814 Works

Interview mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Nach der Lesung wird Grass auf die Medienreaktionen zu der Uraufführung des Theaterstücks und zu seinen weiteren Plänen befragt: - Kritik zwischen "Hymnus und Verriss": Worauf führt Grass dieses ungewöhnliche Presseecho zurück? G.G.: Grass kennt dieses "weder dafür, weder dagegen" von seiner Prosa-Literatur ("Blechtrommel"); hinzu kommen vermutlich die außerliterarischen, politischen Gründe, die dem Stück unterstellt werden: es werde "antikommunistisches Kolportagestück" und "Anti-Brecht-Stück" genannt, was beim Zuhörer das Mitdenken und Kritischbleiben voraussetze; dem Vorwurf der Langeweile...

Besuch von Bundespräsident Richard von Weizsäcker in Danzig: Statement von Günter Grass über die Bedeutung dieses Besuches (O-Ton)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Der offizielle Teil endet heute. "Nichts aufrechnen, aber der Opfer in Ehrfurcht gedenken", hat Weizsäcker gesagt. Danzig mit seiner wechselhaften Geschichte ist ein schwieriger Teil der Reise des Bundespräsidenten. Hier gedachte der Präsident der Toten. Es gab aber auch Zeiten eines friedlichen Miteinanders. Auf Weizsäckers Wunsch reiste auch Günter Grass mit.

Ohrclip: Flucht und Vertreibung: Lesungen aus "So zärtlich war Suleyken" und "Im Krebsgang"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Track 1: "So zärtlich war Suleyken", eine historische Rundfunkaufnahme. Track 2: "Im Krebsgang" Günter Grass liest 2002 im Buddenbrockhaus, Lübeck.

Menschheitsdämmerung: Eine Annäherung an die Literatur des expressionistischen Jahrzehnts

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Track 1: Dr. des. Florian Reinartz: Begrüßungsrede zur Ausstellung „Menschheitsdämmerung. Eine Annäherung and die Literatur des expressionistischen Jahrzehnts.“ Mittwoch, 10. Februar, 2010, 20 Uhr Guten Abend meine Damen und Herren, ich freue mich sehr, Sie im Namen der Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen zur Eröffnung der Ausstellung „Menschheitsdämmerung. Eine Annäherung an die Literatur des expressionistischen Jahrzehnts“ begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Florian Reinartz, ich bin Literaturwissenschaftler und Kulturinformatiker und seit 2006 Mitarbeiter der Günter...

In welcher Tradition werben Intellektuelle heute für Politik?: Telefoninterview

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die Aufnahme beginnt mit Angabe technischer Daten durch eine HR-Redakteurin (Nennung von Titel, Nummer, Länge etc.); dann Interview mit Grass (telefonisch), in dem sich Grass zu den Themen im bevorstehenden Wahlkampf äußert, die für ihn wichtig sind: Bestimmte "Räume" in der Politik werden von Parteien nicht besetzt; Intellektuelle in der Politik setzen andere Schwerpunkte; Verweis auf Wahlrede, die Grass vorbereitet und in den neuen Bundesländern halten wird; Forderung nach einer neuen Verfassung, wie es in...

Interview mit Günter Grass in Wewelsfleth: Einsicht ist nicht gerade immer eine christliche Tugend gewesen (??)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Auszug aus der Sendung "Bücherlese"; gesamte Sendung in DB 152.

Der PEN und die Gegenwartsliteratur - Interview mit Günter Grass anlässlich der Tagung des Internationalen PEN in Hamburg

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass: eine Aufgabe, die im PEN sehr intensiv wahrgenommen und diskutiert werde, sei die Hilfe für Schriftsteller in aller Welt, die politisch verfolgt werden; dies könne man jedoch nicht in der Öffentlichkeit tun; Grass fehlt im PEN jedoch die literarische Debatte; die Auseinandersetzung mit dem Lesen und mit epischen Konzepten gerate ins Hintertreffen durch die neuen (Bild-)Medien; dies sei eine "Analphabetisierungskampagne großen Stiles" insbesondere in der westlichen Welt; Frage: ähnliches Urteil wie Claude Simon ('der...

Anmerkungen zum Grass-Spektakel: DLR - Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Alle reden über Grass; Interpretationshilfe im Neuen Testament, Lukas 18: "Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedriget werden, und wer sich selbst erniedriget, der wird erhöhet werden" - passende Deutung für die aktuelle Debatte, den Grass habe es darauf abgesehen, dass Erhöhung und Erniedrigung zusammenfallen; Kritik an Walter Jens; deutschland- und europaweite Diskussionen um Grass; von Grass sei diese "Bombe" kalkuliert gewesen, Grass habe sich Schirrmacher zu Nutze gemacht; Scham bleibt möglicherweise bei Grass...

Ein weites Feld - Historienbild mit skandalträchtiger Untermalung: Ein Gespräch mit Günter Grass über seinen Roman

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gespräch von Wilfried F. Schoeller mit Günter Grass in Behlendorf Schoeller: "Ein weites Feld" umfasst einen großen epischen Raum; Grass' Glaube an den Roman als "Universum" scheint unerschütterlich. Grass: für den Roman gebe es ein Surrogat; der Roman werde immer wieder für tot erklärt, doch nur der Roman schaffe es, Epochen und Geschichtszäsuren zu erfassen; in "Ein weites Feld" sei der Zeitraum überschaubar verglichen mit dem "Butt"; in "Ein weites Feld" sei es ihm wichtig...

Günter Grass liest aus seinem Roman ''Katz und Maus'' (Auszug)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus "Katz und Maus" (erstes Kapitel, Anfang) von "Und einmal, als Mahlke schon schwimmen konnte…" bis "…und merkten wohl nichts", dann aus dem dritten Kapitel von "Schön war er nicht" (Anfang) bis "…und achteten die Regel", jeweils ohne Änderungen oder Auslassungen gegenüber dem Buchtext.

Zukunftsmusik oder Der Mehlwurm spricht - Rede über das Geld: Vortrag vor der Europäischen Investitionsbank im Bremer Rathaus am 19. Oktober 2000

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Wenn Banker sich zu einem Meeting einfinden, ist naturgemäß viel vom Geld die Rede. Das war nicht anders bei einer Tagung der "Europäischen Investitionsbank", die im vergangenen Oktober in Bremen stattfand. Dass auf dieser Tagung auch die soziale Verantwortlichkeit des großen Geldes thematisiert wurde, dafür sorgte der Schriftsteller Günter Grass in seiner Festrede am 19. Oktober 2000 in der Oberen Halle des Bremer Rathauses. Engagiert plädierte Grass für finanzielle Fördermaßnahmen zum Abbau von Armut und...

Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zu seiner optimistischen und positiven Lebenseinstellung / Zu seinen literarischen Erzeugnissen / Zu seinem Wunsch, den Suhrkamp-, Bertelsmann- und Springer-Verlag aufkaufen zu können.

Unkenrufe: Lesung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung von "Unkenrufe" Track 1: 58'41'' Track 2: 49'07'' Track 3: 55'13'' Track 4: 54'13 Track 5: 44'46'' Track 6: 63'01'' Track 7: 56'57'' Track 8: 51'53'' Track 9: 59'32'' Track 10: 53'10''

Wir Urheber!: Ein Korb für Künstler - Symposium der VG Wort

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Begrüßung, dann Rede von Günter Grass "Wir Urheber!", abgedruckt in: Frankfurter Allgemeine Zeitung; Nummer 14 , 18.01.2005 , Seite 36. Siehe auch: WA 12 (2007), S. 684-692.

Aufgeklärte Melancholie: Werkstattgespräche mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Viel ist über ihn geschrieben worden, oft hat er sich in Interviews geäußert, seine Positionen - politische wie literarische - scheint man zu kennen. Mit dem Hörfunkjournalisten Harro Zimmermann hat Günter Grass sich erstmals auf eine Interviewfolge von insgesamt vierzehn Stunden Dauer eingelassen. Ein Werkstattgespräch, in das Privates ebenso einfloß wie Politisches, das Alltagsgeschäft wie die Anekdote. Oskar als Aufklärer, der Butt als Kunstfigur und die Fürsorglichkeit Hoftallers, die Realität der Märchen, das Korsett der...

O-Töne (Sammlung): Zusammenschnitt von 40 O-Tönen (Sammlung verschiedener Lesungen, Statements, Berichte und Features von und über Günter Grass)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
DB 1024-01 (Länge 01'06''): Lesung mit des Gedichts „Mannomann“ mit Percussion von Günter „Baby“ Sommer DB 1024-02 (Länge 01'18''): Grass spricht über „frühe, prägende Eindrücke“, den Kriegsbeginn, der er als 11jähriger als Einbruch in seine Kindheit erlebt hat. DB 1024-03 (Länge 01'23''): Ausschnitt aus der Nobelpreisrede „Fortsetzung folgt“; "Palmolive“ statt Butterbrot DB 1024-04 (Länge 00'58''): Grass spricht über Danzig/Gdansk, seine Kirchen, Stadtteile, Brücken, über die Flüsse Weichsel, Mottlau und Radaune, über die „historische Gewachsenheit“ der...

"Mir träumte, ich müßte Abschied nehmen": Günter Grass liest das Gedicht aus seinem Roman "Die Rättin"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass liest das Eingangsgedicht des vierten Kapitels der "Rättin" "Mir träumte, ich müßte Abschied nehmen" (vgl. WA 7, S. 257ff)

Herzlichen Glückwunsch, Günter Grass - Ein Personenporträt zum 65. Geburtstag

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Leicht humoristisches Feature zum anstehenden Geburtstag von Günter Grass O-Ton Grass: Lesung "Blechtrommel" (Anfang); biographische Daten zu Günter Grass und Entstehung des Images von Grass; Ausschnitte aus Reden und Interviews mit Grass Ende der 60er, 70er und 80er Jahre; der kritische Schriftsteller Grass wird in Deutschland zwar nach wie vor gelesen, gilt aber vor allem im Ausland als Dichter-Denker ersten Ranges; Ausschnitt aus "Es war einmal ein Land" (O-Ton Grass mit Percussion); Verortung von Grass...

IUB-Feature: Grass zu Rüstungskonversion & Grass zu Elite-Universität: Zur Gründung der IUB - Internationale Universität Bremen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ausschnitte aus der Pressekonferenz zur Gründung der International University Bremen Teil 1: Grass zu Rüstungskonversion Länge: 02'06'' Grass: befürwortet die neue Nutzung von ehemaligen Kasernen-Bauten in Bremen-Grohn; er können nicht erkennen, dass in der neu gegründeten International University Bremen neue Waffen entwickelt würden; die neue Universität müsse einen neuen Geist in die 1939 gebauten Kasernengebäude bringen; man müsse achtgeben, dass die Forschung an der neuen Universität nicht für militärische Zwecke ausgenutzt würde Frage: Ist Grass...

Zum Beispiel Calcutta - Ansprache von Günter Grass vor Mitgliedern des "Club of Rome" (leicht gekürzte Fassung): Anmoderation, Rede und Abmoderation

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Rede auf der Jahrestagung des Club of Rome in Hannover, 12. Juni 1989. In: Essays und Reden III, S. 205-214. Erstveröffentlichung: leicht gekürzt in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13. Juni 1989, vollständig in: Tschingis Aitmatow/Günter Grass: Alptraum und Hoffnung. Zwei Reden vor dem Club of Rome. Göttingen, 1989. Grass referiert über seine Erfahrungen in und mit der indischen Stadt Kalkutta und die Lektion, die Kalkutta seiner Meinung nach auch uns "über das Ende des Traums von...

Gespräch mit Lohr

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bronzedenkmal für Grass in Gdansk, das Grass abgelehnt hat; Kompromiss: die Grass-Statue wird bis zu Grass' Tod eingelagert, die daneben sitzende Oskar-Statue hingegen in einem Park auf einer Bank errichtet; Grass Alternativ-Vorschlag zu den Statuen war die Einrichtung von Wohnungstoiletten im Labesweg und diese ggf. auch Grass-Toiletten zu nennen Günter Grass Haus in Lübeck, das am 20. Oktober eröffnet wird; in Berlin Ausstellung in der Akademie der Künste "Fundsachen für Grass-Leser"; im Archiv der Akademie...

Späte Erinnerung. Hörerdiskussion mit Gerd Heidenreich: BR 2 alpha Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Hörerdiskussion über die Zugehörigkeit von Günter Grass zur Waffen-SS mit dem Schriftsteller und Journalisten Gerd Heidenreich, der Grass schon lange kennt und ihm als PEN-Präsident in den 1990er Jahren oft begegnet ist. Frage: Hat Heidenreich von Grass' Zugehörigkeit zur Waffen-SS gewusst, oder ist er überrascht gewesen? Heidenreich: Ist überrascht gewesen; Grass habe auch seinen Freunden nichts davon erzählt. Die "Flackhelfer-Legende" sei bekannt. Heidenreich kennt niemanden unter Grass' Freunden, der davon gewusst hätte, dass Grass zur...

Günter Grass in Hürth: Einführung zur Vernissage "Wörtliche Bilder" in Hürth

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frauke Meyer: Eröffnungsworte zur Vernissage "Wörtliche Bilder" in Hürth Weltweite Ausstrahlung der "wörtlichen Bilder" von Grass und seiner "Wappentiere" im bildkünstlerischen Werk von Grass; die Ausstellung, so Meyer, präsentiere "Gesichtspunkte" und eine "Grundsätze, mit der die Welt in richtig und falsch eingeteilt wird"; es seien Erfahrungen mit der Realität, verschiedene Blickpunkte; dazu gehörten Blicke auf die Dritte Welt, auf Umweltzerstörung und Unrecht, das Menschen angetan wird; Beispiele: Verfolgung von Salman Rushdie, Diskriminierung der Roma; unterschiedliche...

Registration Year

  • 2016
    3
  • 2017
    515
  • 2018
    153
  • 2019
    143

Resource Types

  • Sound
    814

Data Centers

  • Günter Grass Stiftung Bremen Medienarchiv
    814