19 Works

Herausforderung ethnographische Daten: Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Pilotprojekt Ethnographische Datenarchivierung an der Universität Wien

Igor Eberhard
In der Kultur- und Sozialanthropologie gibt es komplexe und spezifische Anforderungen sowohl an die Forschung selbst als auch an das Forschungsdatenmanagement. Die vorwiegend qualitative ethnographische Forschung bedarf besonderer Maßstäbe an ethischen und rechtlichen Standards sowie an Datenmanagement- und Archivierungsstrategien. Im Pilotprojekt Ethnographische Datenarchivierung der Universitätsbibliothek Wien am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie (2017–2019) wurden die Herausforderungen, Möglichkeiten und besonderen Chancen für ethnographische Datenarchive ausgelotet. Die Ergebnisse dieses Projekts bieten mögliche Antworten für das ganze Fach...

„Suizid-Bücher“ – Provenienzforschung und bibliothekarische Erinnerungsarbeit

Markus Stumpf & Jutta Fuchshuber
Der vorliegende Beitrag widmet sich dem in der Provenienzforschung bisher nur marginal behandelten Thema des Suizids. Durch die Demütigung, Diskriminierung, Enteignung und Verfolgung während des NS-Regimes stieg die Anzahl der Selbstmorde von Jüdinnen und Juden. Zunächst werden die in Österreich vorhandenen Quellenbestände exemplarisch aufgezeigt. Anhand des Fallbeispiels von Eleonora und Stefan Czember wird schließlich der Frage nachgegangen, wie mit Büchern umgangen werden soll, die zwar legal erworben wurden, aber eindeutig von Opfern des Holocaust stammen.

Vorwort

Christina Köstner-Pemsel, Elisabeth Stadler & Markus Stumpf

Tradition als Innovation. Finanzverwaltung in der Habsburgermonarchie um 1700

Franz-Stefan Seitschek
The paper deals with the process of introducing mercantile principles into the Habsburg financial administration. A lot of ideas were already suggested by the economic thinkers of the 2nd half of the 17th century such as Johann Joachim Becher or Philipp Wilhelm of Hörnigk. Of course this is well known but the article tries to illustrate the struggle of the Habsburg counselors for improving government and administration in the Habsburg lands. Only in the first...

Nachhaltiges Lernen

Andrea Lehner-Hartmann, Oskar Dangl & Martin Rothgangel
ÖRF - Jg. 28 (2020), H. Heft: H. 2: Nachhaltiges Lernen, S. 5-10

Haunted Stages, Haunted Countries - How Theatre Remembers an Interrupted Performance

Senad Halilbašić
On 31 May 1990 the National Theatre of Zenica was staging its performance on the Serbian national hero Sveti Sava on the stage of Belgrade’s Yugoslav Drama Theatre. Following controversial protests against the fact that a non-Serbian theatre dares to touch the divine topic of Sveti Sava and portray him as a human being full of flaws, the actors were met with rigorous interruptions while attempting to act on the stage in Belgrade. A nationalist...

Rezension zu: Volker Garske: Das Schattenprinzip im Religionsunterricht. Entwicklungschancen für Lehrende und Lernende in interreligiösen Kontexten

David Novakovits
Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 28(1), 291-295

Subjektivierungsprozesse in digitaler Welt

David Novakovits
Der folgende Text versucht bildhaften Subjektivierungsprozessen in der digitalen Kultur nachzugehen und eine religionspädagogische Hermeneutik solcher Prozesse zu entwickeln. Modernen Tendenzen verfügbarmachenden Denkens wird auch in digital-kulturellen Praktiken ein breiter Raum gegeben. Aus religionspädagogigscher Perspektive könnte es dagegen angezeigt sein, die Kategorie der Unverfügbarkeit als einen humanisierenden Faktor in den anthropologischen Diskurs der Digitalität produktiv einzuführen. Die Argumentation, die im Text zu entwickeln versucht wird, gestaltet sich in Auseinandersetzung mit historischen (Illich), philosophischen (Agamben, Benjamin)...

Dürfen Maschinen menschliche Barmherzigkeit ersetzen?

Karl Stöger
In den letzten Jahren wird – nicht zuletzt wegen einer Knappheit an Pflegekräften – immer mehr über die Anwendung neuer (digitaler) Techniken in der Pflege nachgedacht. Diese Digitalisierung der Pflege bringt nicht nur zahlreiche ethische, sondern auch rechtliche Herausforderungen mit sich. Einigen dieser rechtlichen Herausforderungen ist dieser Text gewidmet, der eine Ergänzung der ethischen Perspektive bieten möchte. Zuerst wird aus primär menschenrechtlicher Sicht die Frage behandelt, in welchem Umfang eine Ersetzung menschlicher Pflege durch maschinelle...

Digitale Kränkung?

Elisabeth Zissler
Der digitale Wandel und seine Auswirkungen auf den Menschen und seine (Um-)Welt machen einen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs über die Stellung des Menschen in einer IKT-dominierten Welt notwendig. In diesem Sinne geht der Beitrag der Frage nach, ob und in welcher Weise bisher gültige Grundkonstanten der conditio humana und darauf aufbauende Menschenbilder durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Robotik in Frage gestellt werden. In Anlehnung an die von Sigmund Freud beschriebenen „Kränkungen der Menschheit“...

When Machines Talk: A Brief Analysis of Some Relations between Technology and Language

Mark Coeckelbergh
This essay for the inaugural issue of Technology and Language builds on sustained discussions of the relation of the (philosophy of) technology and the (philosophy of) language, for example in the suggestion that there are „technology games“ in analogy to „language games“ as forms of life. In light of recent technological developments, this essay takes another step by way of distinguishing three types of interaction between language and technology as one considers technology as a...

„Das Evangelium nach Mika“

Viera Pirker & Florian Mayrhofer
Interaktionale Bibeldidaktik initiiert Praktiken und Prozesse der Selbst-Einschreibung in Bibeltexte. Im Kontext einer zunehmend visuell geprägten Gesellschaft, die sich für SchülerInnen im Raum von Social Media-Plattformen vollzieht, stellen sich auch an die Religionsdidaktik im Kontext einer mediatisierten Gesellschaft neue Herausforderungen, die in diesem Beitrag für die textgebundene Bibeldidaktik aktualisiert werden. Wie erfahren und verstehen SchülerInnen biblische Texte und Erzählungen und deren Deutungsmuster heute und wie beziehen sie ihre Lebenswelt mit ein? Wie vollziehen sie visuelle...

Popular and Mobile

Birgit Englert

Bedeutung und Auswirkungen schulischer Viktimisierungserfahrungen. Qualitativ-empirische Einblicke und religionspädagogische Perspektiven

Karin Peter
Gerade in der Schule, einem Ort, der die persönliche Entfaltung und Weiterentwicklung der SchülerInnen ermöglichen soll, machen nicht wenige Jugendliche Viktimisierungserfahrungen – wie verschiedene empirisch-quantitative Studien eindrücklich belegen. In diesem Beitrag werden allerdings empirisch-qualitative Studien ins Zentrum gestellt, um Erkenntnisse über diese Erfahrungen aus der Binnenperspektive Betroffener gewinnen zu können. Annäherung an und Auswertung der retrospektiven Schilderungen erfolgen sowohl mit einem Interesse am einzelnen Individuum – mit Fokus auf das Erleben solcher Geschehnisse und deren...

Metadaten

Susanne Blumesberger
Im HRSM-Projekt e-Infrastructures Austria Plus widmete sich das Arbeitspaket "Metadaten" der Beschreibung von Forschungsdaten im Sinne der FAIR-Prinzipien.

Verbal hallucinations, intentionality, and interpersonal experience. An interview with Matthew Ratcliffe.

Matthew Ratcliffe & Mathieu Frerejouan
If the philosophical tradition of phenomenological psychopathology has been renewed these last years, the topic of hallucinations has been often neglected for the benefits of syndromes such as schizophrenia or autism. This omission has been corrected by Matthew Ratcliffe who, after studying depression in his previous work, not only opened the field of phenomenological psychology to hallucinations, but also put forward how hallucinatory experiences can enlighten the structure of human experience as being intrinsically vulnerable...

Researchers and Their Data

Bruno Bauer, Andreas Ferus, Juan Gorraiz, Veronika Gründhammer, Christian Gumpenberger, Nikolaus Maly, Johannes Michael Mühlegger, José Luis Preza, Barbara Sánchez Solís, Nora Schmidt & Christian Steineder
This report provides an overview of the Austria-wide survey for research data, which was carried out within the framework of the project e-Infrastructures Austria at the beginning of 2015. This survey was directed at the scientific and artistic-scientific personnel of 20 public universities and three extramural research institutions in Austria.

Gottesbilder der orthodoxen Schülerinnen und Schüler

Thomas Benesch & Yauheniya Danilovich
Orthodoxe Jugendliche wurden bis jetzt nur wenig im Blick der empirischen religionspädagogischen Forschung genommen. Im Beitrag werden Ergebnisse einer in Österreich durchgeführten Fragebogenuntersuchung präsentiert, die erste Einblicke ihrer Art in die Gottesbilder orthodoxen Jugendlichen gewähren. Die Grundlage der Untersuchung bildet ein semantisches Differential. Den Ergebnissen kann man entnehmen, dass die Prädikate nach den Häufigkeiten des semantischen Differentials u.a. dem Gottesbild in der orthodoxen Tradition sowohl trinitarisch, als auch christologisch entsprechen können. Des Weiteren wird reflektiert,...

Künstliche Intelligenz in Bibliotheken

Christina Köstner-Pemsel, Elisabeth Stadler & Markus Stumpf

Registration Year

  • 2020
    19

Resource Types

  • Text
    19

Affiliations

  • University of Vienna
    19
  • University of Graz
    2
  • University College of Teacher Education of Christian Churches Vienna/Krems
    2
  • Pantheon-Sorbonne University
    1
  • University of Applied Sciences Wien
    1
  • University of Münster
    1
  • Academy of Fine Arts Vienna
    1
  • TU Wien
    1
  • University of Innsbruck
    1
  • University of Salzburg
    1