1,703 Works

Nordeuropa, Westnorwegen - Teerbrennen

M. Skeid & Olav Kyrre Grepp
Kiefernwurzeln werden gebrochen, zerkleinert und zum Trocknen ausgebreitet. Der trichterförmige Meilerboden wird mit Birkenrinden bedeckt und Schicht für Schicht mit Kienwurzeln, die rings um den Nabelstock aufgeschichtet werden, halbkugelförmig belegt sowie mit Torf zugedeckt. Dann folgen das Zünden des Meilers, das Regulieren von Wärme und Zug, Prüfen der Qualität des Teers sowie das Füllen der Teerfässer.

Ma'dan Araber (Westasien, Südiraq) - Bau einer Giebeldachhütte aus Schilf

Sigrid Westphal-Hellbusch
In Gemeinschaftsarbeit errichten mehrere Männer auf einer künstlichen Schilfinsel eine Giebelhütte mit Matten als Seitenwände und Dachkonstruktion: Befeuchten und Treten der Schilfmatten, Ausheben der Löcher in 3 parallelen Reihen für je 4 Pfosten, Einsetzen der Pfosten, Errichten der Seitenwände aus je 2 Schilfbündeln und der Dachkonstruktion, Anbringen der Stirnwände, Herstellen des Zaunes.

Mitteleuropa, Schleswig - Weben einer Matte aus geflochtenen Binsen

Arnold Lühning
Aus getrockneten Binsen (Scirpus lacustris) wird ein langer, dreisträngiger Zopf geflochten, der auf einem einfachen stehenden Webrahmen zu einer Matte von etwa 50 x 75 cm gewebt wird.

Eipo (West-Neuguinea, Zentrales Hochland) - Singen bei der Arbeit

Volker Heeschen
Zwei ältere Männer singen in Dingerkon verschiedene Lieder mit mythischem Inhalt und narrativem Charakter, während sie Handarbeiten verrichten (Herstellung von Fasermaterial aus Rotan mit einem Bambusmesser, Flechten eines Armreifs und einer Manschette). Die Lieder haben keinen Bezug zur Arbeit, sondern sind lediglich Ausdruck individueller Gestimmtheit.

Eskimo (East Greenland, Angmagssalik Region) - Drum Fight Songs

Kaj Mogens Jensen, Jette Bang & Poul Rovsing Olsen
Ein Eskimo singt zwei Trommelgesänge. Als Streitgesänge besitzen sie einen speziellen Rhythmus. Durch heftiges Wippen in den Knien wird zum Trommeln und Singen getanzt. Grimassen und Schreie sollen den Gegner herausfordern. Das zweite Lied beschreibt einen Trommel-Streitgesang zwischen zwei Vögeln.

Ballistische Untersuchungen

Joachim Kömmnick
Spezielle ballistische Untersuchungen bei einem Infanteriegeschoß (Gewehr Mod. 98) mit einer Anfangsgeschwindigkeit von ca. 250 m pro Sek. vergleichsweise aufgenommen mit Frequenzen von 24, 250 und etwa 5000 Bildern pro Sekunde. 1. Durchschuß durch einen Lehmkloß (Explosionswirkung). 2. Durchschuß durch ein mit Wasser gefülltes Becherglas (Explosionswirkung) 3. Streifender Einschuß auf Wasseroberfläche (Ricochettieren des Geschosses) 4. Schuß an Stirnwand eines Holzblockes (Entstehung von Querschlägern)

Linus Pauling on his Life for Science and Peace - Interviewer: Hans Kuhn

Gert Latzel
Frühes Interesse an den Grundlagen der Chemie - Studium und Lehrtätigkeit in den USA - Aufenthalt in Europa, u. a. bei A. Sommerfeld (München) - quantenmechanische Ansätze zur Natur der chemischen Bindung - Beispiele für Paulings Arbeitsweise: Arbeiten zur Sichelzellanämie; Entdeckung der Alpha-Helix-Struktur in Proteinen (Nobelpreis für Chemie 1954) - Engagement für den Frieden, Probleme in der McCarthy-Ära (Friedensnobelpreis 1962).

Ardea purpurea (Ardeidae) - Imponierverhalten kleiner Jungvögel

Otto Koenig
Purpurreiher. Emporstrecken des Halses, schräggehaltener Schnabel, langsames Zubodensinken des Halses. Dazwischen gegenseitiges Hacken mit den Schnäbeln, Fassen an den Schnäbeln, Putzen, Hecheln.

Crossoptilon auritum (Phasianidae) - Futterzeigen (Eltern mit Küken)

Otto Koenig
Die beiden Altvögel des Blauen Ohrfasans scharren mit dem Schnabel halbverkrochene Mehlwürmer aus und zeigen sie den Küken durch Hinweis mit dem Schnabel oder durch Aufheben und Fallenlassen.

Eudromias morinellus (Charadriidae) - Verleiten I; Brutverhalten

Hans Rittinghaus
Brütender Mornellregenpfeifer im Biotop. Gute Tarnung bei normalem Brüten, bei Gefahr nicht-aggressives Verhalten zum Schutz des Nestes, Verleiten: vom Nest Fortführen und Zeigen gewisser Gefiederpartien mit auffälliger Signalwirkung.

Toba-Batak (Indonesien, Nordsumatra) - Fest der Knochenumbettung »Ulaon panongkokhon saring-saring«

Franz Simon & Artur Simon
Nach der Reisernte findet im Dorf Hutajulu ein 4tägiges Umbettungsfest statt. Am Friedhof und am neuen Grabmal, gen. Tugu, werden die Knochen der Vorfahren ausgegraben. Zusammen mit den Gebeinen der in der Fremde Verstorbenen werden sie in 71 kleinen Särgen im neuen Tugu untergebracht. Die Tänze im Dorf werden von der Sippe Hutajulu eröffnet. Die Vertreter der 'brautnehmenden' Familien überbringen tanzend ein Geldgeschenk als ihren Festbeitrag. Ebenfalls tanzend bringen die 'brautgebenden' Familien ihr Reisgeschenk ein....

Die Issansu, Ackerbauer und Viehzüchter im abflußlosen Gebiet Deutsch-Ostafrikas - Volkstypen, Technik, Spiele, Musik

Ludwig Kohl-Larsen
Issansutypen. Rauchen einer Wasserpfeife. Gewinnen von Fasern aus einem Agavenblatt. Spinnen mit einer Spinnwirtel. Anfertigung einer Schmuckkette aus Straußeneierschalen. Fadenspiele. Schwimmen. Heuschreckenjagd der Knaben mit Pfeil und Bogen. Würfelspiel. Rasselspiel. Spielen auf einer Zupfzither und auf langen Flöten. Formen einer Rinderplastik aus Ton. Einschlagen von Figuren in einen Felsblock. Aufgenommen mit 20 B/s; Vorführgeschw. 18 B/s.

Gere (Westafrika, Elfenbeinküste) - Tanzmasken »glotogla« in Bangolo

Hans Himmelheber
Auftritt verschiedener Tanz- und Singmasken mit ihren Begleitern. Die zweite Maske, eine Groteskmaske, stiftet im Dorf durch ihr Verhalten Unruhe.

Malawi, Southeast Africa - Daniel Kachamba's Solo Guitar Music

Alfons Michael Dauer & Gerhard Kubik
Daniel Kachamba aus Chileka, Malawi, zeigt in einer Studioaufnahme die Spielweisen von Rumba und Sinjonjo sowie eine besondere Technik namens Putugizi.

Kassena (Westafrika, Obervolta) - Vergiften von Pfeilen

Kunz Dittmer
Aus Lasiosiphon kraussii-Wurzeln und Strophantius-Kernen kochen ein Medizinmann und seine Gehilfen in Nankoum Pfeilgift und streichen damit die Pfeilspitzen und die oberen Enden der Schäfte ein. Um ein gutes Gelingen zu sichern, ruft der Medizinmann die Ahnen an und bringt ihnen am Ahnenstein Trank- und Huhnopfer dar.

Natrix natrix (Colubridae) - Beuteerwerb und Trinken

Erhard Peter Thomas
Ringelnatter. Saugtrinken am Gewässer, Jagd auf Grasfrösche, Wasserfrösche und Fische. Fangen und Verschlingen eines Wasserfrosches.

Symptomatologie und Verlaufsformen des Alkoholismus

Manfred Bergener, Fritz G. Stockhausen & H. S. Knittel
Darstellung des Krankheitsbildes "Alkoholismus" aus psychiatrisch-neurologischer Sicht anhand von Fallbeispielen. Die Patienteninterviews dokumentieren verschiedene Stadien und Folgezustände des Alkoholismus: alkoholisch bedingte Wesensveränderungen, Persönlichkeitsabbau, Alkoholhalluzinose, Delirium tremens, Korsakow-Syndrom und Wernickesche Enzephalopathie.

Arabien, Hadramaut - Herstellen eines Trichters

Walter Dostal
Der Schmied aus Tarim legt eine Schablone auf ein Blechstück, ritzt den Trichterumriß ein und schneidet ihn aus. Er wird zusammengebogen und gefalzt. Dann werden die Stücke für Abflußrohr, Henkel und oberen Rand ausgeschnitten; Rohr und Rand werden gefalzt. Die Falznähte der Einzelteile werden verlötet und der Trichter wird zusammengesetzt, wobei das obere Rohrende mit einem feinen Drahtsieb versehen wird. Schließlich werden Rohr, Trichter, Rand und Henkel aneinandergelötet.

Ixobrychus minutus (Ardeidae) - Zum-Nest-Schleichen

Otto Koenig
Mit langsam und gleichmäßig gleitenden Bewegungen schleicht eine Zwergrohrdommel zum Nest. Sie klettert dabei im Schilf, indem sie mit den Beinen abwechselnd die Halme umgreift. Der Körper wird zeitweise von nur einem Bein gehalten.

Leukozyten (Homo sapiens) - Phagozytose von Zellkernen (Lupus erythematodes disseminatus)

Hans-Joachim Engel & Regina Schütz
Lebende und tote neutrophile Granulozyten. Typische L.-E.-Zellen und Entstehung einer L.-E.-Zelle durch Kernphagozytose (Phasenkontrast, Original).

Miao (Thailand, Tak-Provinz) - Kreiselspiel »Tau du lu«

Hans Manndorff, Friedhelm Scholz & Klaus Volprecht
Mehrere Knaben aus Huye Luang widmen sich während der Neujahrsfeierlichkeiten dem Kreiselspiel, das in dieser Zeit rituellen Charakter hat. In den Händen tragen sie ihre Holzkreisel mit den Peitschen, deren Schnüre um den oberen zylinderförmigen Teil der Kreisel gewickelt sind. Sie werfen damit nach bereits "stehenden" Kreiseln, um diese zu Fall zu bringen oder fortzuschleudern.

Heiznadelversuche an normalen und quergeschnittenen Paramaecien

Otto Koehler
Pantoffeltierchen. Normale ungereizte Tiere: Keine Reaktion auf kalte Nadeln, Schreckreaktion bei heißer Nadel. Reaktion auf die Nadel bei verschiedenen quergeschnittenen Tieren: halbes Vordertier, 5/6 Hintertier, halbe Hintertiere.

Über der Kohle wohnt der Mensch. Wandlungsprozesse der sorbischen Kultur in der Niederlausitz

Edmund Ballhaus
Der Film erzählt die Geschichte eines Reisenden, der nach einiger Zeit wieder in die Lausitz kommt und in der Nähe von Spremberg auf eine verwaiste Landschaft stößt, die noch beim letzten Besuch ein idyllisch gelegenes Dorf mit Namen Wolkenberg (sorbisch: Klensnic) beherbergte. Er möchte erfahren, was aus den Dorfbewohnern geworden ist, wo und ob sie eine neue Heimat gefunden haben, wie und ob sie weiterhin ihre ehemals sorbische Identität bewahren konnten. Der Reisende macht sich...

Elephantulus rozeti (Macroscelidae) - Rüsselbewegungen

Otto Koenig
Die Felsspalten bewohnenden Rüsselspringer bewegen sich sprunghaft. Nach dem Herausschlüpfen aus einer Felsspalte sichern sie geruchlich durch Hin- und Herbewegen des Rüssels.

Mitteleuropa, Lombardei - Pflügen mit dem Hakenpflug

Achille Berbenni
In Grano (Alta Valcamonica, Provinz Brescia) bestellt eine Familie ein Kartoffelfeld: Das steil am Hang gelegene Feld wird mit einem Hakenpflug gepflügt, in die Furchen werden Kartoffeln geworfen und mit Hilfe einer Hacke mit Erde bedeckt. Die Arbeit beginnt am unteren Feldrand. Zugtier ist ein Pferd.

Registration Year

  • 2007
    1,703

Resource Types

  • Audiovisual
    1,703