33,870 Works

Mitteleuropa, Niederösterreich - Decken eines Strohdaches

Dankward G. Burkert & Elfriede G. Lies
In Loich (Pielachtal) deckt ein Dachdecker mit Hilfe des Jungbauern den schadhaften Teil des Strohdaches einer Scheune neu. Es wird ein Dach mit stehendem First gedeckt, wobei die Strohbunde (Roggen) auf das Dach gebracht, beim Decken aufgemacht und mit Bandeln (Weidenruten) und Racheln (Haselruten) an die Dachlatten gebunden werden.

Westeuropa, Frankreich - Trüffelsammeln mit Schweinen

Rudolf Altevogt
Der Caveur transportiert seine Trüffelsau per Auto in ein trüffelfündiges Gebiet des Périgord. Das locker geführte Schwein lokalisiert eine Fruchtstelle und wird durch Futterbelohnung abgelenkt. Der Caveur gräbt die Trüffeln aus, die später auf dem Markt verkauft werden.

Mitteleuropa, Böhmen - Egerländer Spitzenklöppelei: Klöppeln von Bändern

Dore Kleindienst-Andrée & Waltraut Werner
Eine alte Egerländerin klöppelt, nachdem sie den Klöppelsack nachgestopft und jeweilige Klöppelbriefe aufgesteckt hat, einige typische, traditionelle Spitzenbänder ihrer Heimat: Leiter, Schlange, Tresse, Fleckchen und Spinne sowie Heftspitze, wobei verschiedene Musterelemente und Klöppelgründe miteinander kombiniert werden. Mit Zeitdehnung.

Nord-Libanon - Ziselieren und Punzen eines kupfernen Schmucktellers

Boulos Harb
Ali Beidun, Besitzer eines Familienbetriebes in Qualmun, zeigt die einfachste Form der Ornamentierung eines kupfernen Schmucktellers vor der Kamera: Aufzeichnung der geometrischen Formen, Punzen und Ziselieren, Schreiben und Punzen dreier Wörter in arabischer Schrift. Als Abgrenzung des künstlerischen Feldes wird ein Schlußkreis auf dem Kupferteller gezogen. Diese Handwerkstechnik ist relativ neu im Libanon und zeigt arabisch-moslemischen Einfluß auf die einheimische Handwerkskultur.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Bodenzeichnung für die Satyanarayan-Zeremonie durch Brahmanen-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Mit selbstgefertigter weißer Farbpaste aus Reismehl fertigt Baua Devi eine Bodenzeichnung in Form eines Achtecks im Lotos. Die Ritualzeichnung wird mit roten Farbtupfen belebt und dient als Bodenaltar für Hausriten.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Nagwan erzählt die Mythe über die Geburt der Fischadler

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Nagwandambwi vom Klan Mbowi in Palimbei, einer der aktiven Mythologie-Experten seines Dorfes, sitzt am Sepikufer, schnitzt an einer Frauenfigur mit Adler und erzählt eine Mythe.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Herstellen und Spielen der einsaitigen Stielzither »woragutngau«

Hermann Schlenker
Araminsa, ein Mann mittleren Alters aus Palimbei, fertigt aus dem dünneren Abschnitt einer Sagopalmblattrippe ein Chordophon mit einer über einen Steg gespannten, stammeigenen Saite an. Er stimmt das Instrument und spielt zwei Musikstücke darauf, wobei Kopf- und Mundhöhle für das an die Zähne gelehnte Instrument als Resonanzkörper dienen.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Ernten von Areca-Nüssen für den Betelgenuß

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Ein Mann geht mit seiner erwachsenen Tochter und mehreren Kindern in einen Betelpalmenhain, um Arekanüsse zu ernten: Die Kinder und die junge Frau ersteigen die Palmen mit Hilfe eines Kletterstricks. In der Krone brechen sie die Fruchtbüschel ab und gleiten mit ihrer Ernte wieder nach unten. Alle machen sich auf den Heimweg.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Backen von Sagofladen

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Eine Frau richtet in ihrem Haus in Palimbei die Feuerstelle her. Nachdem die Backschale in der Feuerschale vorgeheizt ist, backt sie aus feuchtem Sagostärkemehl einen Fladen, zieht diesen durch Wasser und faltet ihn zusammen. Sie backt einen zweiten. Ihre kleine Tochter ist dabei, ihr Sohn kommt in Erwartung der Mahlzeit hinzu.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Fischen mit Speer

Hermann Schlenker, Stanek, Milan (Bearb.) & Kleindienst-Andrée, Dore (Bearb.)
Auf einem See hinter dem Dorf Japanaut sind Frauen dabei, von ihren Kanus aus mit Fischspeeren zu fischen. Es wird vor allem eine Frau gezeigt, die ihren Säugling bei sich hat und zwischendurch versorgt. Ein Junge mit seinem Kanu kommt hinzu. =e On a lake at the back of the village Sapanaut women paddle in their canoes and shoot fish with a spear. One woman has a baby with her. A boy brings her some...

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Matkwan erzählt über das Kopfjagdfest

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Matkwan, die älteste Frau des Dorfes Palimbei, erzählt über den Verlauf des Festes, das nach der Rückkehr der Kopfjäger veranstaltet wurde und bei dem die Frauen eine dominierende Rolle hatten.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Tantra-Priester am Kali-Tempel in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Drei Priester bei ihren morgendlichen Tätigkeiten am Kalitempel: Malen eines Symbolzeichens für den Verkauf, Beten von Mantras mit Gebetsschnüren, täglicher Verehrungsritus vor den Ahnengräbern.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Herstellen von Blumengirlanden durch Angehörige der Mali-Kaste in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Aus der äußeren Schicht eines Bananenstammes fertigt ein Girlandenmacher Faserfäden. Seine Frau verwendet diese Fäden zur Herstellung von Blütenketten, die, in Blätter verpackt, im Dorf ausgetragen werden für die täglichen Hausriten. Der Mali legt Blüten und Blütenketten am Altar der eigenen Hausgottheit nieder.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Verwenden von Pflanzenmark zur Anfertigung von Kultgegenständen

Erika Moser-Schmitt
Ein Girlandenmacher fertigt aus den Wurzelausläufern einer Wasserpflanze papierdünne Streifen, die er zu Kugelquasten weiterverarbeitet. Aus Bambusstäbchen bildet er das Gerüst eines Miniaturbaldachins und umklebt ihn mit den Streifen, die bemalt werden.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Rituelles Zubereiten und Einnehmen des Haschisch-Getränkes »bhang«

Erika Moser-Schmitt
Getrocknete Cannabis-Blätter werden mit Gewürzen und etwas Wasser zerstampft und unter Zugabe von Zuckerwasser durch ein Tuch gefiltert. Das Getränk wird vom Hersteller mit Gebetsformeln (Mantra) und Ritualgestik (Mudra) verehrt, danach getrunken.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Handbemalung der Kayastha-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Aus Myrtenblättern wird eine Paste angerieben, mit der sich Durga Kumari eine Symbolzeichnung auf ihre linke Handinnenfläche aufträgt. Nach mehrstündiger Trockenzeit entfernt sie die Masse, und die Zeichnung steht rot auf der Hand eingegerbt.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Malerei auf Papier durch Harijan-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Zwei Frauen fertigen im Wohnhof ihrer Gehöfte mit selbstangerührten bunten Basarfarben, trockenen Grashalmen und selbstgefertigten Wattestäbchen zwei Malereien auf Papier an. In kindlichem Stil werden Umweltmotive dargestellt. Der Farbauftrag ist fleckenhaft und nicht formgebunden.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Bodenzeichnung der Kayastha-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Mittels selbstgefertigter Reismehlpaste und ihren Fingern zeichnet Bhagvati Devi auf dem gesäuberten und mit Kuhdunglösung geglätteten Lehmboden ihres Gehöftes zwei Arten traditioneller Ritualmotive, die als Untergrund für häusliche Riten dienen.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Befragung des Ahnengeistes

Hermann Schlenker & Milan Stanek
Payimbambi vom Klan Nangusime in Palimbei zeigt anläßlich von Beschwerden seiner beiden neben ihm sitzenden Frauen, wie er bei bestimmten Anlässen mit Hilfe von Menschenknochen, die er in seine Handfläche stößt bzw. pendeln läßt, den Ahnengeist befragt.

Iatmul (Neuguinea, Mittlerer Sepik) - Maultrommelspielen beim abendlichen Zusammensein

Hermann Schlenker
Ein Mann und zwei Frauen in Palimbei sitzen des Abends im Haus zusammen. Eine der Frauen spielt auf der Maultrommel, der Mann schnitzt an einer menschlichen Figur. Die andere Frau versorgt das Feuer in der Feuerschale, über dem Fische geräuchert werden, dreht sich eine Zigarette und raucht. Dann spielen beide Frauen auf der Maultrommel oder unterhalten sich mit dem Mann. Schließlich kriechen sie in einen altertümlichen, geflochtenen Mattenschlafsack, während der Mann weiterschnitzt.

Hinduismus, Indien - Satyanarayan-Zeremonie "Zur Wohlfahrt des Hauses" in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Auf einem mittels einer rituellen Bodenzeichnung und Absteckung markierten Kultplatz im Innenhof seines Gehöftes führt der Hausherr unter Anleitung eines Brahmanen-Priesters eine Zeremonie zu Ehren der Gottheit Vishnu-Satyanarayan durch.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Wandbemalung für Kultzwecke durch Brahmanen-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Auf die Außenwände der beiden Lehmhäuser in ihrem Gehöft malt Baua Devi die Gottheiten Kali, Durga, Ganesa und Hanuman. Zum Malen verwendet sie rotbraune Erdfarbe, aus Holzkohle angeriebene schwarze Farbe und gekaufte rote Pulverfarbe, die sie mit Milch und flüssigem Leim anrührt, sowie Wattestäbchen. =e The Brahmin woman Baua Devi paints on the wall of the two mud-houses of her homestead the deities Kali, Durga, Ganesa, and Hanuman. She uses reddish-brown ochre, a black colour...

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Herstellen von Lehm-Reliefs und Wandmalerei durch Harijan-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Frauen verzieren in Gemeinschaftsarbeit die Außenwände eines Lehmhauses mit Tier- und Pflanzenmotiven. Nach längerer Trockenzeit werden die Reliefs mit Kuhdunglösung gefestigt und eine Wand mit Schlemmkreide und Erdfarbe zusätzlich bemalt.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Malen eines Sarasvati-Bildes auf Papier durch Brahmanen-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Die populäre Laienmalerin Sita Devi malt auf der Veranda ihrer Wohnhütte mit bunten Basarfarben das Bild der Göttin Sarasvati auf Büttenpapier. Sie verwendet zum Farbauftrag trockene Grashalme und selbstgefertigte Wattestäbchen.

Mithila (Indien, Nord-Bihar) - Malen eines Krishna-Bildes auf Papier durch Brahmanen-Frauen in Jitvarpur

Erika Moser-Schmitt
Die junge Laienmalerin Baua Devi malt ihren Lieblingsgott Krishna auf Büttenpapier. Sie verwendet bunte Basarfarben, die sie mit Flüssigleim anrührt und mit trockenen Grashalmen und selbstgefertigten Wattestäbchen aufträgt.

Registration Year

  • 2007
    33,870

Resource Types

  • Dataset
    22,569
  • Audiovisual
    1,540
  • Collection
    136
  • Text
    76

Data Centers

  • PANGAEA
    22,704
  • TIB KMO / FLOWWORKS GmbH
    10,594
  • Eurographics
    347
  • TIB Hannover
    116
  • Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein
    79
  • European Academy for Allergology and Clinical Immunology
    17
  • Geoforschungszentrum Potsdam
    7
  • World Data Center for Climate
    4
  • inspirehep.net
    2