94 Works

Trojanische Pferde für die Privatsphäre - Die Sprachassistenten von Amazon und Google im Test - Campusreport am 07.01.2020

Stefan Fuchs
Sie sind so wahnsinnig bequem. Per Sprachbefehl kann man mit ihnen das Licht an- und ausschalten oder die Heizung höher drehen. Sie helfen uns beim Zusammenstellen der Einkaufsliste, und sagen wie das Wetter wird. Digitale Sprachassistenten wie Amazon Echo oder Google Home sind ein Hype. 300 Millionen wurden weltweit bereits verkauft. Dabei übersehen die User in der Regel, dass sie sich da eine perfekte Abhöreinrichtung in die eigene Wohnung geholt haben. Was speichern die Mikrofone...

Weihnachtsbescherung um 1900 - Der KIT Technikhistoriker Kurt Möser zur Geschichte des Spielzeugs - Campusreport am 24.12.2019

Stefan Fuchs
Spielzeugdrohnen, Elektroroller, sprechende Multifunktionspuppen und Spielekonsolen werden heute auf vielen festlich geschmückten Gabentischen liegen. Das Spielzeug, das wir unseren Kindern an Weihnachten schenken, sagt viel über unsere Gesellschaft aus. So haben Digitalisierung und Künstliche Intelligenz längst auch die Kinderzimmer erreicht. Ein Blick in die Geschichte zeigt, wie sehr das Spielzeug, die Erwartungen und Hoffnungen der Menschen spiegelte aber auch die sozialen Unterschiede deutlich zu Tage treten ließ.

Eine App hilft bei den guten Vorsätzen fürs neue Jahr - KIT Sportwissenschaftler machen Familien zum Fitnessteam - Campusreport am 31.12.2019

Stefan Fuchs
Raus aus der Komfortzone, regelmäßig laufen, überhaupt mehr Sport treiben, mehr Gemüse und weniger Fleisch essen: der letz-te Tag des Jahres ist für viele die Gelegenheit für gute Vorsätze. Leider sind sie meist spätestens Ende Januar schon wieder vergessen. Woran liegt es eigentlich, dass es uns so schwer fällt un-seren Lebensstil nachhaltig zu verändern? Warum geht uns so schnell die Motivation verloren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das vom Bundeswissenschaftsministerium geförderte For-schungsprojekt SmartFamily am Karlsruher...

Optimal an die Gegebenheiten vor Ort angepasst - KIT Wasserbauingenieure sichern Trinkwasserversorgung in Nordvietnam - Campusreport am 17.12.2019

Stefan Fuchs
Über 2 Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Insbesondere in Karstgebieten ist eine zuverlässige Versorgung mit Wasser ein Problem für die dort lebenden Menschen. Wie eine nachhaltige Wasserversorgung auch in sehr abgelegenen und gebirgigen Gebieten sichergestellt werden kann, hat jetzt ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie in Viet-nam gezeigt. Mit einem Festakt wurde dort eine Förderanlage eingeweiht, die mit minimalem Energieaufwand 10.000 Menschen auch in der Trockenzeit...

Möglichst viel Bewegung bei möglichst geringer Belastung - Mit einer intelligenten Kniebandage können Arthrosepatienten ihre Belastung optimal dosieren - Campusreport am 10.12.2019

Stefan Fuchs
Knapp 35 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Arthrose. Dabei ist das Knie das mit Abstand am häufigsten betroffene Gelenk. Wenn dort Schmerzen auftreten, ist die instinktive Reaktion vieler Menschen, dass sie auf Sport ganz verzichten und auch ihre Mobilität stark einschränken. "Das ist völlig falsch", sagt Stefan Sell, Chefarzt des Gelenk- und Rheumazentrums in Bad Wildbad und Professor am Institut für Sportwissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie. Möglichst viel Bewegung bei möglichst geringer Belastung:...

Darum prüfe sich genau, wer in der Schule arbeiten will - Am Zentrum für Lehrerbildung des KIT wird ein Lehrer-TÜV entwickelt - Campusreport am 03.12.2019

Stefan Fuchs
Ein Lehrer zu sein, ist nicht einfach heutzutage. Mit dem Handy als ständigem Begleiter sind die Schüler oftmals nur schwer zu motivieren. Zugleich aber steigt der Leistungsdruck auch in der Schule. Da muss die zukünftige Lehrerin oder der zukünftige Lehrer schon besondere Steherqualitäten mitbringen, damit sie in der Berufspraxis nicht ganz schnell zerrieben werden. Am Zentrum für Lehrerbildung des Karlsruher Instituts für Technologie wird deshalb jetzt eine Art Lehrer-TÜV entwickelt, damit die Pädagogik-Studierenden möglichst frühzeitig...

Rechtzeitige Warnung vor Hitzerekorden - KIT Forschungsprojekt zu Extremwetterereignisse entdeckt neue Ursachen für Hitzewellen- Campusreport am 26.11.2019

Stefan Fuchs
Mit dem heißesten Juli seit Beginn der Wetteraufzeichnungen be-scherte uns dieses Jahr erneut Hitzerekorde. Dabei kletterten die Temperaturen in mehreren europäischen Ländern auf über 42 Grad. Schuld an diesen Hundstagen im Juli 2019 waren nicht nur die gefürchteten Wüstenwinde aus der Sahara. Im Rahmen eines am Karlsruher Institut für Technologie koordinierten Forschungs-projekts zu Extremwetterereignissen wurden auch über den Atlantik heranziehende Luftmassen beobachtet, die sich durch das Absinken aus großer Höhe rasch aufheizten.

European Urbanism - Folge 19

Sandy Jeschke
SandyJ talks about the conferences she visited this year and what she learned from them and what happened in the world and the federal state and the European and town elections in May. Change your perspective, listen to other experiences and take their conditions into account. What works for one nation might be totally wrong for another. So why is there more and more polarization happening?! What can we learn from history and are infrastructure...

Im Zweifelsfall immer löschen - Tipps der KIT Forschungsgruppe SECUSO zum Umgang mit Phishing-Mails - Campusreport am 19.11.2019

Stefan Fuchs
Inzwischen finden wir sie fast täglich in unserem Posteingang. So genannte Phishing-Mails. Wie der Name sagt geht es dabei um Nachrichten, die nach unseren Passwörtern „angeln“. Kriminelle rund um den Globus wollen uns mit Phishing Mails dazu verleiten, unsere Zugangsdaten zum Onlinebanking oder in Onlineshops auf gefälschten Webseiten einzutragen. Mit der gestohlenen digitalen Identität, können sie dann unser Konto leerräumen oder Wa-ren auf unsere Kosten bestellen. Dadurch entstehen in Deutschland jedes Jahr Schäden in zweistelliger...

Steil steigende Temperaturen in Südeuropa bis 2030 - Neues mittelfristiges Klimamodell zeigt Europa als Brennpunkt des Klimawandels - Campusreport am 12.11.2019

Stefan Fuchs
Nicht überall auf dem Planeten findet der Klimawandel mit der gleichen Geschwindigkeit statt. Es gibt richtige Brennpunkte, wo die Erwärmung sehr viel schneller abläuft als anderswo. Die Arktis ist ein solcher Hotspot. Und auch Europa gehört dazu. Genauer gesagt Südeuropa. Hier werden sich die Temperaturen in den nächsten zehn Jahren steil nach oben bewegen. Das ist das Ergebnis von „Miklip“, einem neuen regionalen Klimamodell, das am Karlsruher Institut für Technologie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen...

Ohne energetische Sanierung des Gebäudebestands kein wirksamer Klimaschutz - Die Grazer Erklärung fordert verpflichtende Vorgaben bis 2025 - Campusreport am 05.11.2019

Stefan Fuchs
Mehr noch als der Verkehr tragen Gebäude zum Ausstoß von klimaschädlichem CO2 bei. Der Bausektor ist verantwortlich für gut 35 % der Treibhausgasemissionen. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, eine energetische Sanierung bestehender Gebäude wird einen unverzichtbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mitte September fand im österreichischen Graz eine vom Karlsruher Institut für Technologie organisierte Konferenz zur Nachhaltigkeit im Immobilienbereich statt. Die Teilnehmer forderten bis 2025 verpflichtende politische Vorgaben, wie der Energieverbrauch für den Bau und...

Grün in der Stadt wirkt gegen Depressionen - ein Experiment am Karlsruher Institut für Technologie beweist die therapeutisch Wirkungen von urbanen Grünanlagen - Campusreport am 29.10.2019

Stefan Fuchs
Dass Parks und Grünflächen in den Betonwüsten unserer Städte die Stimmung verbessern, konnte man schon vermuten. Jetzt ist es wissenschaftlich bewiesen. Eine Untersuchung am Karlsruher Institut für Technologie zeigt sogar, dass Menschen die zu Depressionen neigen, besonders stark auf das städtische Grün reagieren. Mit Pflanzen und Bäumen in der Stadt könnte unter Umständen sogar die Suizidrate gesenkt werden. Ein Ergebnis, dass Stadtplaner interessieren dürfte, zumal die Zahl der in Großstädten lebenden Menschen kontinuierlich wächst.

Küchenphilosophie - Folge 02: Betindert

Campusradio Karlsruhe
Hallo, wir nehmen uns Zeit für die Themen, die sonst oft zwischen Tür und Angel verhungern – Probleme, Situationen und Erlebnisse unserer Mitwelt und unseres Alltags. Packt die Aluhüte aus, jetzt geht’s los.

Männer neigen zur Sabotage - Laborexperiment zeigt die Negativseiten des Wettbewerbs in der Arbeitswelt - Campusreport am 22.10.2019

Stefan Fuchs
Konkurrenz belebt das Geschäft, sagt man. Wettbewerb gilt in unserer Gesellschaft als optimales Mittel zur Leistungssteigerung. Was aber wenn Mitarbeiter versuchen, den Wettbewerb durch unlautere Mittel zu gewinnen, wenn sie ihre Kollegen behindern oder ihnen regelrecht ein Bein stellen? In den Arbeitswissenschaften nennt man das „Sabotage“. Ein am Karlsruher Institut für Technologie und an der Universität Bonn durchgeführtes Laborexperiment zeigt, dass Männer deutlich mehr zum Sabotieren neigen als Frauen. Der Grund: sie gehen wie selbstverständlich...

European Urbanism - Folge 18 - Klimaschutz vor Ort

Sandy Jeschke
Städte und Gemeinden in Deutschland tragen unheimlich viel zu unserem Leben und dem Klimaschutz bei. Wie sie durch das Klimaschutzpaket unterstützt werden sollen und was das mit Bäumen sowie fehlenden Bauingenieuren zu tun hat, das erfahrt ihr in der aktuellen Folge von unserem European Urbanism Podcast. Zu Gast ist Herr Fuchs vom Deutschen Städte- und Gemeindebund. Premiere: Freitag 19 Uhr im Stream. Idee, Moderation und Schnitt: Sandy Jeschke Gast: Timm Fuchs, DStGB Musik: Erwin Schmitt...

Die Europäer reagieren wie das Kaninchen vor der Schlange - Das chinesische Projekt einer neuen Seidenstraße war Thema auf den "International Days" des KIT - Campusreport am 15.10.2019

Stefan Fuchs
1 Billion Euro will der chinesische Staatschef Xi Jinping in das Seidenstraßenpojekt investieren. Während man sich in Duisburg über Arbeitsplätze freut, weil die Stadt mit ihrem Binnenhafen als Endpunkt einer schnellen Eisenbahnverbindung zwischen China und Europa dienen soll, machen sich Menschenrechtler Sorgen. Unter der Führung der kommunistischen Partei ist China wild entschlossen das Erbe der USA als weltbeherrschende Supermacht anzutreten. Die Europäer aber sind hin- und hergerissen zwischen ökonomischen Interessen und der Verteidigung demokratischer Werte,...

Übersetzungen mit Hilfe von KI verbessern - Interview mit Prof. Dr. Alexander Waibel in WDR Cosmo am 30.09.2019

Kit Bibliothek
Ein Interview zum Internationalen Tag des Übersetzens. Professor Waibel beantwortet Fragen zur Nutzung von neuronalen Netzen bei der Interpretation von Sprache. Dies kommt auch beim Lecture Translator des KIT zum Einsatz.

Das Studienzentrum für Sehgeschädigte - KIT.audio | Der Forschungspodcast des Karlsruher Instituts für Technologie, Folge 21 am 07.10.2019

Moritz Chelius
Am KIT unterstützt und berät das Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS) seit vielen Jahren Studierende mit Seheinschränkungen. Zugleich forscht es an neuen technischen Systemen für Blinde und ist damit Vorreiter in Deutschland. Wir haben das SZS besucht, haben beim 3-D-Druck zugeschaut und den taktilen Zooplan kennen- und hörengelernt. Interviewpartner: Prof. Dr. Rainer Stiefelhagen, Leiter des SZS; Dr. Thorsten Schwarz, Leiter der Literaturversorgung und des Accessibility Labs des SZS; Dipl. Informatiker Gerhard Jaworek, Hilfsmittelberatung blinder Studierender

Volle Batterie im Handumdrehen - Am Karlsruher Institut für Technologie entwickeln Batterie-Experten ein Schnellladesystem für Elektrofahrräder - Campusreport am 19.03.2019

Stefan Fuchs
Der Boom der Elektroräder rollt. Mittlerweile gibt es über drei Millionen davon in Deutschland. Und sie haben das Rentnerimage abgelegt: Mountainbikes mit kohlefaserverstärktem Rahmen und Spitzengeschwindigkeiten von gut 25 Stundenkilometern. Etwas allerdings bremst bisher den Spaß an den E-Bikes: das stundenlange Warten beim Aufladen der Batterie. Spätestens bis 2021 soll sich das ändern. Am Karlsruher Institut für Technologie läuft ein vom Bundeswirtschaftsministerium gefördertes Forschungs-projekt, mit dem das Laden in Minuten möglich sein wird.

European Urbanism - Folge 17 - Wo Züge baden gehen

Sandy Jeschke
Aller guten Dinge sind drei. Ein letztes Mal geht es heute mit Kuratorin Susanne Erbelding in die Ewige Stadt Rom. Von der Millionenstadt zurück zu gerade Mal 20.000 Einwohnern, Germanen die Italien beherrschten und wie das Byzantinische Reich entstand. Wir erfahren, wo Züge baden gehen und von ….. -finken. Und dann gibt es natürlich noch einen Geheimtipp morbider Natur für den Besuch in Rom. Schaltet ein am Freitg, 5. September, um 19 Uhr im Stream....

Das Ende der babylonischen Sprachverwirrung - Der "Lecture Translator" des KIT macht Vorlesungen in der jeweiligen Muttersprache zugänglich - Campusreport am 08.10.2019

Stefan Fuchs
Die Überwindung der Sprachbarriere ist das Ziel des am Karlsruher Institut für Technologie entwickelten „Lecture-Translators“. Der Professor erklärt auf Deutsch in der Vorlesung komplizierte Zusammenhänge und wie durch Zauberhand erscheint eine Übersetzung in der jeweiligen Muttersprache der Studentin oder des Studenten auf deren Laptop oder Smartphone. Dass das inzwi-schen ohne Verzögerung in Echtzeit und ohne allzu viele Über-setzungsfehler funktioniert ist ein kleines Wunder. Inzwischen interessiert sich auch das Europäische Parlament dafür, wo die babylonische Sprachverwirrung...

Künstliche Intelligenz korrigiert Fehler bei der Wettervorhersage - eine Kooperation zwischen Statistikern und Meteorologen am Karlsruher Institut für Technologie - Campusreport am 01.10.2019

Stefan Fuchs
Wir kennen das aus der Wetterapp. Da beträgt die Regenwahr-scheinlichkeit in Süddeutschland fürs kommende Wochenende 40% und die Höchsttemperatur bewegt sich irgendwo zwischen 18 und 25 Grad. Das würde man natürlich gern genauer wissen. Lokale Wettervorhersagen weisen immer noch Fehler auf. Das Wetter ist eben ein chaotisches System, das sich nur schwer in Modellen fassen lässt. Die Meteorologen hoffen auf den Einsatz Künstlicher Intelligenz. Mit ihr lassen sich manche Fehlerquellen in den Vorhersagen korrigieren. Das...

Deutschlands erste intelligente Insektenfarm - Studierende des KIT bauen an einer Fabrik für Mehlwürmer - Campusreport am 17.09.2019

Stefan Fuchs
Mehlwürmer zum Essen: bei diesem Gedanken schüttelt es so manchen. Dabei sind Insekten im Kommen. Wer kein Fleisch essen will, kann seinen Hamburger aus Insektenmehl zubereiten lassen. Bekanntlich belastet die Fleischprodukt ganz erheblich das Klima. Und eine hochwertige Proteinquelle sind Insekten ohnehin. Es ist also alles andere als abwegig, wenn Studierende des Karlsruher Instituts für Technologie nach einer Methode gesucht haben, Mehlwürmer möglichst kostengünstig zu züchten. Ihr Startup-Unternehmen heißt Cepri-Insects, und nach dem Studium hoffen...

Ammoniumnitrat über Asien - Internationales Wissenschaftlerteam löst Rätsel um Staubschicht in der Troposphäre - Campusreport am 24.09.2019

Stefan Fuchs
Über dem Mittleren Osten und Asien gibt es eine gigantische Wolke aus Feinstaub, die den Meteorologen seit 10 Jahren Kopfzerbrechen bereitet. Wie kommen Staubpartikel in dieser Menge in eine Höhe von bis zu 18 Kilometern, was für eine Art Staub ist das und vor allem welchen Einfluss hat er auf Wetterphänomene wie den indischen Monsun? Ein internationales Wissenschaftler-team unter Beteiligung der Klimaforscher des Karlsruher Instituts für Technologie hat jetzt eine sensationelle Entdeckung gemacht. Der Staub...

Chemisch-biologisches Testlabor im Miniformat - junger Wissenschaftler am KIT erfindet Verfahren zur beschleunigten Entwicklung von Medikamenten - Campusreport am 10.09.2019

Stefan Fuchs
Die Entwicklung eines neuen Medikaments braucht einen langen Atem. Chemiker müssen riesige Bibliotheken möglicher Wirkstoffe durchkämmen. Dann testen Biologen die Substanzen an Zellmaterial. Wirkstoffe, die in gewünschter Weise wirken, werden von den Chemikern weiterentwickelt. Die Ergebnisse müssen dann erneut auf biologische Wirksamkeit getestet werden. Tausende Substanzen müssen diesen Zyklus immer wieder durchlaufen, bis ein Medikament schließlich in klinischen Studien erfolgreich ge-testet werden kann. Das ist sehr langwierig und extrem teuer. Ein junger Wissenschaftler am Karlsruher...

Registration Year

  • 2019
    94

Resource Types

  • Sound
    94