseits Literaturverwaltungsprogramme, andererseits Innovationsmanagement in bibliothekarischen Einrichtungen...

Innovationsmanagement an der ETH-Bibliothek

Rudolf Mumenthaler
Im Beitrag wird über die Einführung eines Innovationsmanagements an der ETH-Bibliothek Zürich berichtet. Es werden die Innovationsstrategie und der Innovationsprozess vorgestellt. Zur Sprache kommen Fragen, wie Mitarbeitende mit einbezogen werden können, welche Methoden und Tools für das Ideenmanagement eingesetzt werden. Dabei kann mittlerweile auf über zwei Jahre Erfahrung zurückgeblickt werden. Weiter wird die Frage der systematischen Ideensuche thematisiert und gezeigt, wie das Innovationsmanagement mit dem Produktmanagement verknüpft werden kann.

Marketing in OPL-Bibliotheken

Sabine Köhrer-Weisser
In Zeiten knapper Etats und geringer Personalkapazitäten ist es wichtig, die vorhandenen Ressourcen marktorientiert, d. h. an den Bedürfnissen der Kunden orientiert, und auf die eigenen Unternehmensziele hin einzusetzen. Auch für One Person Libraries ist ein Marketingkonzept unerlässlich, um die Arbeit der Bibliothek zu optimieren. Der Artikel stellt die Stationen des Marketing-Managementprozesses vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Stärken-Schwächen-Analyse und der strategischen Marketingplanung.

Aus der AGMB

Eike Hentschel
[for full text, please go to the a.m. URL]

Systematisches Innovationsmanagement

Ursula Georgy
Dienstleistungsunternehmen (hier Bibliotheken) stehen heute im gleichen Wettbewerb wie Unternehmen des produzierenden Gewerbes. Daher ist es auch für Bibliotheken entscheidend, Trends frühzeitig zu erkennen und Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Um diesen Anforderungen gerecht werden zu können, müssen sich auch Bibliotheken mit dem Thema Innovationsmanagement auseinander setzen.

Mobile Computing & Semantic Web für Medizin und Informationsversorgung

Guus Van Den Brekel
Mobile Computing ist groß und nicht zu stoppen. iPhone und iPad haben einen enormen Innovationsschub für die mobile Gesundheitsversorgung gebracht. Anwendungen, Daten, Software, Betriebssysteme und sogar Dinge sind in der „Cloud“, gehen über Apps durch eine exponentiell steigende Zahl an mobilen Geräten. Was ist die wirkliche Magie dieser Geräte? Ist es das Design, die Funktionalität, die einfache Handhabung, oder ...? Und wo genau verändern WiFi und unbegrenzter Internet-Zugang das Gesundheitswesen für Profis und Patienten? Welche...

E-Books an Medizinbibliotheken – „Gekommen um zu bleiben“. Ein Erfahrungsbericht der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien

Bruno Bauer, Helmut Dollfuß & Daniel Formanek
Viele wissenschaftliche Bibliotheken, insbesondere Medizinbibliotheken, haben mittlerweile umfangreiche Sammlungen an elektronischen Büchern aufgebaut. E-Books haben bereits eine hohe Akzeptanz bei den Nutzern erreicht, trotz offener Fragen über technische Standards und Lizenzierungsmodelle, welche von Verlagen und Bibliotheken noch zu lösen sind. Nach einer kurzen Einführung zu Vor-und Nachteilen der E-Books folgt eine Übersicht von Angebot und Nachweis der elektronischen Bücher an den Medizinbibliotheken in Berlin, Mainz, Münster und Zürich. Daran schließt eine detaillierte Darstellung der E-Book-Situation...

Medizinbibliotheken: Innovativ denken, strategisch planen, praktisch umsetzen

Bruno Bauer
Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe 3/2011 von GMS Medizin – Bibliothek – Information ist die Jahrestagung 2011 der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) in Köln; das Motto lautete „Innovativ denken, strategisch planen, praktisch umsetzen“. Zentrales Thema der diesjährigen Tagung waren Innovationsmanagement und Marketing sowie neue Anwendungen für Medizinbibliotheken. Die Beiträge der Schwerpunktausgabe wurden verfasst von Bruno Bauer, Daniel Formanek & Helmut Dollfuß (E-Books an Medizinbibliotheken – Gekommen um zu bleiben), Ursula Georgy (Systematisches Innovationsmanagement), Maurizio Grilli...

Ergebnisse der bakteriologisch-infektionsserologischen INSTAND-Ringversuche 2008: Ein zusammenfassender Bericht – Beitrag der Qualitätssicherungskommission der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM)

Daniela Walch, Iris Müller, Ovidiu Coste & Klaus-Peter Hunfeld
Infektionsserologische Tests kommen im Routinelabor häufig dann zum Einsatz, wenn bakterielle Erreger schwer anzüchtbar oder nicht mehr direkt nachweisbar sind. Ringversuche haben sich in diesem Bereich der Laboratoriumsmedizin als unabhängiges Mittel der Qualitätsüberprüfung solcher Verfahren durchgesetzt. Diese Arbeit fasst die Ergebnisse der INSTAND-Ringversuche für die bakteriologische Infektionsserologie aus dem Jahr 2008 zusammen. Die Resultate für die meisten Parameter lagen dabei erwartungsgemäß im Bereich der schon in den Vorjahren beschriebenen Ergebnisse. Es zeigte sich, dass die...

Prognostic factors of resected node-positive lung cancer: location, extent of nodal metastases, and multimodal treatment

Alessandro Marra, Gunther Richardsen, Wolfgang Wagner, Carsten Müller-Tidow, Olaf M. Koch & Ludger Hillejan
Objective: To investigate the prognostic significance of location and extent of lymph node metastasis in resected non-small cell lung cancer (NSCLC), and to weigh up the influence of treatment modalities on survival. Patients and method: On exploratory analysis, patients were grouped according to location and time of diagnosis of nodal metastasis: group I, pN2-disease in the aortopulmonary region (N=14); group II, pN2-disease at other level (N=30); group III, cN2-disease with response to induction treatment (ypN0;...

eLearning in der Medizinischen Informatik – ein Ansatz, Medizinstudenten das Fach Medizininformatik näherzubringen? Ergebnisse einer Onlineevaluation

Stephan Schmittnägel, Raphael W. Majeed, Helge Hudel, Bettina B. Bundschuh, Rolf-Hasso Bödeker & Rainer Röhrig
Ziel: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Evaluation einer eLearningplattform zur Vermittlung Medizininformatischer Themen für Humanmedizinstudenten. Methodik: Die eLearningplattform MindMailer versendet per E-Mail regelmäßig Links zu vorlesungsbegleitenden Fragen. Sie wurde in der Medizinischen Informatik im ersten klinischen Semester eingesetzt und mit einer Onlineumfrage evaluiert. Ergebnis: Von 151 Studenten, die an dem Lernsystem teilnahmen, riefen 91 (60%) den Fragebogen auf, 81 (54%) füllten ihn vollständig aus. Die Hauptmotivation zur Teilnahme am MindMailer waren Vorteile bei...

Regulation of emotions in the community: suppression and reappraisal strategies and its psychometric properties

Jörg Wiltink, Heide Glaesmer, Marco Canterino, Klaus Wölfling, Achim Knebel, Henrik Kessler, Elmar Brähler & Manfred E. Beutel
Objective: The German Version of the Emotion Regulation Questionnaire (ERQ) has recently been published. The questionnaire investigates two common emotion regulation strategies (10 items) on two scales (suppression, reappraisal). Major aims of the study were to assess the reliability and factor structure of the ERQ, to determine population based norms and to investigate relations of suppression and reappraisal to anxiety, depression and demographic characteristics. Methods: In a representative community study (N=2524) we assessed emotion regulation...

Vorträge der 22. Leitlinien-Konferenz der AWMF sind online

Wolfgang Müller
Die Präsentationsfolien der Vorträge von der 22. Leitlinienkonferenz der AWMF (am 9. Dezember 2011 in Berlin) sind online verfügbar.

Stellungnahmerecht der Fachgesellschaften gesetzlich verankert

Wolfgang Müller
Mit der Verabschiedung des Versorgungsstrukturgesetzes sind weitere Stellungnahmerechte der Fachgesellschaften gesetzlich im SGB V verankert - die AWMF organisiert den Kontakt zu G-BA, IQWiG und AQUA.

Resource Types

  • Text
    5,992

Publication Year

  • 2011
    5,992

Registration Year

  • 2013
    1
  • 2012
    9
  • 2011
    5,982

Data Centers

  • German Medical Science
    5,992