99 Works

Kluge Maschinen - dumme Menschen? - ZAK startet Vortragsreihe zu Chancen und Risiken der Künstlichen Intelligenz - Campusreport am 28.05.2019

Stefan Fuchs
1997 triumphierte der „Deep Blue“ Computer über den langjähri-gen Schachweltmeister Garri Kasparow. 2016 besiegte ein „Deepmind“ genannter Computer Fan Hui, den weltbesten Spieler im noch viel komplizierteren asiatischen Brettspiel „Go“. Künstliche Intelligenz dringt in immer mehr Lebensbereiche vor. Menschen kommen sich zunehmend dumm vor. Mehr noch die Ängste wachsen, bald von superintelligenten Maschinen beherrscht zu werden. Das Wissenschaftsjahr 2019 beschäftigt sich mit Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz. Am vergangenen Donnerstag startete dazu eine Vortragsreihe...

10 Euro für das Leben einer Maus - am KD2-Lab des Karlsruher Instituts für Technologie erforscht man den Trend zum Konsum mit gutem Gewissen - Campusreport am 12.02.2019

Stefan Fuchs
Den Regenwald retten oder Kaffeebauern in Kolumbien einen fairen Preis für ihre Arbeit zahlen: im Supermarkt versuchen immer mehr Produkte, uns das Gefühl zu geben, wir tun Gutes, wenn wir sie kaufen. Was ist von diesem Trend zum Konsum mit gutem Gewissen zu halten? Liegt uns das Wohlergehen anderer bei unseren Kaufentscheidungen tatsächlich am Herzen? Im KD2 Laboratorium des Karlsruher Instituts für Technologie kann man Men-schen wie unter einem Mikroskop beobachten, wie sie in bestimmten...

Wo fühle ich mich unsicher? - Forschungsprojekt am Karlsruher Institut für Technologie sucht nach Angsträumen in der Stadt - Campusreport am 05.02.2019

Stefan Fuchs
Wer als Radfahrer in der Stadt unterwegs ist, kennt das mulmige Gefühl: da gibt es die Kreuzung, an der man nur sehr ungern links abbiegt, oder einen Radweg, der einfach zu schmal ist, wenn die LKWs an einem vorbeidonnern. Ein Forschungsprojekt am Karlsruher Institut für Technologie ist solchen Problemzonen in der Stadt auf der Spur. Damit sollen Stadtplaner verlässliche Daten in die Hand bekommen, um ein möglichst stressfreies Leben in der Stadt zu ermöglichen. Und...

Nicht alle Eier in einen Korb legen! - Der Cybersicherheitsexperte des Karlsruher Instituts für Technologie zu den Bedenken gegen den chinesischen Huawei-Konzern - Campusreport am 19.02.2019

Stefan Fuchs
Der chinesische Technologie-Multi Huawei ist unter Verdacht geraten. Mit seinen preiswerten Netzwerkkomponenten hat der Konzern beim weltweiten Ausbau der Mobilfunknetze auf den 5G Standard nahezu ein Monopol erreicht. Die Befürchtung in Europa und den USA: das halbstaatliche Unternehmen könnte seine Monopolstellung ausnutzen und Hintertüren in die gelieferte Hardware einbauen. Diese könnten von der chinesischen Regierung zur Spionage missbraucht werden. Durchaus ernstzunehmende Ängste meint der Experte für Cybersicherheit am Karlsruher Insti-tut für Technologie.

Küchenphilosophie - Folge 10: Nehmt euch Zeit und was zum Trinken

Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen! Willkommen bei der Sendung für alle Philosophen, Snack-Liebhaber, WG-Mitbewohner und Pimp & Players. Diesmal geht’s bei Yannick und Chris um Zeit. Schnappt euch ein Bier und setzt euch mit uns an den Küchentisch, denn das Leben beginnt da, wo Zeit egal ist!

Ein bisschen Gutes reicht schon - Eine KIT-Studie relativiert den Trend zum ethischen Konsum - Campusreport am 11.02.2020

Stefan Fuchs
Einen fairen Preis für die Kaffeebauern in Kolumbien. Die Baumwolle für das T-Shirt möglichst aus ökologischem Anbau. Das Frühstücksei von glücklichen Hühnern in Freilandhaltung: beim Einkaufen ganz nebenbei auch noch Gutes zu tun, liegt im Trend. Aber wie weit geht unsere Bereitschaft wirklich, ein paar Cent draufzulegen, damit wir mit gutem Gewissen konsumieren können? Eine Studie am Karlsruher Institut für Technologie zeigt jetzt, dass die Mehrheit der Menschen damit zufrieden ist, nur ein kleines bisschen...

Katastrophe aus heiterem Himmel - Das Risiko von Sturzfluten steigt mit der Klimaerwärmung - Campusreport am 18.02.2020

Stefan Fuchs
Wenn große Flüsse wie der Rhein oder die Elbe über ihre Ufer treten, hat das für die Betroffenen oft dramatische Folgen. Doch es sind in der Regel angekündigte Katastrophen. Völlig unvorbereitet und im wahrsten Sinne aus heiterem Himmel aber verwüs-ten Sturzfluten Städte und Dörfer. Extreme Regenfälle als Folge eines heftigen Gewitters sind praktisch nicht vorhersehbar. Sie können überall und in Sekundenschnelle zur Bedrohung werden. Ihre Fluten reißen oft Geröll und Schlamm mit sich und wer...

Darum prüfe sich genau, wer in der Schule arbeiten will - Am Zentrum für Lehrerbildung des KIT wird ein Lehrer-TÜV entwickelt - Campusreport am 03.12.2019

Stefan Fuchs
Ein Lehrer zu sein, ist nicht einfach heutzutage. Mit dem Handy als ständigem Begleiter sind die Schüler oftmals nur schwer zu motivieren. Zugleich aber steigt der Leistungsdruck auch in der Schule. Da muss die zukünftige Lehrerin oder der zukünftige Lehrer schon besondere Steherqualitäten mitbringen, damit sie in der Berufspraxis nicht ganz schnell zerrieben werden. Am Zentrum für Lehrerbildung des Karlsruher Instituts für Technologie wird deshalb jetzt eine Art Lehrer-TÜV entwickelt, damit die Pädagogik-Studierenden möglichst frühzeitig...

Möglichst viel Bewegung bei möglichst geringer Belastung - Mit einer intelligenten Kniebandage können Arthrosepatienten ihre Belastung optimal dosieren - Campusreport am 10.12.2019

Stefan Fuchs
Knapp 35 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Arthrose. Dabei ist das Knie das mit Abstand am häufigsten betroffene Gelenk. Wenn dort Schmerzen auftreten, ist die instinktive Reaktion vieler Menschen, dass sie auf Sport ganz verzichten und auch ihre Mobilität stark einschränken. "Das ist völlig falsch", sagt Stefan Sell, Chefarzt des Gelenk- und Rheumazentrums in Bad Wildbad und Professor am Institut für Sportwissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie. Möglichst viel Bewegung bei möglichst geringer Belastung:...

Künstliche Intelligenz ist der bessere Einkäufer - Physiker am Karlsruher Institut für Technologie nutzt lernfähige Computerprogramme zur Beratung von Supermärkten - Campusreport am 28.01.2020

Stefan Fuchs
Unter unsicheren Bedingungen verlässliche Vorhersagen machen zu können: das ist etwas, was in der Physik ebenso gefragt ist wie in der Wirtschaft. In der Teilchenphysik lässt sich Wirklichkeit nur durch die Angabe von Wahrscheinlichkeiten beschreiben. Im komplexen Wirtschaftsgeschehen von heute ist das ganz ähnlich. Prof. Michael Feindt ist Physiker am Karlsruher Institut für Technologie. Er gilt als Pionier der künstlichen Intelligenz. Schon 1993 hat er ein lernfähiges Computerprogramm für die Datenanalyse am Genfer Teilchenbeschleuniger entwickelt....

Ammoniumnitrat über Asien - Internationales Wissenschaftlerteam löst Rätsel um Staubschicht in der Troposphäre - Campusreport am 24.09.2019

Stefan Fuchs
Über dem Mittleren Osten und Asien gibt es eine gigantische Wolke aus Feinstaub, die den Meteorologen seit 10 Jahren Kopfzerbrechen bereitet. Wie kommen Staubpartikel in dieser Menge in eine Höhe von bis zu 18 Kilometern, was für eine Art Staub ist das und vor allem welchen Einfluss hat er auf Wetterphänomene wie den indischen Monsun? Ein internationales Wissenschaftler-team unter Beteiligung der Klimaforscher des Karlsruher Instituts für Technologie hat jetzt eine sensationelle Entdeckung gemacht. Der Staub...

Steigende Nachfrage nach Problemlösungskompetenzen - Im Wintersemester startet der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik am Karlsruher Institut für Technologie - Campusreport am 02.07.2019

Stefan Fuchs
Ohne den Computer geht nichts mehr. Mit dem Computer lässt sich Arbeit automatisieren, lassen sich Maschinen steuern. Mit dem Computer entstehen auch immer wieder ganz neue Geschäftsmodelle. Und so sind diejenigen, die mit den Computern gut umgehen können, auf dem Arbeitsmarkt gefragt wie selten zuvor. Vor allem, wenn sie nicht nur Computer können, sondern auch im Bereich von Wirtschaft und Recht fit sind. Ab dem kommenden Wintersemester werden solche Alleskönner am Karlsruher Institut für Technologie...

Das Studienzentrum für Sehgeschädigte - KIT.audio | Der Forschungspodcast des Karlsruher Instituts für Technologie, Folge 21 am 07.10.2019

Moritz Chelius
Am KIT unterstützt und berät das Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS) seit vielen Jahren Studierende mit Seheinschränkungen. Zugleich forscht es an neuen technischen Systemen für Blinde und ist damit Vorreiter in Deutschland. Wir haben das SZS besucht, haben beim 3-D-Druck zugeschaut und den taktilen Zooplan kennen- und hörengelernt. Interviewpartner: Prof. Dr. Rainer Stiefelhagen, Leiter des SZS; Dr. Thorsten Schwarz, Leiter der Literaturversorgung und des Accessibility Labs des SZS; Dipl. Informatiker Gerhard Jaworek, Hilfsmittelberatung blinder Studierender

Übersetzungen mit Hilfe von KI verbessern - Interview mit Prof. Dr. Alexander Waibel in WDR Cosmo am 30.09.2019

Kit Bibliothek
Ein Interview zum Internationalen Tag des Übersetzens. Professor Waibel beantwortet Fragen zur Nutzung von neuronalen Netzen bei der Interpretation von Sprache. Dies kommt auch beim Lecture Translator des KIT zum Einsatz.

Da hilft nur cool bleiben! - Am Karlsruher Institut für Technologie wird die emotionale Kompetenz von Fußballtrainern trainiert - Campusreport am 22.01.2019

Stefan Fuchs
Emotionen beeinflussen unsere Leistung stärker als man denkt. Nirgends wird das so deutlich wie im Fußball. Trainer, die ihre Mannschaft vom Spielrand zur Höchstleistung anfeuern oder in der Kabine in der Halbzeitpause das zerschmetterte Selbstbewusstsein wieder aufbauen: ohne den geschickten Umgang mit den eigenen und fremden Emotionen kann heute kein Fußballtrainer mehr erfolgreich sein. Am Sportinstitut des Karlsruher Instituts für Technologie versucht man deshalb die emotionale Kompetenz von Trainern zu verbessern.

Hell und trotzdem äußerst sparsam - ein am KIT entwickeltes Schaltungspatent optimiert LED-Straßenlampen - Campusreport am 02.04.2019

Stefan Fuchs
Selbst sparsame LED-Leuchten könnten noch sparsamer wer-den. Vor allem wenn es wie bei Straßenlaternen um die Ausleuchtung großer Flächen geht. LED-Licht ist von Hause aus punktförmig. Will man Flächen ausleuchten, muss man mehrere LEDs zusammenschalten. Das war bisher mit Problemen verbunden. Mit der Erfindung eines jungen Wissenschaftlers am Karlsruher Institut für Technologie kann man jetzt nicht nur Strom zusätzlich sparen, die Lampen haben auch eine deutlich längere Lebensdauer.

Männer neigen zur Sabotage - Laborexperiment zeigt die Negativseiten des Wettbewerbs in der Arbeitswelt - Campusreport am 22.10.2019

Stefan Fuchs
Konkurrenz belebt das Geschäft, sagt man. Wettbewerb gilt in unserer Gesellschaft als optimales Mittel zur Leistungssteigerung. Was aber wenn Mitarbeiter versuchen, den Wettbewerb durch unlautere Mittel zu gewinnen, wenn sie ihre Kollegen behindern oder ihnen regelrecht ein Bein stellen? In den Arbeitswissenschaften nennt man das „Sabotage“. Ein am Karlsruher Institut für Technologie und an der Universität Bonn durchgeführtes Laborexperiment zeigt, dass Männer deutlich mehr zum Sabotieren neigen als Frauen. Der Grund: sie gehen wie selbstverständlich...

Trojanische Pferde für die Privatsphäre - Die Sprachassistenten von Amazon und Google im Test - Campusreport am 07.01.2020

Stefan Fuchs
Sie sind so wahnsinnig bequem. Per Sprachbefehl kann man mit ihnen das Licht an- und ausschalten oder die Heizung höher drehen. Sie helfen uns beim Zusammenstellen der Einkaufsliste, und sagen wie das Wetter wird. Digitale Sprachassistenten wie Amazon Echo oder Google Home sind ein Hype. 300 Millionen wurden weltweit bereits verkauft. Dabei übersehen die User in der Regel, dass sie sich da eine perfekte Abhöreinrichtung in die eigene Wohnung geholt haben. Was speichern die Mikrofone...

Suche nach Wasserreserven aus der Luft - Am Karlsruher Institut für Technologie werden Methoden der Fernerkundung für eine nachhaltige Trinkwasserversorgung eingesetzt - Campusreport am 14.01.2020

Stefan Fuchs
Wasser ist kostbar. In vielen Regionen der Welt hat der Klimawandel zu langen Trockenperioden geführt. Ein Konflikt zwischen dem Wasserbedarf der Landwirtschaft und einer Versorgung der Menschen mit Trinkwasser ist die Folge. Die Suche nach neuen Brunnen wird da überlebenswichtig. Die Wünschelrutengänger der Vergangenheit aber haben ausgedient. Am Karlsruher Institut für Technologie arbeitet man an Verfahren, vorhandene Wasserreserven aus Luftaufnahmen und Satellitenbildern herauszulesen. Die sogenannte künstliche Intelligenz spielt dabei eine entscheidende Rolle.

European Urbanism - Folge 15 - Städtetrip nach Rom

Sandy Jeschke
Mit European Urbanism kehren wir zurück zu unserem Themenspecial zu Italien und den Etruskern. Die aktuelle Folge handelt von Legenden und der Ewigkeit, die bisher nur 3500 Jahre lang ist. Mit Tipps für einen Städtetrip und Hinweisen, was der falsche Job so anrichten kann, stimmt uns die Kuratorin Susanne Erbelding auf den Italienurlaub ein. Am Freitag, 5. Juli, um 19 Uhr im Stream. Musik: Erwin Schmidt Idee, Produktion, Moderation: Sandy Jeschke Gast: Susanne Erbelding, Badischen...

Campusschnipsel - Folge 11 - Foodcast

„5 Studenten, 1 Mikro und sicher mehr als 5 Bier“ – Unbekannt, 2019. Das ist der Foodcast. Hier reden wir über alles rund um das Essen in Karlsruhe und tauschen in gemütlicher Runde unsere Erfahrungen und Geheimtipps aus. Also zurücklehnen, zuhören und abschalten… oder besser einschalten!

Grüne Lungen im Klimastress - ein Forschungsprojekt am Karlsruher Institut für Technologie sucht nach dem idealen Baum für die Stadt - Campusreport am 30.07.2019

Stefan Fuchs
Nach der zweiten Hitzewelle dieses Sommers zeigen viele städtische Parkanlagen deutliche Stressspuren. Braune Rasenflächen, Bäume, die vorzeitig die Blätter abwerfen: der Klimawandel greift zunehmend auch die grünen Lungen unserer Städte an. Ein am Karlsruher Institut für Technologie koordiniertes Forschungsprojekt versucht die urbanen Grünanlagen widerstandsfähiger gegen die fortschreitende Erwärmung des Klimas zu machen. Sind Grünflächen in den Städten doch ein wichtiger kühlender Faktor.

Campusschnipsel - Folge 09: Künstliche Intelligenz - Wenn die Maschine den Menschen ablöst

Unbesiegbare Schachcomputer, Social Bots, selbstfahrende Autos – was intelligente Maschinen heute schon alles leisten ist beeindruckend. Doch können sie zukünftig sogar dem universell begabten Menschen zur Gefahr werden? Künstliche Intelligenz: Wenn die Maschine den Mensch ablöst Damit setzen sich Lasse und Jakob in diesem Podcast auseinander. Kompetenten Input bekommen sie dabei von Torsten Fleischer am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse ITAS, Karlsruhe.

Küchenphilosophie - Folge 06: Ausgehtipps und Anekdoten

Hallo, wir nehmen uns Zeit für die Themen, die sonst oft zwischen Tür und Angel verhungern – Probleme, Situationen und Erlebnisse unserer Mitwelt und unseres Alltags. Packt die Aluhüte aus, jetzt geht’s los.

Registration Year

  • 2020
    7
  • 2019
    92

Resource Types

  • Sound
    99