144 Works

Dichter, Bürger, Moralist: Günter Grass im Gespräch mit Fritz Pleitgen anläßlich seines 75. Geburtstags

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Grass' Sicht auf das Vaterland? Grass:In der "Demokratieschule" habe man die Lektionen; die Bundesrepublik sei eine in sich gefestigte Demokratie, wisse dies aber selbst nicht so genau; das Sicherheitsbedürfnis überwiege daher den Genuss der Freiheit; daher zahlreiche Gesetzesentwürfe nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001; aus der Souveränität sollte man lieber ein Selbstbewusstsein entwickeln und das Sicherheitsbedürfnis herunterschrauben. Frage: Engagement für Willy Brandt; wie sieht Grass Brandt heute und im Vergleich zu Gerhard Schröder?...

Friedenspreisverleihung an Yasar Kemal: Dokumentation und Kommentar zur Menschenrechtslage in der Türkei

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Im Anschluß Kommentar von Gerd Höhler zur Menschenrechtslage in der Türkei.

Bericht über eine Tagung in Rendsburg: Begegnungen mit Arno Schmidt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bericht über Arno-Schmidt-Tage in Rendsburg; Ausschnitte aus einer Podiumsdiskussion während der Tagung. Grass (ab ca. 03:00) im Gespräch mit Peter Rühmkorf über Arno Schmidt: unterhaltsame Literatur, die weit verbreitet sein könnte; Schmidt müsse unters Volk gebracht werden; "wunderbare Erzählform".

Die Box - Dunkelkammergeschichten: Lesung aus dem ersten Kapitel

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus Kapitel 1, Übriggeblieben , S. 11

Späte Erinnerung. Hörerdiskussion mit Gerd Heidenreich: BR 2 alpha Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Hörerdiskussion über die Zugehörigkeit von Günter Grass zur Waffen-SS mit dem Schriftsteller und Journalisten Gerd Heidenreich, der Grass schon lange kennt und ihm als PEN-Präsident in den 1990er Jahren oft begegnet ist. Frage: Hat Heidenreich von Grass' Zugehörigkeit zur Waffen-SS gewusst, oder ist er überrascht gewesen? Heidenreich: Ist überrascht gewesen; Grass habe auch seinen Freunden nichts davon erzählt. Die "Flackhelfer-Legende" sei bekannt. Heidenreich kennt niemanden unter Grass' Freunden, der davon gewusst hätte, dass Grass zur...

Grass Bekenntnis - Reaktionen aus Tschechien: DLR Kultur - Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
O-Ton aus den Hauptnachrichten des tschechischen Fernsehens; Grass und die Waffen-SS-Debatte sind auch hier Thema; die tschechische Korrespondentin in Berlin sagt, das Grass-Bekenntnis werfe einen großen Schatten auf sein Werk; auch die Tageszeitungen zeigen sich entrüstet; Grass großes Werk habe es den Deutschen ermöglicht, ein unverzerrtes Bild der eigenen Vergangenheit zu sehen; die neuen Erkenntnisse über Grass rückten diesen aber in die Nähe des ehemaligen österreichischen Präsidenten Kurt Waldheim, der verschwiegen hatte, im Krieg eine...

Das musste raus, endlich (Telefoninterview): DLR Kultur - Podcast: Zur späten Offenbarung von Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gespräch mit Peter Reichel, Professor am Institut für politische Wissenschaft an der Universität Hamburg Frage: "Brechen des Schweigens" - Hat die Öffentlichkeit darauf gewartet? Reichel: Verneint; überzogene pathetische Formulierung, die auf eine Inszenierung hindeute; niemand habe von der SS-Mitgliedschaft von Grass wissen können; Reichel sieht einen Zusammenhang zwischen dem Geständnis von Grass und dem Erscheinen der Autobiogrpahie; Frage: Inszenierung von Günter Grass oder der FAZ? Reichel: Auch Günter Grass, der dies eigentlich nicht nötig habe;...

Beim Häuten der Zwiebel - Telefoninterview mit Rüdiger Safranski: DLR Kultur - Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Interview mit Rüdiger Safranski (telefonisch): Zitat von Walter Kemposwki zu Grass' Waffen-SS-Geständnis: "Ein bisschen spät kommt das."; kontroverse Reaktionen in der Debatte; Frage an Safranski: Trifft Grass die Kritik zu Recht? Safranski: Unterscheidet zwischen Grass Werk und seiner Rolle als "politischen Propagandisten" und "Moralisten"; im Hinblick auf letzteres träfen die Vorwürfe zu; Grass habe "holzschnittartige" Positionen in politischen Debatten und oft die "Grauzonen" außer acht gelassen; im Werk seien die komplexen moralischen Umstände jedoch dargestellt;...

Auf Spuren von Günter Grass in Danzig: Führung durch Gdansk

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Radiorundgang durch das Danzig von Grass' Kindheit: Langfuhr, Kastanienweg, Pestalozzi-Schule, Grass besucht die Gegend regelmäßig: Stimme eine Schülerin der Pestalozzi-Schule: Bewunderung für Grass und Wunsch, ihn bei der Eröffnung der neuen Grass-Galerie zu treffen; Aufnahme des "Blechtrommel"-Films in Polen war zwiespältig; Debatten um Grass' Mitgliedschaft zur Waffen-SS sind inzwischen abgeflaut; Stolz der Danziger, dass Danzig durch Grass in die Literaturgeschichte eingegangen ist.

Günter Grass im Gefängnis: Lesung in der JVA Tegel

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass begrüßt die "Mitinhaftierten"; Grass hat bereits vor 42 Jahren auf Initiative von Helmut Ziegler in einer Haftanstalt gelesen; Zusammentreffen mit Langzeitinhaftierten, die sich viel Literaturkenntnis verschafft hatten über die Jahre; Franz Bieberkopf aus "Berlin Alexanderplatz als einer der berühmtesten Inhaftierten in der Literatur; bei der Lektüre dieses Buches erste Berührung mit Haftanstalt Tegel; Grass empfiehlt, den Literaturkreis der JVA Tegel nach Franz Bieberkopf zu benennen; "Beim Häuten der Zwiebel" als Versuch des autobiographischen Schreibens;...

Grass liest: Gedichte aus dem Butt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass liest Gedichte aus dem Butt. Kontext und Aufnahmeort unbekannt. 1. Dr. Zärtlich S.85 2. Gestillt S.86 3. Am Ende S.121 4. Helene Migräne S.177 5. Mannomann S.286 6. Übers Wetter geredet S.396 7. Drei Fragen S.240

Interview mit Grass Buchmesse in Frankfurt/Main (engl.)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass (O-Ton, englisch): Beginn der Künstlerkarriere als Bildhauer und Zeichner; Berühmtwerden durch "Blechtrommel"; Buchveröffentlichung in Deutschland über bildkünstlerisches Werk; Ausstellung in New York zeigt Werke der letzten Jahre; Grass ist durch politisches Engagement sehr in Anspruch genommen worden und hat nun wieder Zeit für seine Kunst gefunden; bildkünstlerische Werke und Lyrik als Selbstprüfung über den eigenen Standpunkt; Grass befürchtet ein neues Metternich-System der Großmächte; konservative Ausrichtung der Großmächte hinsichtlich der Behandlung Intellektueller; Grass arbeitet an...

Kulturreport: Grass - Ausstellung \"Wörtliche Bilder\": Beitrag anläßlich der Austellung in Hürth

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bericht über die Ausstellung "Wörtliche Bilder" in Hürth Ausschnitt aus einer szenischen Darstellung des Kapitels "Glaube Hoffnung Liebe" Statement von Professor Dr. Volker Neuhaus (Universität zu Köln, Grass-Herausgeber): die schönste Grass-Ausstellung, die Neuhaus bisher gesehen hat; gute Inszenierung und sehr facettenreich; Grass ist als bildender Künster ziemlich unbekannt; auch an der Inszenierung des "Blechtrommel"-Kapitels "Glaube Hoffnung Liebe" ist Grass beteiligt; Frauke Mayer (Kulturamt Hürth, Kuratorin): Anknüpfen an die musikalische Tradition von Grass; Grass hat während...

Die Holzpuppe (Hänneschen-Puppe) mit den Grass-Zitaten: Radio-Teaser anläßlich der Austellung \"Wörtliche Bilder\" in Hürth

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Teaser zu einem Bericht über die Ausstellung "Wörtliche Bilder" Die Grass-Holzpuppe (Hänneschen-Puppe) zitiert aus der Rede "Vom mangelnden Selbstvertrauen der schreibenden Hofnarren unter Berücksichtigung nicht vorhandener Höfe" (Princeton 1966) von "Ist ein Schimmel…" bis "…katholischen Radfahrer erinnert".

Kolloquium im Rathaus zu Bremen: Podimsdiskussion im Bremer Rathaus anläßlich des Nazi-Überfalls auf Polen am 1.September 1939

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kolloquium im Bremer Rathaus …und die Welt hat nicht aufgepasst…“. Unter diesem Motto fand am 18.8.2009 ein Kolloquium im Bremer Rathaus statt, das an den Überfall Nazi-Deutschlands am 1. September 1939 erinnern sollte. Insbesondere ging es auch um den Kampf um die polnische Post, die damals wie weitere polnische Einrichtungen im Freistaat Danzig von deutschen Truppen überrollt wurden. Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung zu diesem Thema haben sich die Gesprächsteilnehmer Botschafter a.D Janusz Reiter, Dr....

Günter Grass in Hürth: Einführung zur Vernissage \"Wörtliche Bilder\" in Hürth

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frauke Meyer: Eröffnungsworte zur Vernissage "Wörtliche Bilder" in Hürth Weltweite Ausstrahlung der "wörtlichen Bilder" von Grass und seiner "Wappentiere" im bildkünstlerischen Werk von Grass; die Ausstellung, so Meyer, präsentiere "Gesichtspunkte" und eine "Grundsätze, mit der die Welt in richtig und falsch eingeteilt wird"; es seien Erfahrungen mit der Realität, verschiedene Blickpunkte; dazu gehörten Blicke auf die Dritte Welt, auf Umweltzerstörung und Unrecht, das Menschen angetan wird; Beispiele: Verfolgung von Salman Rushdie, Diskriminierung der Roma; unterschiedliche...

Vorbericht zur Geburtstagsfeier in Göttingen: Der 80. Geburtstag steht kurz bevor

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Mehr als 1500 Gäste werden zur Geburtstagsfeier von Grass erwartet, die in Göttingen von NDR Kultur und dem Steidl-Verlag veranstaltet wird; darunter Fans, Freunde, Musiker und Schauspieler, u.a. auch der niederländische Schriftsteller Harry Mulisch O-Ton Mulisch: gleiche Generation wie Grass, Prozess des Erwachsenwerdens mit dem Zweiten Weltkrieg verbunden; ebenfalls zu Gast ist Schrifsteller Ilija Trojanow; Trojanow hat die "Blechtrommel" seinerzeit in Afrika gelesen; Volker Schlöndorff wird aus Kasachstan zur Geburtstagsfeier von Grass anreisen, wo er...

Geil!: In welchen Milieus Modewörter entstehen und warum sie sich so staunenswert schnell verbreiten

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kurzbericht über Umgangssprache, Modesprachen und Sprachtrends (z.B. 1337 = Leet); Grass nennt bei 06:44 den von ihm meist gehassten Modebegriff: "Innovation" im Kontext von Kunst und Wirtschaft.

Ortszeit: Grass-Ausstellung im Einkaufszentrum: Beitrag anläßlich der Austellung \"Wörtliche Bilder\" in Hürth

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kurzbericht in der "Ortszeit": In Hürth kann in einem Einkaufszentrum (Arkaden des Hürth-Parks) ab dem 10. Mai eine Ausstellung von Günter Grass besucht werden; auf über 600 Quadratmetern sind Grafiken und Skulpturen zu sehen; Grass selber nennt sich einen schreibenden Zeichner, ist gelernter Steinmetz, Bildhauer und Maler; die Idee zur Ausstellung "Wörtliche Bilder" stammt von Frauke Mayer vom Kulturamt Hürth, die ihre Magisterarbeit über Grass geschrieben hat; Frauke Mayer: Stelle (Kapitel "Fortuna Nord") in der...

Grass liest \"die Blechtrommel\": Hörbuch - MP3 Fassung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Mp3 Fassung erscheint anläßlich" 50 Jahre Blechtrommel"

Übrig geblieben: CD mit Hörprobe aus dem Steidl-Verlagsverzeichnis Herbst 2008. Günter Grass liest das erste Kapitel aus \"Die Box\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus "Die Box" (aus dem 1. Kapitel "Übrig geblieben") von Anfang ("Es war einmal…" bis "…oder alle beide" (S.19)). Ohne Abweichungen und Auslassungen.

Die Häute unter der Haut: CD mit Hörprobe aus dem Steidl-Verlagsverzeichnis Herbst 2006. Günter Grass liest das erste Kapitel aus \"Beim Häuten der Zwiebel\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus "Beim Häuten der Zwiebel" aus dem 1. Kapitel "Die Häute unter der Haut" von Anfang bis "...Albträume beschweren können." Ohne Abweichungen und Auslassungen.

Anmerkungen zum Grass-Spektakel: DLR - Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Alle reden über Grass; Interpretationshilfe im Neuen Testament, Lukas 18: "Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedriget werden, und wer sich selbst erniedriget, der wird erhöhet werden" - passende Deutung für die aktuelle Debatte, den Grass habe es darauf abgesehen, dass Erhöhung und Erniedrigung zusammenfallen; Kritik an Walter Jens; deutschland- und europaweite Diskussionen um Grass; von Grass sei diese "Bombe" kalkuliert gewesen, Grass habe sich Schirrmacher zu Nutze gemacht; Scham bleibt möglicherweise bei Grass...

Was bedeutet das Geständnis von Grass für unser Bild der Täter?: DLR Kultur - Podcast: Telefoninterview mit Norbert Frei

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Professor Norbert Frei (Historiker an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena) im Interview (telefonisch) zur Debatte um Grass' Mitgliedschaft in der Waffen-SS: Grass als "großer Deuter" müsse nun auch einstecken; es entlade sich jedoch auch Wut und Enttäuschung; Grass habe immer gesagt, dass er als Kind Nazi gewesen ist; Grass teile diese Erfahrung mit vielen seiner Generation; 1944 sei die Waffen-SS keine Elite-Formation mehr gewesen, sondern ein zusammengewürfelter Nachschub-Trupp; Grass' Erinnerung sei jedoch nicht so genau; Grass'...

Telefoninterview mit Adam Krzemiński: DLR Kultur - Podcast

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass ist Ehrenbürger von Danzig ebenso wie Friedensnobelpreisträger Lech Walesa; Walesa sagt, er würde sich in dieser Nähe zu Grass nicht mehr wohlfühlen und legt Grass nahe, die Ehrenbürgerwürde selbst abzugeben. Interview mit Adam Krzemiński (polnischer Publizist, telefon.): Frage: Debatte um Grass in Polen? Repräsentative Meinung Lech Walesas? A.S.: Debatte beruhige sich und erinnere an "stille Post"; Lech Walesa habe es so verstanden, dass Grass sich freiwillig zur SS gemeldet habe; der Danziger Bürgermeister Adamowicz...

Registration Year

  • 2019
    144

Resource Types

  • Sound
    144