1,572 Works

Nzakara (Afrique Centrale, Haut Oubangui) - Tonga Bondo, Fête des Ancêtres-Mânes

Anne Retel-Laurentin
Anläßlich eines Ahnengedenkfestes werden die die Ahnen repräsentierenden Kultgegenstände aus ihrem Sanktuarium geholt, gewaschen und zum Dorfplatz gebracht. Das Sanktuarium wird gebaut. Ein prophetischer Nganga-Tänzer tritt auf. Während die Männer danach auf Netztreibjagd gehen, sammeln die Frauen Fische und Kleintiere und führen Ahnentänze auf. Nach der Rückkehr der Jäger wird ein Mahl für die Ahnen zubereitet. In einem abschließenden Festumzug werden die Kultgegenstände in das inzwischen neu errichtete Sanktuarium zurückgebracht.

Musik und Tanzszenen im Burungiland (Ostafrika)

Ludwig Kohl-Larsen
Burungi-Frauen spielen auf einer aus einem Kürbis gefertigten Handtrommel und auf Flöten. Begleitet von Trommlerinnen demonstrieren sie Tanzbewegungen. Ein Gogo-Mann spielt auf einem zitherartigen Musikinstrument und gerät dabei in ekstatische Bewegungen. Aufgenommen mit 20 B/s; Vorführgeschw. 18 B/s.

Mitteleuropa, Oberösterreich - Floßbau an der Enns

Hans Schratter & Josef Eisner
Anläßlich des 10jährigen Bestandesjubiläums des Flößermuseums Weyer-Kastenreith wird die Herstellung eines Ennsfloßes nach überlieferter Methode von der Schlägerung über die Holzbringung bis zum Bau des Floßes selbst sowie die Floßfahrt dargestellt.

Entfernen der Barthaare durch Zupfen - Bime (West-Neuguinea, Zentrales Hochland)

Gunter Konrad
Zwei Männer sitzen vor einem Haus in Calap und entfernen die Barthaare mit einem Knickstab. Die Haare werden erfaßt und durch Strecken des Hölzchens eingeklemmt und ausgerissen.

Ghrib (Tunisia, Northwest Sahara) - Preparation of Tar for Veterinary Purposes

Gilbert J. M. Claus & Jean-Pierre Rossie
Errichtung und Betrieb einer Destillieranlage zur Gewinnung von Teer aus Pflanzen. Das Endprodukt ist ein Gemisch aus einer flüssigen und einer schwereren Teersorte. Das Produkt dient zur Behandlung von Räude bei Dromedaren.

Bime (West-Neuguinea, Zentrales Hochland) - Magische Behandlung von Kopfschmerzen mit einem Stein

Gunter Konrad
Lelean, einer der Medizinmänner (Kotena) von Calap, behandelt in einem Männerhaus einen Kranken, indem er den kranken Körperteil mit einem Stein umkreist und den bösen Geist beschwört, den Kranken zu verlassen. Am Ende wird der Stein rasch an eine entlegene Stelle des Hauses gelegt.

Bime (West-Neuguinea, Zentrales Hochland) - Magische Behandlung von Kopf- und Schulterschmerzen mit Schweinefett

Gunter Konrad
Mun-Mun, einer der Medizinmänner (Kotena) von Calap, umkreist und bestreicht die Kopf- und Schulterregion eines Kranken mit einem Stück Schweinebauchspeck und beschwört den bösen Geist, den Körper zu verlassen. Nach jeder Streichbewegung pustet er geräuschvoll. Am Ende wird das Speckstück, das jetzt den bösen Geist beherbergt, außerhalb des Hauses weggeworfen.

Bime (West-Neuguinea, Zentrales Hochland) - Magische Behandlung einer Lungenentzündung mit Schildkrötenknochen

Gunter Konrad
Jalemä, einer der angesehensten Medizinmänner (Kotena) von Calap, beschwört die bösen Geister, den Körper des Kranken zu verlassen. Während er mit seiner Netztasche rasselt, die Schildkrötenpanzerknochen enthält, und um den Kranken herumläuft, spricht und singt er Beschwörungsformeln.

Bime (West-Neuguinea, Zentrales Hochland) - Magische Behandlung von Kopf- und Nackenschmerzen mit Bananenblättern

Gunter Konrad
Jalemä, einer der angesehensten Medizinmänner (Kotena) von Calap, streift mit Bananenblättern den krankmachenden Geist von der Haut des Kranken. Durch eine Öffnung am Haus schüttelt er die Blätter und somit den eingefangenen bösen Geist aus. Nach Ende der Behandlung wird das Blätterbündel aus dem Haus geworfen.

Bime (West-Neuguinea, Zentrales Hochland) - Geburtsverlauf bei einer Erstgebärenden mit Klumpfußmißbildung des Neugeborenen

Gunter Konrad & Ursula Konrad
Die Kreißende wird im Menstruationshaus von Calap von ihrer Mutter unterrichtet. Die Geburt erfolgt am nächsten Tag im Freien in Hockstellung, wobei die Frau sich an Stöcken festhält. Das Kind, das mit einseitiger Klumpfußmißbildung geboren ist, wird nach etwa 1 ¾ Stunden in Bananenblätter eingewickelt und von der Mutter auf den Armen in das Menstruationshaus getragen. Die Abnabelung erfolgt kurze Zeit später.

Traditionelles Agroforstsystem der Bamiléké in Kamerun - Ein Modell für angepaßte Agrarentwicklung

Kurt Egger
Am Beispiel der Bamiléké wird ein traditionelles Anbausystem vorgestellt, das an die ökonomischen und ökologischen Bedingungen der Tropen angepaßt ist. Für neue Entwicklungen in anderen Bereichen der Tropen hat es wichtige Impulse gesetzt, so bei GTZ-geförderten Projekten im Norden Kameruns und Rwanda.

Vorderer Orient, Libanon - Herstellen eines Glaskruges

Boulos Harb
Mustafa Jammu, ein Glasbläser aus Halat, stellt eines Glaskrug mit Henkel her: Füllen des Ofens mit Glasscherben, Modellierung des Kruges, Ornamentierung des Krughalses, Formen der Tülle, Herstellung des Henkels und Abkühlung des Produktes in einem Nebenofen.

Nordeuropa, Südnorwegen - Aufsetzen eines Heuschobers

A. Liestøl & Olav Kyrre Grepp
Im Hügelgebiet des inneren Sörlandes wird von einer Bauernfamilie auf einer Unterlage aus Birkenzweigen Heu um einen Mittelpfosten herum bündelweise aufgeschichtet. Der Heuschober wird mit einem Windschutz aus Birkenzweigen abgedeckt.

Mitteleuropa, Baden - Fischen mit dem Stellnetz in Weisweil

Franz Simon & Waltraut Werner
Gefischt wird in einem Altwasser mit einer Gerätekombination aus Zugnetz und Garnreuse. Die Absperrung erfolgt mit einem sacklosen Zugnetz, das bis auf den Grund reicht und mit Hilfe von Pfählen quer durch das Gewässer gespannt wird. Der eigentliche Fischfang erfolgt durch eine großdimensionierte Garnreuse, die an einer Öffnung seitlich im Netz angebracht ist. Diese Fangmethode zählt zu den Abschließungsfischereien.

Im Deutschen Sudan

Hans Schomburgk
Edition: Vollständige Wiedergabe des Filmberichts von H. Schomburgk, Berlin, über seine Forschungsreise nach Nord-Togo. Kotokoli: Marktleben, Baumwollernte, Spinnen, Weben, Spiele, Korbflechterei, Herstellung von Hüftschnüren, Fischfang, Reiterspiele, Besuch bei einem Häuptling. Marktszenen aus Sansane-Mango. Tyokossi: Kinderpflege, Nahrungsbereitung. Bassari: Eisengewinnung- und verarbeitung. Konkomba: Schießen mit Pfeil und Bogen. Aufnahmen aus Liberia: Fangen und Transport des Zwergflußpferdes, heiliges Krokodil. (Vorführgeschw. 18 B/s)

Geheimbund-Riten der Frauen in Liberia (Bundu-Orden)

Hans Schomburgk
Um neue Mitglieder in den nur Frauen zugänglichen Bundu-Orden aufzunehmen, wird im Busch ein Ordensdorf errichtet, in das die Buschgeister durch einen Maskentanz geholt werden. Im Hauptdorf zelebrieren Ordensangehörige Ahnenopfer und zeigen Tanzproben. Das Abschlußfest besteht aus Tänzen und einem Umzug der Frauen durch das Hauptdorf und dem Auftritt der Bundu-Geister im Ordensdorf. Auch dieser Teil der Zeremonie ist von Tänzen der Frauen begleitet. Aufgenommen mit 16 B/s; Vorführgeschw. 18 B/s.

Arabo-Berber (Nordafrika, Marokko) - Anlegen von Wickelgewändern

Alex Hellwig
In der Stadt Tetuan zeigt ein Mann das Anlegen eines Turbans. Eine ältere Frau legt den Haik an, der mit einem Stoffgürtel befestigt wird. Zusätzlich demonstriert sie die Verwendung von Kopftüchern. In einer ländlichen Siedlung zeigt eine Hlot-Frau das Anlegen eines Wickelgewandes, das mit einer Fibel befestigt wird. Auch diese Frau kleidet sich danach mit Kopftüchern.

Nzakara (Afrique Centrale, Haut Oubangui) - Justice coutumière

Anne Retel-Laurentin
Um die für das Ertrinken eines Fischers verantwortliche Person zu identifizieren, beruft man den Dorfrat ein, der zwei prophetische Nganga-Tänzer befragt. Die Verdächtigen müssen sich gegenüber dem Dorfoberhaupt in einer Verhandlung verantworten. Schließlich sollen ein Holzbrettorakel und ein Giftorakel Auskunft geben. Der Divinator ermittelt einen angeblich Schuldigen, indem er einem Küken Gift einflößt, das daraufhin stirbt.

Auf den Reutbergen im Schwarzwald

Ernst Fugmann
Nutzungsmöglichkeiten und Arbeitsgänge im Hauberg und auf dem Reutfeld: Holzeinschlag und Holznutzung des Reutwaldes; Brennen und Schorben der Reutflächen; Einbau des Reutfeldes (Winterroggen); Ernte. Die Ähren werden mit der Sichel auf dem Halm geschnitten, auf den Holzschlitten gebündelt, hangabwärts zum Erntewagen gefahren und in den Hof eingebracht.

Ghrib (Tunesien, Nordwest-Sahara) - Künstliches Bestäuben von Dattelpalmen in der Oase El Faouar

Jean-Pierre Rossie & Gilbert J. M. Claus
Abschneiden eines Blütenstandes von einer männlichen Dattelpalme, Entfernen der Hülle sowie Entnahme und Aufbewahrung von Blütenstaub; Bestäuben der weiblichen Blüten.

Ghrib (Tunisia, Northwest Sahara) - Baking Stuffed Journey-Bread 'khubz mtabga'

Gilbert J. M. Claus & Jean-Pierre Rossie
Diese Brotsorte wird aus Weizenmehl, Wasser und Salz hergestellt. Sie besteht aus zwei zusammengeklappten Teigschichten, die mit zerkleinertem Gemüse und Stücken tierischen Fettes gefüllt werden. Gebacken wird das Brot in einer vorgeheizten Sandgrube, bedeckt mit heißem Sand, Asche und Glut. Backzeit etwa 30 Minuten.

Ghrib (Tunisia, Northwest Sahara) - Putting on a Turban and Veiling

Gilbert J. M. Claus & Jean-Pierre Rossie
Der Ghrib-Stamm besteht aus neun Untergruppen, von denen sich die meisten äußerlich durch ihre Turban Tracht unterscheiden lassen. Vorgestellt werden die Turbane der Jerarda, der Thwamer, der Fdiliyin, der Ghunayma, der Chaanba sowie einige individuelle Verschleierungsformen.

Ghrib (Tunisia, Northwest Sahara) - Attaching the Skin to a Frame Drum\[W0]\»bendir«

Gilbert J. M. Claus & Jean-Pierre Rossie
Vorbereitung eines Schaffelles und des hölzernen Trommelrahmens, Befestigung des Felles am Rahmen, Anbringen von zwei Saiten unter der Membran zur Regulierung der Resonanz. Zum Spannen der Membran wird die Trommel nahe an ein Feuer gehalten.

Polar-Eskimo (Nord-Grönland, Thule-Distrikt) - Trommelgesänge

Kaj Mogens Jensen & Jette Bang
Drei Männer und zwei Frauen zeigen verschiedene Trommelgesänge mit Vorwärtsbeugungen, seitlichen Beugungen und Drehungen. Am Schluß des letzten Gesangs läßt ein Helfer vor dem Trommler den kultischen Stab kreisen.

Eskimo (East-Greenland, Angmagssalik Region) - Entertaining Scenes

Kaj Mogens Jensen, Jette Bang & Poul Rovsing Olsen
Kurze Einmanndarbietungen: 1. Der Mann als schwangere Frau mit Kind auf dem Rücken bettelt die Zuschauer an. 2. Er schlägt mit einem Trommelstecken nach den Zuschauern, besonders, wenn sie Furcht zeigen. 3. Wortloses pentatonisches Lied nach weiblicher Art und Trommelrhythmus. 4. Gespielte Divination.

Registration Year

  • 2007
    1,572

Resource Types

  • Audiovisual
    1,572

Data Centers

  • TIB KMO / FLOWWORKS GmbH
    1,572