87 Works

Performative Ding-Bedeutung: Der Stricker und sein metaphysisches Dinge-Verständnis in seiner Kleinepik. ('Von Edelsteinen', 'Der wunderbare Stein', 'Der Hahn und die Perle')

Silvan Wagner
In seiner Kleinepik behandelt der Stricker die Macht von Preziosen in kritischer, dialektischer und unterhaltsamer Art und Weise. Bislang wurde in der Forschung dabei vor allem sein aufklärerischer, magiekritischer Impetus betont. Im hermeneutischen Vergleich seiner Kleinepik zeigt sich aber, dass der Stricker durchaus an einer magischen Dimension der Dinge festhält, die sich allerdings nur im Zusammenspiel der Physis der Dinge, der Erzählungen von ihren Mächten und der weisen Performanz mit ihnen entfaltet.

Entwicklung eines Planungsmodells für die Unterrichtsplanung von Erarbeitungsphasen

Tobias Jaschke
Die Erarbeitung neuer Inhalte hat aus einer mathematikdidaktisch-normativen Perspektive im Mathematikunterricht nach wie vor erhebliches Entwicklungspotential. Da Unterrichtsqualität mit hoher Wahrscheinlichkeitauch von der Qualität der Unterrichtsplanung abhängt, stellt sich im Kontext der Lehrerbildung die Frage, wie Lehrkräftemit Blick auf eine systematische und mathematikdidaktisch fundierte Unterrichtsplanung unterstützt werden können. Empirische Untersuchungen zeigen dabei, dass sowohl allgemeine wie auch fachspezifische Modelle der Unterrichtsplanung diese Unterstützung offenbar nicht leisten (können). Notwendig erscheinen daher praxisnähere Modellierungen derUnterrichtsplanung, die die...

Frosh, Paul (2019): Screenshots. Racheengel der Fotografie. Berlin: Wagenbach, 67 S., ISBN: 978-3-8031-3691-6 , 10,- (D)

Edin Mustafic
Paul Frosh führt den Begriff des Screenshots aus bildtheoretischer Perspektive in die Kommunikations- und Medienforschung ein, indem er den Screenshot als digitale Reme-diation einer Fotografie darstellt. Mit Screenshots können Ereignisse wie Livestreams, Chatverläufe und Online-Postings in den Sozialen Medien festgehalten werden - wie in der analogen Welt mit dem Fotoapparat auch. Der Autor zeigt in diesem Buch auf, dass Screenshots, wie im Klappentext des Buches beschrieben, zu einer der „bedeutendsten Kulturtechniken der Gegenwart“ aufgestiegen sind,...

Geschlechterrepräsentationen in Nachrichtenmedien

Lisa Schulze, Liesa Herbst, Roland Holzinger, Theresa Klinglmayr & Linda Siegel
A team of Salzburg researchers joined the Global Media Monitoring Project (GMMP) for the third time in a row. The GMMP is conducted every five years and ranks as the largest international long-term study examining the quantitative and qualitative representation of women, men and persons of other genders in different news media. This report outlines the structure and process of this international research project from the perspective of a national research group and addresses the...

Von Print zu Online? Wie sich die Medienrezeption aufgrund der Digitalisierung verändert

Anna Boschner & Michael Switil
Against the background of the dying of newspapers, this work uses the DNR data and a structural analysis of selected online media to discuss whether and how online media are a promising expansion of the print presence. Hence, digitization is considered to be a major gamechanger for traditional newspapers.The relationship between print and online media has already been discussed many times. The concept of substitution the replacement of old media with new ones appears again...

Digitaler Wandel: Datenscouts im Home Office

Josef Trappel & Stefan Gadringer

Weit weg von Lügenpresse

Katharina Placereano & Michaela Jahn
The term “lying press” has a long and, above all, politically right-wing history. German and Austrian studies show that people who place themselves on the right wing of the political spectrum have the least confidence in news. In Great Britain it is different. The central result of this secondary analysis of the Digital News Report data of 2020 shows, that the more politically right-wing British people place themselves, the more trust they have in news....

Can Ownership Limit the Effectiveness of EU Consumer Contract Law Directives?

Wolfgang Faber & Claes Martinson
Does the acquisition of ownership form a strict barrier to the application of EU consumer contract law rules? In particular: does the acquisition of ownership prevent a national court from reviewing unfair terms in a mortgage agreement? The CJEU said so in its recent judgement C-598/15 Banco Santander, where a bank itself acquired a mortgaged apartment in a forced sale. We consider this a too formal way of reasoning. In order to make a constructive...

Vorwort

Monika Frass & Nightingale Georg

Was macht Rhythmus? Eine Figur des Übergangs zwischen Literatur und Musik

Thomas Assinger

Massen sterben

Brandt Sigrid

Die Schale von Möllbrücke: Ein singuläres Importstück aus dem antiken Indien

Herbert Graßl
Eine im Jahre 1951 in Möllbrücke (bei Spittal an der Drau, Kärnten) gefundene Schale aus Messing mit einem Zinkanteil von ca. 34 % erweist sich als ein Importstück aus dem antiken indischen Kulturraum. Das Bildprogramm mit vier tanzenden oder anbetenden Frauen, die Lotosblüte, das Rankenwerk aus Blättern und Früchten, die antiquarischen Details von Kleidung und Schmuck und die Stirnzeichnung weisen auf eine enge Einbindung in die Gandharakunst des 1. und 2. Jh. n. Chr. hin....

Wie die genutzten Nachrichtenquellen das Wissen beeinflussen

Theresa Berger & Sandra Stehrer
Digital news sources such as online media or social media are increasingly replacing traditional news sources such as television or newspapers. Despite today's more intensive use of social media, users of traditional media acquire more background knowledge and more in-depth information about news topics than users of digital media. According to previous studies, users of print media have a higher level of news knowledge than social media users. The evaluation of the Digital News Reports...

Einblicke in die Editionsarbeit des CSEL und die Frage nach dem Werktitel von Ambrosius, De excessu fratris II

Victoria Zimmerl-Panagl

Domus renovata

Maximilian Fussl

Gefrorene Syntax oder sprachwirkliche Stilfigur? Notizen zur Enallage, vornehmlich im Lateinischen.

Oswald Panagl

Die Baupolitik des Kaisers Claudius in Rom

Wolfgang Wohlmayr

FERNUNTERRICHT WÄHREND DES COVID-19 LOCKDOWN IN ÖSTERREICH (FRÜHLING 2020)

Christine Trueltzsch-Wijnen & Sascha Trültzsch-Wijnen
Dieser themenspezifische Bericht ist das Ergebnis einer Studie, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Kids’ Digital Lives in COVID-19 Times“ (KiDiCoTi) durchgeführt und von der Gemeinsamen Forschungsstelle (JRC) der Europäischen Kommission koordiniert wurde. Der Fokus liegt auf der Situation des Fernunterrichts während des ersten Covid-19 Lockdown in Österreich im Frühjahr 2020. Der Bericht stützt sich hauptsächlich auf eine quantitative Befragung von 510 Familien mit Kindern zwischen 10 und 18 Jahren. Zusätzliche Informationen zu jüngeren Kindern stammen...

Röser, Jutta/Müller, Kathrin F./Niemand, Stephan/Roth, Ulrike (2019): Das mediatisierte Zuhause im Wandel. Eine qualitative Panelstudie zur Verhäuslichung des Internets. Wiesbaden: Springer VS, 288 S., ISBN: 978-3-658-26072-9, 39,99

Sandra Theresa Stehrer
Das Buch resümiert die Ergebnisse einer qualitativen Panelstudie, die über einen Zeitraum von acht Jahren die häusliche Mediennutzung von Paaren untersucht und dabei insbesondere die Rolle des Internets in den Blick genommen hat. Unter Rückbezug auf die Mediatisierungstheorie und den Domestizierungsansatz wird anschaulich und anhand zahlreicher Fallbeispiele nachvollziehbar gezeigt, welche Veränderungsprozesse und Dynamiken durch das Internet in Gang gesetzt wurden in Bezug auf häuslichen Routinen, Interaktionen und Geschlechterkonstellationen, hinsichtlich von Entgrenzungsprozessen zwischen beruflicher und privater...

Du studierst Kowi – und dann?: Absolventinnen und Absolventen der Kommunikationswissenschaft erzählen über das Studium und die beruflichen Möglichkeiten

Daniel Blank, Julia Böckenförde, Alexandra Bründl, Julia Prinz & Denise Romp
Der Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg feiert sein 50-jähriges Jubiläum. Doch was bedeutet Kommunikationswissenschaft überhaupt und welche Perspektiven haben Studierende mit dem Abschluss für das spätere Berufsleben? Fünf Master-Studierende der Universität Salzburg sind diesen Fragen nachgegangen und haben Absolventinnen und Absolventen zu ihrer Zeit während des Studiums und zu ihrem Einstieg ins Berufsleben befragt. Als essentielle Faktoren für einen erfolgreichen Berufseinstieg wurden dabei die Absolvierung von Praktika und ein vielfältiges und praxisbezogenes Lehrangebot genannt.

Eine Zeitreise: Kommunikationswissenschaft studieren – damals und heute

Mara Dorfmann, Frederik , Christian Gartmeier, Alexandra Hoffmann & Martina Pastor
Seit 50 Jahren gibt es den Fachbereich Kommunikationswissenschaft an der Paris Lodron Universität in Salzburg. Seit 50 Jahren machen Studierende ihren Abschluss in Salzburg. Seit 50 Jahren lehren und forschen Professoren und Professorinnen über Kommunikation. Doch was für die heutigen Studierenden alltäglich ist,war für die Studierenden vor 50 Jahren unvorstellbar. Mit Hilfe von Gesprächen mit einem langjährigen Professor, einem Bibliotheksmitarbeiter und einer Sekretärin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg haben wir in diesem Beitrag einen...

„Insektensterben“. Ein Bericht und ein paar eigene Anmerkungen

Roman Fuchs

Registration Year

  • 2021
    53
  • 2020
    23
  • 2019
    11

Resource Types

  • Text
    87

Affiliations

  • University of Salzburg
    87
  • University of Gothenburg
    2
  • University of Vienna
    2
  • Friedrich Schiller University Jena
    2
  • University of Applied Sciences Wien
    1
  • Austrian Institute of Historical Research
    1
  • University of Bayreuth
    1
  • Academy of Fine Arts Vienna
    1
  • Harvard University
    1
  • TU Wien
    1