1,701 Works

Symptomatologie und Verlaufsformen des Alkoholismus

Manfred Bergener, Fritz G. Stockhausen & H. S. Knittel
Darstellung des Krankheitsbildes "Alkoholismus" aus psychiatrisch-neurologischer Sicht anhand von Fallbeispielen. Die Patienteninterviews dokumentieren verschiedene Stadien und Folgezustände des Alkoholismus: alkoholisch bedingte Wesensveränderungen, Persönlichkeitsabbau, Alkoholhalluzinose, Delirium tremens, Korsakow-Syndrom und Wernickesche Enzephalopathie.

Arabien, Hadramaut - Herstellen eines Trichters

Walter Dostal
Der Schmied aus Tarim legt eine Schablone auf ein Blechstück, ritzt den Trichterumriß ein und schneidet ihn aus. Er wird zusammengebogen und gefalzt. Dann werden die Stücke für Abflußrohr, Henkel und oberen Rand ausgeschnitten; Rohr und Rand werden gefalzt. Die Falznähte der Einzelteile werden verlötet und der Trichter wird zusammengesetzt, wobei das obere Rohrende mit einem feinen Drahtsieb versehen wird. Schließlich werden Rohr, Trichter, Rand und Henkel aneinandergelötet.

Ixobrychus minutus (Ardeidae) - Zum-Nest-Schleichen

Otto Koenig
Mit langsam und gleichmäßig gleitenden Bewegungen schleicht eine Zwergrohrdommel zum Nest. Sie klettert dabei im Schilf, indem sie mit den Beinen abwechselnd die Halme umgreift. Der Körper wird zeitweise von nur einem Bein gehalten.

Leukozyten (Homo sapiens) - Phagozytose von Zellkernen (Lupus erythematodes disseminatus)

Hans-Joachim Engel & Regina Schütz
Lebende und tote neutrophile Granulozyten. Typische L.-E.-Zellen und Entstehung einer L.-E.-Zelle durch Kernphagozytose (Phasenkontrast, Original).

Miao (Thailand, Tak-Provinz) - Kreiselspiel »Tau du lu«

Hans Manndorff, Friedhelm Scholz & Klaus Volprecht
Mehrere Knaben aus Huye Luang widmen sich während der Neujahrsfeierlichkeiten dem Kreiselspiel, das in dieser Zeit rituellen Charakter hat. In den Händen tragen sie ihre Holzkreisel mit den Peitschen, deren Schnüre um den oberen zylinderförmigen Teil der Kreisel gewickelt sind. Sie werfen damit nach bereits "stehenden" Kreiseln, um diese zu Fall zu bringen oder fortzuschleudern.

Heiznadelversuche an normalen und quergeschnittenen Paramaecien

Otto Koehler
Pantoffeltierchen. Normale ungereizte Tiere: Keine Reaktion auf kalte Nadeln, Schreckreaktion bei heißer Nadel. Reaktion auf die Nadel bei verschiedenen quergeschnittenen Tieren: halbes Vordertier, 5/6 Hintertier, halbe Hintertiere.

Über der Kohle wohnt der Mensch. Wandlungsprozesse der sorbischen Kultur in der Niederlausitz

Edmund Ballhaus
Der Film erzählt die Geschichte eines Reisenden, der nach einiger Zeit wieder in die Lausitz kommt und in der Nähe von Spremberg auf eine verwaiste Landschaft stößt, die noch beim letzten Besuch ein idyllisch gelegenes Dorf mit Namen Wolkenberg (sorbisch: Klensnic) beherbergte. Er möchte erfahren, was aus den Dorfbewohnern geworden ist, wo und ob sie eine neue Heimat gefunden haben, wie und ob sie weiterhin ihre ehemals sorbische Identität bewahren konnten. Der Reisende macht sich...

Elephantulus rozeti (Macroscelidae) - Rüsselbewegungen

Otto Koenig
Die Felsspalten bewohnenden Rüsselspringer bewegen sich sprunghaft. Nach dem Herausschlüpfen aus einer Felsspalte sichern sie geruchlich durch Hin- und Herbewegen des Rüssels.

Mitteleuropa, Lombardei - Pflügen mit dem Hakenpflug

Achille Berbenni
In Grano (Alta Valcamonica, Provinz Brescia) bestellt eine Familie ein Kartoffelfeld: Das steil am Hang gelegene Feld wird mit einem Hakenpflug gepflügt, in die Furchen werden Kartoffeln geworfen und mit Hilfe einer Hacke mit Erde bedeckt. Die Arbeit beginnt am unteren Feldrand. Zugtier ist ein Pferd.

Ayaman (Venezuela, Lara) - Erntefest (Tura) unter Beteiligung der Mischbevölkerung

Lajos Tihanyi Laffer
Während einer mehrtägigen Feier tanzen Männer und Frauen untergefaßt einen Kreistanz um ein Mais- und Zuckerrohrstaudengerüst, wobei sie von einem Zeremonienmeister sowie Mayordomos mit Jägern, Gehilfen und Musikern mit Bambusflöten, Hirschschädeln und Kürbisrasseln begleitet werden.

Haematopus ostralegus (Haematopodidae) - Nahrungssuche I; Altvogel

Hans Rittinghaus
Der Austernfischer ernährt sich vorwiegend von Polychaeten, Mollusken und Crustaceen. Er fängt seine Beute durch optische Orientierung von der Wattoberfläche oder durch Tasten im Schlickboden mit Hilfe seines Schnabels.

Zugbeanspruchung von Hochtemperatur-Lötverbindungen NiCr2OTiAl - L-AuNi 18 - Veränderungen des Feingefüges bei Temperaturen von etwa 20, 400 und 700°C

Hans-Dieter Steffens & Hubert Lange
Gefügeveränderungen beim Zugversuch bei niedrigen und hohen Prüftemperaturen. Proben wärmeunbehandelt und warmausgelagert. Unbehandlung und niedrige Prüftemperatur führen zu Abgleitungen im Grundwerkstoff und Rißbildung bzw. Bruch im Lot. Hohe Prüftemperaturen und Warmauslagerung bewirken u. a. Sprödverhalten. Graphische Wiedergabe der Zugspannung im Film.

Village Voices - 40 Years of Rural Transformation in South India

T. Scarlett Epstein & Beate Engelbrecht
Der Film thematisiert Probleme der ländlichen Entwicklung und die Bedeutung kulturell angepaßter Entwicklungsstrategien. In den 30er Jahren wurde im Mysore Distrikt in Südindien ein großes Bewässerungsprojekt realisiert. Mangala, ein bewässertes Dorf, entwickelt sich zum städtischen Zentrum. Die Produktivität des Landes steigt, die bewässerte Fläche wird ausgedehnt. Durch die Erhöhung der carrying capacity kann auch die wachsende Bevölkerung ernährt werden. Das Dorf ist sehr innenorientiert, hat eine starke soziale Identität und ist stolz auf das Erreichte....

Die Entstehung der Linsennähte

Erich Blechschmidt
Von einem 20 mm großen Embryo wird die Anlage des Oberlids abgetragen und die äußere und innere Schicht des Augenbechers freigelegt: Darstellung der Linsenanlage. Eröffnung des Auges mit Darstellung der Linse. Entwicklung der Linsenfasern und Linsennähte.

Mitteleuropa, Burgenland - Schilfschnitt am Neusiedler See

Josef Albrecht
Schnitter aus Rust betreten die Eisdecke und legen Steigeisen an. Gearbeitet wird mit verschiedenen Rohrstoßeisen, mit Rohrreißern und Rohrsicheln. Die gebundenen Garben werden jeweils von drei Männern mit Handschlitten oder auf Pferdefuhrwerken an das Ufer gebracht und dort zu Kegeln aufgestapelt.

Supraleiter - Zwischenzustand in massiven Bleiproben vom Typ I bei Veränderung des angelegten Magnetfeldes - Bereichsstrukturen unterhalb und in der Umgebung der kritischen Dicke (d[s] = 120 µm)

Anton Kiendl & Heinz Kirchner
Bei Erhöhung eines äußeren Magnetfeldes verändern sich die für massive Bleiproben unterhalb und in der Umgebung der kritischen Dicke typischen Bereichsstrukturen beim Übergang vom supraleitenden Zustand über den Zwischenzustand zum normalleitenden Zustand bei einer gleichbleibenden Temperatur von 4,2 K.

Mythen in Holz - Kultmale der Ngaju-Dayak - Mittelkalimantan - Indonesien

Franz Simon & Sonja Balbach
Das Dorfbild der an den Flüssen gelegenen Siedlungen der Ngaju-Dayak wird durch eine Vielzahl von Holzobjekten und -skulpturen geprägt, die in enger Verbindung zum Totenkult stehen. Der Film berichtet über ihre kultische Bedeutung, zeigt das Schnitzen neuer, aber auch verwitterte alte Figuren, die für die Dörfer nördlich der Stadt Sampit in ihren wichtigsten Formen dokumentiert werden: Die Hampatong - Menschenfiguren mit Stellvertreterfunktion; die Sandong-Tulang - auf Pfosten gestellte Beinhäuschen mit der Weltenschlange Naga am Giebel;...

Arabien, Hadramaut - Anfertigen eines Wassersackes

Walter Dostal
Eine Schafshaut wird in Wasser gelegt und im erweichten Zustand nach Löchern abgesucht, die nachher mit zugeschnittenen Lederstücken doppelseitig abgedeckt und mit einem dünnen Lederstreifen vernäht werden. Anschließend wird die hintere Öffnung des Wassersackes vernäht. Der Schuster aus Tarim teilt die Läufe in Hälften, dreht sie zusammen und stellt einen vorderen und einen hinteren Henkel aus ihnen her. Mit dem Abrunden der Halsöffnung ist der Wassersack fertiggestellt.

Früher oder später

Jürg Neuenschwander
Der Film beschreibt alltägliche Handlungen, die angesichts des Todes einen rituellen Charakter annehmen, und schenkt den fast unsichtbaren Gesten und Regungen Aufmerksamkeit, die Leiden und Unsicherheit erträglicher machen: das Streicheln einer Katze, ein Händedruck oder ein flüchtiger Blick. Bilder und Momente im Sterben und Trauern, wo wir im Alltag wegschauen, aus Unsicherheit, Angst oder Scham.

Im Deutschen Sudan

Hans Schomburgk
Edition: Vollständige Wiedergabe des Filmberichts von H. Schomburgk, Berlin, über seine Forschungsreise nach Nord-Togo. Kotokoli: Marktleben, Baumwollernte, Spinnen, Weben, Spiele, Korbflechterei, Herstellung von Hüftschnüren, Fischfang, Reiterspiele, Besuch bei einem Häuptling. Marktszenen aus Sansane-Mango. Tyokossi: Kinderpflege, Nahrungsbereitung. Bassari: Eisengewinnung- und verarbeitung. Konkomba: Schießen mit Pfeil und Bogen. Aufnahmen aus Liberia: Fangen und Transport des Zwergflußpferdes, heiliges Krokodil. (Vorführgeschw. 18 B/s)

Eipomek 1986

Thomas Michel
Das Eipomek-Tal (West-Irian, Indonesien) wurde 1976 von einem schweren Erdbeben heimgesucht. 10 Jahre später ist das Leben der Eipo gezeichnet von den Folgen dieses Erdbebens und der darauf folgenden Missionierung. Die Kultur der Eipo hat sich wesentlich verändert (Siedlungsanordnung, Religion, Körperschmuck und Kleidung), hat sich aber in anderen Teilen erhalten (Hausbau, Feldbau). Die Akkulturation der Eipo wird sichtbar. Siehe auch Film E 2718.

Dagari (Westafrika, Obervolta) - Begräbnis einer Häuptlingsfrau

Kunz Dittmer
Vor der aufgebahrten, mit Tüchern verhüllten Leiche der Häuptlingsfrau Bäya finden Hüpftänze und Gesänge zu Ehren der Toten statt. Nachdem das Grab ausgehoben ist, bringen drei Leichenträger die Verstorbene zu Grab. Die Verwandten folgen zur Grabstätte. Das Bestatten wird durch eine Matte den Blicken der Trauernden entzogen. Danach wird das Grab verschlossen.

Hammelschlachten und Mahlzeit bei den Beduinen im Hadramaut

Hans Helfritz & Gelpke, Fritz (Bearb.)
Schlachten eines Hammels: Schärfen des Messers, Durchschneiden der Kehle, Abbalgen, Ausnehmen der Eingeweide. Zubereiten der Mahlzeit. Braten auf erhitzten Steinen. Zubereitung von Reis und Kaffee. Aufgenommen mit 20-24 B/s.

Weberinnen in Ahuiran - Michoacán, Mexiko

Beate Engelbrecht & Ulrike Keyser
Die Weberinnen von Ahuiran stellen mit Rückengürtelwebgeräten schwarzblaue Rebozos und weiße Tücher her. Besonders wenn die Ehemänner abwesend sind, sind sie auf den Verdienst aus ihrem Handwerk angewiesen. Die finanzielle Lage der Weberinnen wie auch der Käuferinnen führte dazu, daß statt der Baumwolle immer mehr Acrylwolle benutzt wird. Die Frauen arbeiten oft in Gemeinschaft und unterhalten sich dabei. Sie nehmen die Hilfe ihrer Töchter in Anspruch, die so das Handwerk nach und nach erlernen. Verkauft...

Schwarze Töpferei in Nord-Portugal

Werner Tobias
In Bisalhaes, einem Dorf in Nord-Portugal, wird schwarze Töpferei, vor allem Schüsseln und runde Gefäße für den täglichen Gebrauch, hergestellt. Der Ton wird mit Holzhämmern zerschlagen und anschließend eingesumpft. Die Gefäße werden auf einer handbetriebenen Drehscheibe geformt. Wenn sie trocken sind, werden sie mit Steinen gesäubert und geglättet. In einem Grubenofen werden sie gebrannt. Langsam wird der Ofen mit Scherben, Brennmaterial und schließlich Erde und Asche geschlossen. Durch Reduktion werden die Scherben schwarz.

Registration Year

  • 2007
    1,701

Resource Types

  • Audiovisual
    1,701

Data Centers

  • TIB KMO / FLOWWORKS GmbH
    1,701