300 Works

Ehrung von Grass mit Blechtrommel-Parade: Danzig

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Mit einer Blechtrommel-Parade ist der Literatur- Nobelpreisträger Günter Grass von seiner Heimatstadt Danzig geehrt worden. Zahlreiche Menschen zogen mit Trommeln und anderen Schlaginstrumenten vor das Elternhaus des Autors der "Blechtrommel". Mit einem "Willkommen zu Hause" begrüßten die Danziger den Ehrenbürger der Stadt. Die Eltern des Schriftstellers wurden aus dem polnischen Gdansk ausgewiesen. Grass erinnerte an das Unrecht der Vertreibung auf beiden Seiten. Sowohl Polen als auch Deutsche müssten eine Arbeit der Erinnerung leisten. Die Stadtväter...

Die Rättin: Frei nach Motiven des gleichnamigen Romans von Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die Menschen sind dabei, ihre Lebensgrundlagen, ihren Lebensraum und damit schliesslich sich selbst zu vernichten. In ihrer Verblendung jedoch erkennen sie nicht, dass sie der finalen Katastrophe zusteuern. Anders die Ratten: sie wittern den Untergang des Menschengeschlechts und ahnen, dass die verwüstete Erde danach ihnen gehören wird. Sie verlassen ihre dunklen Schlupflöcher und machen sich überall so breit, als sei ihre Stunde schon gekommen. Der Künstler Marcus Frank bemerkt zwar die Vorzeichen der Apokalypse, begnügt...

MedienGrass: Grass im Internet – eine öffentliche Diskussion?

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass’ Autobiographie Beim Häuten der Zwiebel und die offengelegte SS-Mitgliedschaft des Autors haben auch im neusten Massenmedium, dem Internet, vielstimmige Reaktionen hervorgerufen. Auf zahlreichen Diskussionsforen äußern sich Internet-Nutzer über das Buch und über Grass selbst. Herausarbeiten lässt sich, dass im virtuellen Raum nicht nur von SS-Mitgliedschaft, Schweigen und ,Geständnis' die Rede ist, sondern auch Wirkung und Wirkungsabsichten der Massenmedien diskutiert werden. WWW-Foren lassen sich, im Gegensatz zu eher meinungsbildenden Umfrage-Formaten in Rundfunk oder Fernsehen, als...

Günter Grass-Ausstellung in der Galerie Bollhagen in Worpswede

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass als Maler wird im Goethe-Jahr präsentiert bei einer Ausstellung in der Galerie Bollhagen in Worpswede. Die Schickeria aus Bremen und umzu ist gekommen, um ihn zu sehen. Walter Kempowski war auch da. "Grass als Mann im Butt", "Des Schreibers Hand", "Ute Grunert", "Das Paar", und andere Arbeiten, insgesamt etwa hundert, werden gezeigt. Grass ist eigentlich Steinmetz, Schriftsteller wurde er erst später. Auf der Ausstellung begegnet er einer Frau, die ebenfalls aus Danzig kommt. Zeichnen...

Monitor - Grass kündigt Mitgliedschaft in der SPD auf

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Interview mit Grass in der WDR-Sendung "Monitor", offenbar gekürtzt (Schnitte) Grass: Sieht die geplante Einschränkung de Asylrechts als Bruch mit sozialdemokratischer Tradition und Geschichte; Widerstand von der SPD-Basis; "nichtsnutze Änderung" und "Heuchelei"; "Bauphase zur Festung Deutschland"; Regierung hat das Thema begonnen, um von ihrem "Versagen" bei der Deutschen Einheit abzulenken; Asylparagraph ist für Grass jedoch nur sekundäres Problem im Vergleich zur Deutschen Einheit; Rechtsruck in der gesamten Gesellschaft, auch in der SPD; in der SPD-Führung...

Phantasie als Existenznotwendigkeit: Siegfried Lenz im Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass im Gespräch mit Siegfried Lenz im Fernsehstudio von Radio Bremen. Lenz: Wachtraum von einem Fußabdruck in der Weichselniederung; durch Mobilisierung der Phantasie lasse sich eine andere Art von Geschichtsschreibung, die sich nicht allen auf Daten und Fakten stütze, betreiben; Grass auch der Meinung, dass Phantasie durch Entlegenes und Verlorenes angeregt wird? Grass: Der Begriff sei als Kontrastbegriff zur Wirklichkeit oft negativ konnotiert; bestimmte Wirklichkeitskonstruktionen habe man akzeptiert, etwa den chronologischen Zeitbegriff; Gedanken und...

Theater um Deutschland: Künstler setzen sich mit der Wiedervereinigung auseinander

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
WDR-Sendung "Titelgeschichte": "Motzki und Co. Theater um Deutschland. Ein Film von Ralf Finke" Ausschnitt aus der Fernsehserie "Ein Herz und eine Seele"; Rückblick auf den Fall der Mauer und die deutsche Wiedervereinigung; 1994 sind in den neuen Bundesländern Theater und andere Kultureinrichtungen von der Schließung bedroht; die Kunstfigur Friedhelm Motzki parodiert in einer Fernsehserie von Wolfgang Menge die Probleme der Einheit; die Probleme der Wiedervereinigung werden auch unter Kulturschaffenden intensiv diskutiert; Inhalt des Films "Stilles...

Benutzt und gesteuert (frz.): Künstler im Netz der CIA - Über den Kongress für kulturelle Freiheit

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Der amerikanische Geheimdienst CIA finanzierte nach dem Zweiten Weltkrieg enorme Summen, um hochrangige europäische Künstler und Schriftsteller zu manipulieren. Der Dokumentarfilm weist nach, dass die Einflussnahme der CIA bis in die Redaktionen westdeutscher Verlage und Sendeanstalten reichte und dass prominente Künstler wie der spätere Nobelpreisträger Heinrich Böll unwissentlich für den amerikanischen Geheimdienst tätig waren. Mehrere hundert Millionen Dollar investierte der US-Auslandsgeheimdienst, um in einer der größten Nachkriegsoperationen ein weltweites Kulturnetz zu knüpfen. Zentrum der CIA-Aktivitäten...

Morgenmagazin: Grass und seine Grafiken: Bremer Ausstellung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass setzt der abstrakten Malerei Gegenständlichkeit und Sinnlichkeit entgegen. Grass: Kritik an bestimmten Strömungen der gegenstandslosen Kunst; die Natur sei dem Menschen in ihren Einfällen voraus und man könne von ihr lernen; Rückgriff auf Dürer und andere "alte Meister", die auf die Natur zurückgreifen; Grass' Kunst kommt "von der Anschauung her"; Ausstellung mit 26 Radierungen in Bremen, in denen sich Form und Inhalt der Grass'schen Bildkunst überprüfen lassen; Kritik am Kapitalismus und Darstellung der Armut...

Bundestagswahl 1998: Volksentscheid Rechtschreibreform Schleswig-Holstein

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
56,4% der Stimmen für eine Festschreibung der allgemein üblichen Rechtschreibung im Schulgesetz ihres Landes.

Wechselrede 1995: Gespräch über „Ein weites Feld“

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gespräch von Wilfried F. Schoeller mit Günter Grass in Behlendorf Schoeller: "Ein weites Feld" umfasst einen großen epischen Raum; Grass' Glaube an den Roman als "Universum" scheint unerschütterlich. Grass: Für den Roman gebe es ein Surrogat; der Roman werde immer wieder für tot erklärt, doch nur der Roman schaffe es, Epochen und Geschichtszäsuren zu erfassen; in "Ein weites Feld" sei der Zeitraum überschaubar verglichen mit dem "Butt"; in "Ein weites Feld" sei es ihm wichtig...

Kulturweltspiegel: 48. Internationaler PEN Kongreß in New York 1986

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Eindrücke vom 48. internationalen PEN-Kongress in New York Norman Mailer in einer Rede über den russischen Kommunismus und den amerikanischen Kapitalismus Widersprüche im amerikanischen Traum ist beherrschendes Thema der Debatten; Kosten für den PEN-Kongress: 800 000 Dollar; Finanzierung durch Spenden und Dichterlesungen; auf Initiative von Norman Mailer hat der New Yorker "Baulöwe" Donald Trump 200 Hotelzimmer für die Tagungsteilnehmer kostenlos zur Verfügung gestellt; umstrittenste Veranstaltung innerhalb des Kongresses hat das Thema Zensur in den USA;...

Prinz von Asturien-Preis für Steffi Graf und Günter Grass: Preisverleihung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Rede von G. Grass und Laudatio von Philipp von Spanien.

Eine Begegnung mit Marcel Reich-Ranicki: Porträt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Im 21. Juni 1958 steigt Marcel Ranicki in Frankfurt am Main aus dem Zug. In der einen Hand einen Koffer, in der anderen die Reiseschreibmaschine. Seine Frau und sein Sohn sind von Warschau nach London gereist. Ranicki will es wagen: in dem Land neu anfangen, dessen Sprache, dessen Kultur, dessen Literatur er über Alles liebt. Obwohl ihm die Deutschen unendliches Leid angetan hatten. Erstaunliche Karriere Es folgt eine der erstaunlichsten Karrieren im deutschen Kultur- und...

Günter Grass liest "Mein Jahrhundert" 1951-1995: Teil II: 1951, 1962, 1969, 1972, 1974, 1981, 1983, 1995

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Teil II: 1951: Länge: 05'37'' 1962: 06'44'' 1969: 06'09'' 1972: 08'04'' 1974: 07'48'' 1981: 00'47'' 1983: 06'53'' 1995: 07'45'' Vorspann, Musiktrailer, Abspann: 02'30''

Günter Grass - Porträt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Dokumentation für Inter Nationes von Heinz Ludwig Arnold O-Ton Grass: aus "Die Blechtrommel" von "Was soll ich noch sagen…" bis "…vor der Schwarzen Köchin - Amen" Biographika zu Grass: Geburt, Danzig, Eltern, Erziehung, Schulzeit; Danzig als Quelle für Grass' Literatur; sinnliche Erfahrungen in Danzig in Grass' Kindheit, die dessen Interesse an Literatur geweckt haben; in seiner Literatur bewahrt Grass später die verlorene Heimat Danzig in Erinnerung; O-Ton Grass: aus "Der Butt" von "Ich muß da...

lnterview im Fußballstadion am Millerntor: Lesung am Millerntor beim F.C. St. Pauli Hamburg

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass beim FC St. Pauli Video (Arte) Deutscher Originalton mit französischem Overvoice Kunst-Kick auf weitem Feld Von Daniel Haas Deutschlands Literatur-Libero und Hamburgs FC St. Pauli - was für eine Mannschaft! Der legendäre Kiez-Verein bat Nobelpreisträger Grass zur Lesung ins Millerntorstadion und bescherte seinen Fans zwei herrlich literarische Halbzeiten. AP Nobelpreisträger Grass: Sportlich durch zwei literarische Halbzeiten. Am Ende kriegt er einen Fan-Schal umgehängt und man weiß nicht mehr so genau, wer hier wem...

Für Danzig sterben?: Danzig und die Freiheit

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
In Danzig begann am 1. September 1939 mit den Schüssen der 'Schleswig-Holstein' auf den polnischen Militärstützpunkt Westerplatte der Zweite Weltkrieg. 41 Jahre später wurde in Danzig, das nun offiziell Gdansk hieß, die freie Gewerkschaft 'Solidarnosc' gegründet - die erste unabhängige Gewerkschaft innerhalb des einstigen Ostblocks. Si kanalisierte den Widerstand der polnischen Arbeiter und läutete den Anfang vom Ende der von Stalin und den Westmächten in Jalta festgelegten politischen Teilung Europas ein. Die Stadt Danzig steht...

Günter Grass liest im Radio Bremen Sendesaal: Beim Häuten der Zwiebel: 2. Kapitel

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus "Beim Häuten der Zwiebel" (2. Kapitel) mit kurzem Vorbericht zu Danzig-Langfuhr, zu Grass' Kindheit und zum Ausbruch des 2. Weltkrieges in Danzig durch den Überfall des Deutschen Reichs auf Polen.

Günter Grass zu "Mein Jahrhundert" (Sendefassung): Befragt von Jörg-Dieter Kogel und Harro Zimmermann

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass zu 'Mein Jahrhundert', befragt von Jörg-Dieter Kogel und Harro Zimmermann Kogel: Idee zu "Mein Jahrhundert" und Arbeitsweise? Grass: Idee schon lange vorhanden; Suche nach einer Erzählposition; Ungenügsamkeit eines einzelnen Erzählers, daher Aufsplittung der Erzählerposition in verschiedene Erzähler und Orte; Absicht: entgegensetzt zur offiziellen Geschichtsschreibung Geschichte aus Sicht der Betroffenen (Opfer und Täter) darstellen; der Einfall sei sehr leicht gewesen, die Realisierung habe Schwierigkeiten mit sich gebracht; Bemühen um Chronologie; Ausgangspunkt oft im Aquarell-Motiv,...

Jahrgang 1927: Fassung 1995

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Originalfassung vom SWF Biographisches Porträt mit zahlreichen Selbstaussagen von Günter Grass, historischen Fotos und Aufnahmen, Ausschnitten aus der Verfilmung der "Blechtrommel" Dargestellt wird u.a.: - Kindheit und Jugend von Günter Grass in Danzig und seine Verblendung durch den Nationalsozialismus; Beginn des Zweiten Weltkriegs in Danzig - Grass' Werdegang nach dem Krieg: Kalibergwerk, Ausbildung zum Bildhauer und Grafiker in Berlin und Düsseldorf - Arbeit an der "Blechtrommel" in Paris - Verfilmung der "Blechtrommel" mit Volker Schlöndorff...

Mein Jahrhundert. Lesung 1908 und 1921: Sendefassung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung der Kapitel "1908" und "1921" aus "Mein Jahrhundert"

Im Brennpunkt: Wer hat Angst vor der Wiedervereinigung?: Diskussion mit Volker Rühe, Oskar Lafontaine, Stefan Heym und Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zunächst Kurzberichte über die Reaktionen in Frankreich und Polen zur möglichen Deutschen Wiedervereinigung: in Paris ist die Wiedervereinigung Hauptthema in den Medien; gemischte Reaktionen von Pariser Passanten; in Polen: Ansichten der Kommunistischen Partei und von Solidarnosc stehen gegeneinander; neues Deutschlandbild in Polen insbesondere bei jungen Menschen: Sympathie und Interesse für die Bundesrepublik Deutschland; dann Diskussionsrunde mit Oskar Lafontaine (SPD), Volker Rühe (CDU), Günter Grass (aus Hamburg per Monitor zugeschlatet), Stefan Heym (per Monitor aus der...

Günter Grass zu "Mein Jahrhundert": befragt von Jörg-Dieter Kogel und Harro Zimmermann

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass zu 'Mein Jahrhundert' befragt von Jörg-Dieter Kogel und Harro Zimmermann Kogel: Idee zu "Mein Jahrhundert" und Arbeitsweise? Grass: Idee schon lange vorhanden; Suche nach einer Erzählposition; Ungenügsamkeit eines einzelnen Erzählers, daher Aufsplittung der Erzählerposition in verschiedene Erzähler und Orte; Absicht: entgegensetzt zur offiziellen Geschichtsschreibung Geschichte aus Sicht der Betroffenen (Opfer und Täter) darstellen; der Einfall sei sehr leicht gewesen, die Realisierung habe Schwierigkeiten mit sich gebracht; Bemühen um Chronologie; Ausgangspunkt oft im Aquarell-Motiv,...

Vom Glanz und Vergehen der Gruppe 47

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Enthält Zuspieler in s/w. Vor 60 Jahren tagte die 'Gruppe 47' zum ersten Mal: von Hans Werner Richter gegründet wurde sie zur wichtigsten Vereinigung deutschen Geistes und deutscher Geister. Sie hat zwei Nobelpreisträger hervorgebracht und viele schriftstellerische Berühmtheiten. Wer zu den halbjährlichen Schriftsteller-Treffen geladen wurde oder dort gar einen Preis erhielt, hatte es im Nachkriegsdeutschland als Autor geschafft. Er musste bei den Treffen auf einem so genannten 'elektrischen Stuhl' Platz nehmen, aus seinen Werken lesen...

Registration Year

  • 2016
    19
  • 2017
    53
  • 2018
    135
  • 2019
    93

Resource Types

  • Audiovisual
    300

Data Centers

  • Günter Grass Stiftung Bremen Medienarchiv
    300