1,211 Works

Kettenrauchen (Lesung)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Anmoderation: neue Warnhinweise auf Zigarettenschachteln und möglicher Zusammenhang von Literatur und Rauchen Lesung des Gedichts "Kettenrauchen" (WA 1 (2007), S. 166) von Günter Grass (O-Ton bei einer öffentlichen Lesung)

Neuer Patriotismus - Grass und die Fussballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland (bengali): Feature über ein Interview mit Günter Grass in der Süddeutschen Zeitung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die Fussball-Weltmeisterschaft in Deutschland ist zuende, Italien ist Weltmeister, Frankreich Zweiter, Deutschland Dritter. Die Unterstützung der Fans für Jürgen Klinsmann und sein Team sind überwältigend gewesen; tausende schwarz-rot-goldenen Fahnen wurden in den Stadien geschwenkt; radikaler Nationalsimus blieb aus; die Gastländer wurden freundlich aufgenommen und unterstützt; dies ist auch Literaturnobelpreisträger Günter Gras nicht entgangen. Durch seinen jüngsten Sohn ist auch Günter Grass zum Fussball-Fan geworden, hat sogar mit über 50 Jahren in einem Fussballspiel als Linksaußen...

Warum der PEN nicht unpolitisch ist: PEN-Kongress: Schreiben in friedloser Welt 2006

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Distanz des PEN zur Tagespolitik vs. brennende weltpolitische Probleme? Strasser: eine Einmischung des PEN in die Weltpolitik sei zwar unvermeidlich, dabei müsse er sich aber von Parteipolitik fernhalten und tue dies auch; der Einsatz für die Freiheit des Wortes führe zu direkten Konflikten mit den Staaten und Gesellschaftsgruppen, die diese Freiheit nicht zuließen; daher könne der PEN gar nicht unpolitisch sein; Frage: Günter Grass hat bei der Eröffnung ein Plädoyer gegen die amerikanische Politik...

Warum sind die Deutschen so schockiert über das Bekenntnis? (engl.): Günter Grass war schon immer ein kontroveser Mensch

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass hat mit seinem sogenannten "Geständnis" (FAZ), bei der Waffen-SS gewesen zu sein, eine Debatte in Deutschland ausgelöst. Michael Sontheimer (Der Spiegel; englisch): Die Tatsache selbst sei nicht das Problem; problematisch sei vielmehr, dass Grass als moralisches Gewissen Deutschlands gelte und dass er seine SS-Mitgliedschaft nicht früher offengelegt habe; in erster Linie habe Grass sich selbst in seinem neuen Buch angeklagt. Frage: Warum hat dies nicht früher offengelegt? Sontheimer: Grass sei immer eine kontreverse Persönlichkeit...

Ein lebenslustiger Pessimist

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Heinrich Böll soll zur Vergabe des Literaturnobelpreises 1972 an ihn gesagt haben: "Nur ich? Nicht auch Grass?"; Grass' Reaktion nach der Zuerkennung des Literaturnobelpreises 1999: "Böll wäre einverstanden gewesen."; Bundespräsident Johannes Rau würdigt Grass zu dessen 75. Geburtstag als "Bürger im besten republikanischen Sinne", Bundeskanzler Gerhard Schröder als "einen der größsten Schriftsteller unserer Zeit"; biographische Daten zu Günter Grass aus einer Selbstbeschreibung von Grass Anfang der 1960er Jahre; weitere (werk-)biographische Fakten; Grass als literarisches Vorbild...

Die 51. Warschauer Buchmesse (engl.): Der erste Besuch von Günter Grass auf der polnischen Buchmesse

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Beitrag beginnt ab ca. 00:08:00

Kein deutscher Militäreinsatz im Irak

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die USA wollen nötigenfalls auch ohne UN-Mandat den Irak angreifen; Bundeskanzler Schröder will Amerika bei einem möglichen Krieg nicht unterstützen; nicht nur die Bevölkerung, auch Prominente wie Günter Grass stehen hinter Schröders Entscheidung; Frage: Schröders ablehnende Haltung zu einer Teilnahme am Irakkrieg als Wahlkampftaktik? Grass: verneint; Schröder habe Solidarität zu den USA in der Bekämpfung des Terrorismus früh zugesichert, aber auch, dass man sich "auf keine Abenteuer einlasse"; es sei nicht zu verantworten, deutsche Soldaten...

Interview mit dem deutschen Schriftsteller Günter Grass (bengali): Über den Kalkutta-Aufenthalt von Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Ausschnitte aus einem Interview des Kalkutta-Korrespondenten Subhoranjan Dasgupta mit Günter Grass für die Zeitung ""The Outlook""; es handelt sich um eine Zusammenfassung des Interviews, das einzelne O-Ton-Statements von Günter Grass enthält, die nicht immer mit der vorhergehenden Frage zusammenpassen. Frage: Grass war vor 15 Jahren in Indien und hat sich dort für einige Monate aufgehalten. Hat sich sein Blick auf Kalkutta seitdem verändert? Grass: ist seitdem nicht mehr dort gewesen, hat aber gehört, dass sich...

Ein Geschenk für Lech Walesa (tel.): Telefoninterview über die schriftliche Stellungnahme von Günter Grass zu seiner früheren Mitgliedschaft der Waffen-SS

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Grass hat schriftlich sein Bedauern über die Debatte zur Waffen-SS geäußert - mit welchen Worten? Sander: zitiert den Kernsatz: Grass bedauert es, seiner Heimatstadt Gdansk eine Entscheidung aufgebürdet zu haben, die leichter zu treffen wäre, wenn sein Buch bereits in polnischer Übersetzung vorliegen würde; darin klinge ein Entschuldigungsversuch an und die Suche nach Verständnis; andererseits ließe sich darin auch geschicktes Marketing erkennen; Frage: Grass spricht von einer harten Lektion in jungen Jahren, die er...

Das dritte Autorentreffen in Telgte: Europäische Autoren diskutieren unter anderem über die Folgen des 11. September

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Das Treffen in Telgte" ist nicht nur ein Buchtitel von Günter Grass, sondern auch ein reales Treffen von europäischen Schriftstellern in Telgte; diskutiert werden auf dem dritten Treffen dort u.a. die Terroranschläge des 11. September 2001. O-Ton Grass: Lesung aus "Das Treffen in Telgte" (Anfang) Inhalt von "Das Treffen in Telgte" 1988 findet das erste Schriftstellertreffen in Telgte statt, das zweite dann erst wieder 1998; Thema damals: Krieg im ehemaligen Jugoslawien; der sebische Autor Bora...

\"Er hätte den Nobelpreis riskiert\" (tel.)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Statement von Hellmuth Karasek zum Waffen-SS-"Gestädnis" von Günter Grass: Grass hätte den Nobelpreis riskiert [wenn er seine Mitgliedschaft in der Waffen-SS früher aufgedeck hätte].

Zum 75. Geburtstag des deutschen Schriftstellers Günter Grass (hindi)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Nach Thomas Mann ist Günter Grass der einzige deutsche Schriftsteller, der einen Einfluss auf die Weltliteratur hat; er verarbeitet die Geschichte des 20. Jahrhunderts in seiner Literatur; seine Karriere beginnt mit der "Blechtrommel"; 1959, als die "Blechtrommel" erscheint, macht ihn das Buch nicht nur berühmt, sondern hilft den Deutschen offen über die dunkle Seite ihrer Geschichte nachzudenken und zu sprechen. Grass ist am 16. Oktober 1927 geboren, er ist Lyriker, Autor von Theaterstücken und Romanschreiber;...

Positive Reaktion auf das \"Geständnis\" von Günter Grass (tel.): Interview mit Ralph Giordano

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Giordano hat positiv auf das "Geständnis" von Günter Grass reagiert - warum? Giordano: Grass ist zu Beginn der Nazi-Herrschaft 6 Jahre alt gewesen; etwas anderes als Nazi hätte aus Grass nicht werden können; Giordanos Wut richtet sich daher nicht auf Grass, sondern auf die Erwachsenenwelt der Nazi-Zeit; Frage: Keine Möglichkeit für die Deutschen, Widerstand zu leisten? Giordano: die treffe auf diese Generation zu; es habe zwar Gegner gegeben, aber keine Kinder; Frage: Beim Eintritt...

Das Verschweigen war ein Fehler (tel.): Gründe für das späte Bekenntnis zur Waffen-SS

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Interview mit Dieter Wellershof: Frage: Wie sehr ist Wellershof überrascht gewesen von den neuen Erkenntnissen zu Günter Grass' Mitgliedschaft in der Waffen-SS? Wellershoff: ist "total überrascht" gewesen, vor allem über das Schweigen und das Erzählen einer anderen Version (Flackhelfer); Frage: Erklärung für das Schweigen? Wellershoff: frühe Berühmtheit von Grass, die ihn zu einem Repräsentanten hat werden lassen; Grass habe sich immer sehr moralisierend geäußert; Frage: Besondere Schwierigkeit für "das moralische Gewissen" Deutschlands? Wellershoff: stimmt zu;...

Für die Demokratie tödlich: Zum 80. Geburtstag in Danzig

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
O-Ton Grass: bei Kriegsende 17 Jahre alt habe er bis zum Schluss an "die deutsche Sache" geglaubt; danach Lernen duch Fragenstellen: Wie habe Hitler in einem aufgeklärten Land legal an die Macht kommen können?; als Hauptgrund dafür sieht Grass, dass es nicht genügend Bürger gegeben habe, die sich schützend vor die Weimarer Republik gestellt hätten; auch die jetzige polnische Regierung ist durch Wahlen an die Macht gekommen; die 40% Wahlbeteiligung seien jedoch für eine Demokratie...

Feature über die Mitgliedschaft bei der Waffen-SS (hindi): Im Rahmen der Lesung zu \"Beim Häuten der Zwiebel\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Beitrag über Günter Grass ab 00:05:40 bis 00:09:30 mit deutschsprachigen O-Tönen aus DB AUD 1662

Versöhnung als menschliches Thema: Über die Adaption der \"Unkenrufe\" aus einem polnischen Blickwinkel

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bericht von den Prämieren zur Verfilmung der "Unkenrufe" in Danzig und Düsseldorf Interview mit einer unbekannten Sprecherin: - Inhalt von "Unkenrufe"; - hochkarätige Besetzung des Films: Krystyna Janda und Matthias Habich in den Hauptrollen, die freundschaftlichen Kontakt pflegen; - Bezüge von Matthias Habich zum Film: Habich ist auch in Danzig geboren und hat 1945 die Stadt verlassen müssen; O-Ton Habich: seinen Blick auf Danzig hätte kein anderer Schauspieler; authentische Rückblicke auf die eigene Kindheit wie...

Soziale Gerechtigkeit – Utopie oder Garantie?: Aus der Veranstaltungsreihe \"Herrenhäuser Gespräche\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Tl 1: 00:47:02 Tl 2: 00:48:38 Bis auf den letzten Platz belegt waren die Besucherreihen in der Schlossküche in Herrenhausen, wo die VolkswagenStiftung und NDR Kultur am 20. Januar 2011 ein Herrenhäuser Gespräch zum Thema „Soziale Gerechtigkeit – Utopie oder Garantie?“ veranstalteten. Auf dem Podium diskutierte unter anderem Literaturnobelpreisträger Günter Grass. Die soziale Kluft, so scheint es, wird immer breiter: ungleiche Einkommen und Vermögen, ungleiche Bildungschancen, ungleiche medizinische Versorgung. Von einer „sozialen Schieflage“ ist die...

Meinungsfreiheit und Ausweisung in der DDR

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Welche Gefahr geht von Künstlern für die DDR aus? Grass: In den Ostblockstaaten werde die Gefährlichkeit der Literatur in dem Maße überschätzt, wie sie in westlichen Ländern unterschätzt werde; die Forderung nach absoluter Parteilichkeit der Schriftsteller gehe auf Lenin, nicht auf Marx, zurück; Praktiken wie die Ausbürgerung seien mit vergleichbarer Konsequenz von den Nazis praktiziert worden; unter dem Verlust an kultureller Substanz werde die DDR selbst leiden: "So blutet man sich aus"; das Land...

Eindrücke von der China-Reise: Günter Grass im Interview mit Florian Sattler

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass ist der erste deutsche Schriftsteller, der in China außerhalb der dortigen Botschaft aufgetreten ist; er berichtet von seinen Eindrücken. Frage: Erste und stärkste Eindrücke von der China-Reise? Grass: die Kenntnisse von China seien in erster Linie durch Journalisten vermittelt, die sich auf den politischen und wirtschaftlichen Bereich kozentrieren würden; er selbst an an der Universität Peking und in Shanghai gelesen; er sei überrascht gewesen, dass die Studenten gute Deutschkenntnisse hätten; das Interesse der...

Schriftsteller, Politik und Stilfragen: Diskussion und Lesung mit West-Berliner Schülern zu \"Der Butt\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus "Der Butt", Kapitel "Im fünften Monat", "Wie der große Sprung zur chinesischen Weltverköstigung führen soll" (WA 6 (2007), S. 417-419 ("…dann dieser Metternich…") Grass erläutert einleitend: der "große Sprung" beziehe sich auf die maoistische Gesellschaft und stelle eine Kritik an diesem Sprung dar: Evolution vs. Revolution ("Sprung"); im Gegensatz dazu steht die Gesindeköchin Amanda Woyke; Einführung der Kartoffel in Westpreußen. Nach der Lesung beantwortet Grass Fragen der Schüler zu: - der "große Sprung"...

Kulturbeitrag über Günter Grass (bengali): Über \"Die Plebejer proben den Aufstand\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Beitrag 3, Dauer: 00:03:00 Neunter Teil der Reihe über den Aufenthalt von Günter Grass in Indien und Bangladesh Auszug aus ""Zunge zeigen"": [After having lunch at Mr. And Mrs. Karlekar, who dedicated their life towards uplift of the children who grew up in the slums, we headed towards South Calcutta to meet Amitava Roy. For last few days, they are rehearsing the play “Die Plebejer proben den Aufstand” on the terrace of Roy’s house. Roy...

Arundhati Roy über Nobelpreis für Literatur für Günter Grass (hindi)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Sympathie für politische Beharrlichkeit der Gebrüder Grimm: Stephan Lohr über die Neuerscheinung \"Grimms Wörter\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Stephan Lohr: Alphabetische Ordnung der Kapitel von "Grimms Wörter" O-Ton Grass: Lesung des Anfangs von "Grimms Wörter" ("Im Asyl", "Grimms Wörter", S. 9) Grass zieht autobiographische Parallelen zu den "Göttinger Sieben" und legt dar, wie er zu seinem politischen Engagement kam. O-Ton Grass: Auszug aus dem 2. Kapitel von "Grimms Wörter" ("Briefwechsel", "Grimms Wörter", S. 60f) Autobiogrpahische Details aus dem Umfeld von Günter Grass, etwa über den Göttinger Verleger Tete Böttger, Heinrich Böll und Willy...

Arbeitsberatungen in der DDR: O-Töne zu \"Günter Grass im Visier der Stasi\" von der Leipziger Buchmesse 2010

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
O-Ton von einer Lesung aus dem Buch "Günter Grass im Visier der Stasi" von Kai Schlüter auf der Leipziger Buchmesse 2010 Grass zu den Treffen mit DDR-Schriftstellern, die in der von Kai Schlüter behandelten Stasi-Akte beschrieben sind: Man habe sich einen Scherz daraus gemacht, über die Lyrik-Entwicklung in beiden deutschen Staaten zu sprechen und sich vorzustellen, welche Schwierigkeiten die Stasi-Mithörer damit haben würden; dabei habe man Rotwein und West- oder Ost-Schnaps getrunken. Grass zum Kulturabkommen:...

Registration Year

  • 2020
    294
  • 2019
    144
  • 2018
    255
  • 2017
    515
  • 2016
    3

Resource Types

  • Sound
    1,211