33,870 Works

Iatmul (New Guinea, Middle Sepik) - Initiation of Men at Japanaut: »Novices in Primeval Time«

Hermann Schlenker
Innerhalb der hohen Umzäunung um das Männerhaus beginnt für die Novizen eine lange Seklusionszeit, während sie in die Geheimnisse des Männerhauses eingeweiht werden und bestimmte Fertigkeiten erlernen: Schnitzen und Flechten, Musikinstrumente spielen, gegen Feinde kämpfen und sich von Frauen absondern. Sie sind mit weißer Tonfarbe eingeschmiert, und um den Hals tragen sie einen Baststrick (Nabelschnur), der nach Ende der Seklusion entfernt wird. Zweiter Film einer dreiteiligen Serie; vgl. Filme E 2812, E 2814.

Aibom (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Gewinnung von Sago

Hermann Schlenker, Meinhard Schuster & Dore Kleindienst-Andrée
Am Dorfrand fällt ein Mann eine Sagopalme. Zwei Frauen brechen die Rinde des Stammes auf und zerkleinern mit dem Sagohammer das Mark der Palme. Die Ältere baut am Wasser eine Waschanlage auf, mit deren Hilfe sie aus dem zerkleinerten Sagomark die Stärke herausschwemmt.

Aibom (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Flötenorchester im Männerhaus

Hermann Schlenker
Nach einem Schlitztrommelsignal werden im oberen Stockwerk des Männerhauses auf sieben großen Bambusquerflöten und einer Sanduhrtrommel drei Musikstücke gespielt. Die Musik gilt als Stimme der weiblichen Gottheit Yumanwusmangge, die als Schöpferin der Töpferei für das Töpferdorf Aibom besonders wichtig ist. Sie wird tagelang vor dem Auftreten der gleichnamigen Maskenfigur gespielt.

Neuguinea, Mittlerer Sepik - Kopfjägertanz in Chambri aufgeführt vor Touristen

Hermann Schlenker
Vor westeuropäischen und nordamerikanischen Touristen, die auf Motorbooten vom Sepik zum Chambri-See angefahren sind, bieten die Dorfbewohner von Chambri den Kriegstanz dar, den ihre Väter nach erfolgreichem Kopfjagdzug veranstalteten.

Sawos (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Totenfest in Gaikorobi: Anrufung und Tanz der Ahnen, Gesänge und Flötenspiel

Hermann Schlenker & Markus Schindlbeck
Herbeirufen der Ahnen; Auftritt von zwei Ahnenfiguren mit übermodellierten Schädeln hinter einem Blätterzaun, Flötenspiel, Namensgesänge, Trauerlied der Frauen.

Sawos (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Totenfest in Gaikorobi: Abschied von einem getöteten Schwein

Hermann Schlenker & Markus Schindlbeck
Eine Frau nimmt Abschied von einem von ihr aufgezogenen Schwein, das für ein Totenfest getötet wurde. Sie setzt sich auf das Tier und trauert. Ein Mann reibt Sago auf die Haut des Schweines und schlägt mit einer Palmblattrippe auf den Erdboden. Das Schwein wird an einem Stock festgebunden und in das Dorf getragen.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Männerinitiation in Takgei

Hermann Schlenker
Bau eines Zaunes um zwei Männerhäuser. Tanz eines mythischen Urkrokodils. Dem Novizen werden Krokodilmuster in die Haut geschnitten (Skarifizierung). Vorzeigen des Novizen vor den Frauen. Seklusionszeit des Novizen: Lernvorgänge (Essen, Instrumentenspiel), Pflege der Wunden, Tänze.

Aibom (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Flötenorchester auf einem sakralen Felsen (7 Bambusflöten, 2 Schlagstöcke)

Hermann Schlenker & Meinhard Schuster
Nachdem sich die Flötenspieler auf einem Felsen mit Palmblättern und Blüten geschmückt haben, verteilen sie ihre Instrumente. Das Orchester beginnt zu spielen. Auf zwei Eingangsstücke folgen drei Musikstücke, die jeweils wiederholt werden. Die Musik gilt als Stimme der weiblichen Gottheit Yumanwusmangge, die als Schöpferin der Töpferei für das Töpferdorf Aibom besonders wichtig ist. Sie wird tagelang vor dem Auftreten der gleichnamigen Maskenfigur gespielt.

Sawos (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Yangendambui vertreibt Regen

Hermann Schlenker & Markus Schindlbeck
Ein Mann in Gaikorobi, mit einer Rute in der Hand, geht zu einem Strauch und bricht einige Blätter ab. Er hält sie vor das Gesicht, sagt einen Spruch auf und zischt auf die Blätter sowie in verschiedene Himmelsrichtungen und schlägt mit den Blättern und der Rute in die Luft sowie auf den Boden.

Aibom/Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Tauschmarkt in Tingei

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Ankunft der Frauen aus dem Töpferdorf Aibom und der Frauen aus Kamanimbit mit ihren Kanus an der Marktstelle. Beide Gruppen laden ihre Waren aus: die eine Töpferware, Zweige der Betelpalme u. a. m., die andere vor allem Sagomehlbrocken, Melonen u. ä. Verschiedene Handelsvorgänge. Einladen der Waren in die Kanus und Abfahrt.

Aibom (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Mythologischer Gesang über die Vorfahren der Klane Mbowi-Semal

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Festliches Absingen einer mythologischen Liederreihe durch vier Männer während eines Festes für den Kuskus, eine Erscheinungsform der Ahnfrau: Spielen einer Trommlergruppe, Beschenken des Veranstalters, Tanz der Frauen. Das Fest wird im Beisein eines lebendigen Kuskus abgehalten.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Mythologische Diskussion im Männerhaus in Palimbei

Hermann Schlenker
Im Männerhaus Payambit im Dorf Palimbei findet ein Namensstreit zwischen zwei Klangruppen statt, der im öffentlichen Nachweis der Kenntnis der geheimen Mythologie besteht. Als Redner am Zeremonialstuhl sind ausführlich dokumentiert: Maso vom Klan Mbowi sowie Apran aus Kanganamun vom Klan Semal, beide Vertreter derselben Seite.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Maso erzählt die Mythe über die Männer im Bambus

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Masoabwan vom Klan Mbowi in Palimbei, ein glänzender Mythologe, Erzähler und Redner, erzählt vor der Kamera eine der zahlreichen exoterischen Mythen, Sagi genannt.

Sala (Nordost-Afrika, Süd-Äthiopien) - Trauerfeier

Willy Schulz-Weidner
Anläßlich einer Trauerfeier treffen Gäste ein und bezeugen den Hinterbliebenen ihr Beileid. Die anwesenden weiblichen Trauergäste formieren sich zu einem Chor und ziehen tanzend zwischen den Anwesenden umher. Mit Unterstützung einer Trommlergruppe finden Trauertänze statt, an denen sich große Gruppen der Trauernden beteiligen.

Mitteleuropa, Burgenland - Töpferei

Josef Albrecht
Tonabbau mit Spitzhacke; Transport. Aufbereitung: Wässern und Kneten mit der Maschine; Einlagern der Tonwülste; zweites Durchkneten auf der Töpferbank mit den Handballen. Formen eines Wasserkruges mit Henkel auf der Töpferscheibe. Nach dem Bemalen mit weißen Mustern wird der Krug mit anderem Töpfergut zusammen gebrannt.

Mitteleuropa, Burgenland - Schilfschnitt am Neusiedler See

Josef Albrecht
Schnitter aus Rust betreten die Eisdecke und legen Steigeisen an. Gearbeitet wird mit verschiedenen Rohrstoßeisen, mit Rohrreißern und Rohrsicheln. Die gebundenen Garben werden jeweils von drei Männern mit Handschlitten oder auf Pferdefuhrwerken an das Ufer gebracht und dort zu Kegeln aufgestapelt.

Fellachen (Nordafrika, Khârga-Oasen) - Herstellen eines Korbes aus geflochtenen Bändern

Alex Hellwig
Ein Fellache trennt Fiedern und Stiele von Dattelpalmenwedeln. Eine Frau flicht die Fiedern zu einem langen, ca. 6 cm breiten Band und stellt daraus durch spiraliges Wickeln und Vernähen mit Fiedern einen etwa 50 cm hohen Korb her.

South America, Uruguay - Bread Baking in a Rural Household

Rodolfo V. Talice
Eine Frau bereitet aus Sauerteig vom letzten Backen, Wasser, Salz und Weizenmehl einen Brotteig. Sie formt runde Brote, die im halbrunden Lehmofen gebacken werden, der frei hinter dem Haus steht.

Mitteleuropa, Salzburg - Butterbereitung auf einer Alm

Erika Maletschek & Elfriede G. Lies
Auf einer Alm im Pinzgau wird Milch entrahmt. Die Sahne wird in einem wassergetriebenen Butterfaß vor der Almhütte zu Butter geschleudert. Man formt große Butterlaibe für die Ablieferung ins Tal und kleine Stücke für den täglichen Bedarf auf der Alm.

Mitteleuropa, Salzburg - Käsebereitung auf einer Alm

Erika Maletschek & Elfriede G. Lies
Auf einer Hochalm im Pinzgau wird süße Kuh- und Ziegenmilch im Kessel erhitzt und mit Lab versetzt. Nach Dicklegung wird die Masse gebrochen und verrührt, mit einem Sieb herausgeschöpft und in einem Holzreifen zu einem Käselaib gepreßt. Im Käsekeller wird der Käse mit Salz eingerieben und während des Reifens, das von innen nach außen erfolgt, mehrmals mit Molke oder Wasser gewaschen und gewendet.

Mitteleuropa, Niederösterreich - Decken eines Strohdaches

Dankward G. Burkert & Elfriede G. Lies
In Loich (Pielachtal) deckt ein Dachdecker mit Hilfe des Jungbauern den schadhaften Teil des Strohdaches einer Scheune neu. Es wird ein Dach mit stehendem First gedeckt, wobei die Strohbunde (Roggen) auf das Dach gebracht, beim Decken aufgemacht und mit Bandeln (Weidenruten) und Racheln (Haselruten) an die Dachlatten gebunden werden.

Westeuropa, Frankreich - Trüffelsammeln mit Schweinen

Rudolf Altevogt
Der Caveur transportiert seine Trüffelsau per Auto in ein trüffelfündiges Gebiet des Périgord. Das locker geführte Schwein lokalisiert eine Fruchtstelle und wird durch Futterbelohnung abgelenkt. Der Caveur gräbt die Trüffeln aus, die später auf dem Markt verkauft werden.

Mitteleuropa, Böhmen - Egerländer Spitzenklöppelei: Klöppeln von Bändern

Dore Kleindienst-Andrée & Waltraut Werner
Eine alte Egerländerin klöppelt, nachdem sie den Klöppelsack nachgestopft und jeweilige Klöppelbriefe aufgesteckt hat, einige typische, traditionelle Spitzenbänder ihrer Heimat: Leiter, Schlange, Tresse, Fleckchen und Spinne sowie Heftspitze, wobei verschiedene Musterelemente und Klöppelgründe miteinander kombiniert werden. Mit Zeitdehnung.

Nord-Libanon - Ziselieren und Punzen eines kupfernen Schmucktellers

Boulos Harb
Ali Beidun, Besitzer eines Familienbetriebes in Qualmun, zeigt die einfachste Form der Ornamentierung eines kupfernen Schmucktellers vor der Kamera: Aufzeichnung der geometrischen Formen, Punzen und Ziselieren, Schreiben und Punzen dreier Wörter in arabischer Schrift. Als Abgrenzung des künstlerischen Feldes wird ein Schlußkreis auf dem Kupferteller gezogen. Diese Handwerkstechnik ist relativ neu im Libanon und zeigt arabisch-moslemischen Einfluß auf die einheimische Handwerkskultur.

Registration Year

  • 2007
    33,870

Resource Types

  • Dataset
    22,569
  • Audiovisual
    1,540
  • Collection
    136
  • Text
    76

Data Centers

  • PANGAEA
    22,704
  • TIB KMO / FLOWWORKS GmbH
    10,594
  • Eurographics
    347
  • TIB Hannover
    116
  • Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein
    79
  • European Academy for Allergology and Clinical Immunology
    17
  • Geoforschungszentrum Potsdam
    7
  • World Data Center for Climate
    4
  • inspirehep.net
    2